Spielberichte Saison 2015/2016

Statistiken zur abgelaufenen Saison 2015/2016 unserer         1. Mannschaft in der Kreisklasse B - Staffel 2

Insgesamt 29 Spiele absolvierte unsere 1. Mannschaft, ehe Sie sich mit 28 Siegen und

1 Unentschieden souverän die Meisterschaft und damit den Aufstieg in die Kreisklasse A sicherte.

Spiel Nr. 30 wurde nicht absolviert, weil der Gegner nicht zum Rückspiel angetreten ist.

 

28 Spieler setzte Trainer Hedi Anaibi insgesamt in der 1. Mannschaft ein.

 

Daniel Mattern und Leutrim Beqiraj standen in allen 29 Begegnungen auf dem Feld, wobei nur Daniel Mattern alle Spiele von Anpfiff weg bestritten hat.

 

Tiago Manuel de Oliveira Lopes stand mit 26 Einsätzen nach dem Spitzenduo am meisten auf dem Feld.

 

Die Top-5 der Einsatzkönige komplettieren Ruven Piecha und Marcel Adam!

16 Jungs konnten sich in der Saison 2015/2016 in die Torschützenliste eintragen!

 

Die Mannschaft erziele satte 121 Tore selbst, 4 Eigentore standen zu Buche und eine 3:0 Wertung

aufgrund des Nichtantretens eines Gegners ergibt eine Gesamtausbeute von 128 Toren!

 

Tiago Manuel de Oliveira Lopes sichert sich mit 41 Saisontoren nicht nur erneut die interne Torjäger-

kanone, sondern ist wie im Vorjahr auch Torschützenkönig der Kreisklasse B - Staffel 2!

 

Unser Neuzugang Leutrim Beqiraj war die erwartete Verstärkung und beendete die Saison mit

30 Treffern auf Platz 2 der internen Torjägerliste!

 

Damit erzielten die beiden zusammen über 58% der Gesamttore (bezogen auf die 121 selbst erzielten)!

 

Mit gehörigem Abstand folgen Marcel Adam auf Platz 3 unserer Torjägerliste mit 8 Toren, sowie 

Christian Dobravc und Julian Papic mit jeweils 6 Toren!

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 29.05.2016 30. Spieltag: FC Busenbach 2 - FV Grünwinkel 1 1:2 (1:0)

Unser Mannschaft bestimmt die Partie von Beginn an und lies den Ball in den ersten 15 Minuten gut durch die eigenen Reihen laufen. In dieser Phase mit nahezu 90% Ballbesitz war es jedoch nicht möglich eine Torraumszene heraus zu arbeiten, weil der Gastgeber sich mit allen elf Mann in die eigene Spielhälfte zurück zog. 

 

Der Schock dann in der 15. Minute. Wieder zirkuliert der Ball in den eigenen Reihen als Julian Papic im Mittelkreis den Ball leichtfertig verliert und ein Busenbacher alleine auf das Tor laufen konnte. Auch der heraus stürmende Torwart Patric Hecker kam zu spät. um die Situation zu bereinigen, sodass der Spieler keine Mühe hatte das 1:0 für die Hausherren zu erzielen.

 

Dieses Tor spielte dem FC Busenbach 2 natürlich in die Karten und sie legten Ihre defensive Ausrichtung auf dem kleinen Trainingsplatz nicht ab. Erster nennenswerter Torschuss dann auch durch einen direkten Freistoß 24. Minute, aber der Schuss von Leutrim Beqiraj wurde über das Tor abgefälscht.

 

In der 28. Minute wurde dann endlich auch einmal schneller und vor allem flach kombiniert. Am Ende dieser Kombination kam Marcel Adam aus 10m zum Abschluss, traf aber nur den Pfosten. Den Abpraller platzierte Kevin Trinquart links am Tor vorbei.

 

Der FV Grünwinkel versuchte es weiter zu oft mit hohen Bällen und brachte die Defensive der Busenbacher damit auch nicht wirklich in Verlegenheit.

 

In der 35. Minute schossen die Gastgeber einen Freistoß aus 20m über den Kasten und in der 42. Minuten forderten man auf Seiten der Hausherren einen Foulelfmeter, den der Schiedsrichter aber nicht pfiff.

 

2 Minuten vor der Pause setzte dann Leutrim Beqiraj einen Freistoß aus halblinker Position knapp über das Tor und Christian Dobravc hatte in 45. Minute die Chance zur Führung, brachte aber einen Querpass aus 6m im Gewühl nicht über die Linie.

 

So führte der FC Busenbach 2 zur Pause aufgrund der Spielanteile sehr schmeichelhaft mit 1:0.

 

Mit Beginn der 2. Hälfte setzte dann Dauerregen ein. Unsere Mannschaft erhöhte die Spielgeschwindigkeit und kam in der 51. Minute zum verdienten 1:1 Ausgleich. Leutrim Beqiraj's Eckball konnte nicht geklärt werden und Alexander Aster traf aus 9m in zentraler Position zum 1:1.

 

In der 54. Minute zog Labinot Beqiraj aus 25m ab und zwang den Torwart zu einer Faustabwehr, um diesen Schuss zu entschärfen.

 

Nach einem weiteren Eckball, diesmal durch Labinot Beqiraj, dann das 1:2 für unsere Elf. Er zog den Ball flach und scharf nach innen und nachdem einige die Kugel verpassten, traf Pascal Daferner flach zum 1:2 ins lange Eck.

 

Christian Dobravc hätte dann in der 61. Minute die Partie entscheiden können. Nachdem sich Leutrim Beqiraj links gut durch setzte und den in der Mitte frei stehenden Christian Dobravc bediente, versuchte es dieser zu genau und traf nur den Außenpfosten.

 

Nach 66 Minuten prüfte erneut Labinot Beqiraj den Torhüter der Gastgeber mit einem Schuss aus der zweiten Reihe, ehe nach 74 Minuten die Gastgeber ebenfalls aus der zweiten Reihe mit einem Lattentreffer Pech hatten.

 

In der 81. Minute dann fast einen Kopie unseres ersten Gegentreffers. Wieder verliert Julian Papic in zentraler Position das Leder, aber diesmal war Torwart Patric Hecker mit einer Fußabwehr zur Stelle.

 

Kurz vor dem Ende der Partie kommt der FC Busenbach 2 noch einmal zum Abschluss, aber der Ball auf das kurze Eck war kein Problem für Patric Hecker im Tor des Meisters und Aufsteigers.

 

Ein Arbeitssieg zum Abschluss einer phantastischen Saison für den FV Grünwinkel, der damit 29 seiner 30 Saisonspiele gewinnt, bei einem Unentschieden am 1. Spieltag! Glückwunsch zum heutigen Sieg und D A N K E für ein tolle Saison! 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Pascal Daferner - Elias Melchior, Alexander Aster (C), Kevin Trinquart, Julian Papic - Dennis Schmieder, Leutrim Beqiraj, Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Laurentiu Girbita, Christian Dobravc und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Christian Dobravc für Dennis Schmieder (30. Minute), Laurentiu Girbita für Marcel Adam (82. Minute) und Sebastian Wagner für Labinot Beqiraj (87. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 22.05.2016 29. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - TSV Palmbach 2  7:0 (2:0)

Ehe die Partie begann nahm unser Kapitän Alexander Aster die Glückwünsche zur Meisterschaft vom Badischen Fussballverband entgegen. 

 

Der FV Grünwinkel verabschiedete im Anschluss seinen scheidenden Trainer Hedi Anaibi und Physiotherapeut Michael Deho. Vorstand Armin Wagner und der gesamte Verein danken Euch für Eure getane Arbeit und Euer Engagement. Darüberhinaus wurden auch die Beqiraj-Brüder Labinot und Leutrim offiziell verabschiedet, die uns in der kommenden Saison leider nicht mehr zur Verfügung stehen werden. Danke Jungs und alles Gute bei Euren neuen Aufgaben in den neuen Vereinen.  

 

Der FV Grünwinkel lief heute mit einer taktisch völlig veränderten Elf auf den Rasen. Leutrim Beqiraj begann die Partie auf der Bank und auch Tiago Manuel de Oliveira Lopes begann nicht im Angriff, sondern im Mittelfeld. Wie die beiden, so rochierten noch viele weitere Spieler weg von Ihren angestammten Positionen. 

 

Ehe sich die Gäste auf dieses Überraschungsmoment einstellen konnten, lagen sie bereits mit 2:0 im Hintertreffen. Marcel Adam köpfte einen von den Palmbachern abgewehrten Ball einfach wieder nach vorne und "Altstar" Christian Dobravc entwischte seinem  Gegenspieler und erzielte in der 9. Minute die 1:0 Führung.

 

Nur zwei Minuten später bediente Kapitän Alexander Aster unseren etatmäßigen Abwehrstrategen Daniel Mattern auf seiner heutigen Angriffsposition und dieser netzte eiskalt zum 2:0 ein.

 

In der 15. Minute war es dann Alexander Aster selbst, der einen von Daniel Mattern getretenen Eckball mit Wucht nur knapp über die Latte köpfte.

 

Unsere Mannschaft lies in der Folge Ball und Gegner laufen und die Spieler setzten Ihre neuen taktischen Aufgaben allesamt ordentlich um. 

 

Das nächste Highlight dann nach 30 Minuten. Auf der rechten Seite bediente Tiago Manuel de Oliveira Lopes Labinot Beqiraj mustergültig mit einem feinen Pass aus dem Fußgelenk, aber dieser scheiterte mit seiner Direktabnahme am Außennetz.

 

Die letzte Möglichkeit vor der Pause hatte Labinot Beqiraj, aber dessen 25m-Hammer lenkte der Palmbacher Torwart mit den Fäusten über die Latte.

 

So ging es mit einem 2:0 in die Pause und die Spieler wechselten zur 2. Halbzeit auf Ihre angestammten Positionen.

 

Nach zwei Auswechslungen hatte unsere Mannschaft nach einer Stunde eine Doppelchance. Zuerst schoss Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen Querpass in der 58. Minute knapp über das Tor, ehe nur zwei Minuten später Marcel Adam eine scharfe Hereingabe von Leutrim Beqiraj knapp verpasste.

 

Nach 63 Minuten bekam dann auch unser etatmäßiger Ersatztorwart Jens Krämer seine Einsatzzeit, allerdings nicht im Tor, sondern im Angriff, wo er früher auch bereits agiert hat.

 

Kurz nach diesem Wechsel bediente dann Tiago Manuel de Oliveira Lopes mit einer langen Flanke den frei stehenden Leutrim Beqiraj, der keine Mühe hatte aus 6m per Kopf auf 3:0 zu erhöhen.

 

Nur 2 Minuten später wird Tiago Manuel de Oliveira Lopes dann selbst am 16m-Raum angespielt, versetzt zwei Gegenspieler und trifft zum 4:0. 

 

Nach 80 Minuten vereitelte dann der Gäste-Torwart den nächsten Treffer, als er einen Kopfball von Leutrim Beqiraj nach einem langen Pass von Daniel Mattern über die Latte lenkte.

 

Die Minuten 85 und 86 gehörten wieder unserem Toptorjäger Tiago Manuel de Oliveira Lopes. Zuerst setzt er sich am 5m-Raum im eins gegen eins durch und markiert das 5:0, ehe er nur 60 Sekunden später einen Querpass von Labinot Beqiraj aud der gleichen Entfernung zum 6:0 über die Linie brachte.

 

Den Schlusspunkt setzte dann Jens Krämer in der 89. Minute. Auf der rechten Seite setzt er sich nach einem Pass von Labinot Beqiraj durch und trifft aus 10m ins lange Eck zum 7:0 Endstand.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Pascal Daferner, Kevin Trinquart, Marcel Adam - Elias Melchior, Alexander Aster (C), Julian Papic, Tiago Manuel de Oliveira Lopes - Daniel Mattern, Christian Dobravc, Labinot Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (TW), Leutrim Beqiraj, Dennis Schmieder und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Dennis Schmieder für Elias Melchior  (46. Minute), Leutrim Beqiraj für Julian Papic (46. Minute) und Jens Krämer für Kevin Trinquart (63. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Samstag, 14.05.2016 28. Spieltag: TSV Spessart 1 - FV Grünwinkel 1 2:4 (0:1)

Der FV Grünwinkel war auch heute nicht aufzuhalten. Bereits in der 3. Minute waren die Pläne der Spessarter durchkreuzt, als Labinot Beqiraj einen direkten Freistoß völlig humorlos aus 25 m zum 0:1 in den Giebel zimmerte.

 

In der ersten Viertelstunde hatte der Gastgeber weiter große Schwierigkeiten unser Passspiel zu unterbinden. Nach 12 Minuten hatte Tiago Manuel de Oliveira Lopes zweimal die Chance, nach tollem Zuspiel von Leutrim Beqiraj, das 0:2 zu erzielen. Er scheiterte aber im ersten Versuch an einem Abwehrbein, ehe er den zu ihm zurück kommenden Ball mit einem Heber an die Latte setzte.

 

Nur eine Minute später strich ein Schuss von Christian Dobravc aus 16m nur knapp über den Kasten.

 

Der TSV Spessart versuchte in der Folge mit körperbetontem Spiel ins Spiel zu kommen. Unser Spielfluss verflachte etwas, aber in der 32. Minute dann die nächste Großchance für den Meister.

Leutrim Beqiraj ist über links wieder nicht zu halten und sieht den in der Mitte gut postierten Christian Dobravc, dessen Schuss aber nur an den Pfosten geht.

 

Nach einem Eckball in der 37. Minuten hatte der FVG-Anhang den Torschrei abermals auf den Lippen, aber den Kopfball von Tiago Manuel de Oliveira Lopes nach einem Eckball, wurde vom Verteidiger auf der Linie geklärt.

 

Mit dem Pausenpfiff schlenzt Leutrim Beqiraj einen weiteren Freistoß nur an den Außenpfosten, sodass bei einem für den Gastgeber schmeichelhaften 0:1 die Seiten gewechselt wurden.

 

Wenn es aus dem Spiel heraus nicht klappt, musste eben wieder ein Standard her. Kevin Trinquart legte sich in der 51. Minute den Freistoß zu Recht und zirkelte die Kugel abermals direkt zum 0:2 in den Winkel.

 

Zwei Minuten später dann der erste ernsthafte Versuch der drittstärksten Rückrunden-Mannschaft. Ein Spieler versuchte von knapp hinter der Mittellinie den etwas vor dem Tor stehenden Schlussmann Patric Hecker zu überraschen, aber der Ball ging knapp über das Tor.

 

In der 58. Minute schlug wieder einmal Leutrim Beqiraj einen Freistoß von rechts in die Mitte, wo Tiago Manuel de Oliveira Lopes per Kopf zur Stelle war und auf 0:3 erhöhte.

 

Nach 65 Minuten dann eine Nachlässigkeit in der Grünwinkler Hintermannschaft und fast wäre der TSV Spessart nach einem Doppelpass zum 1:3 gekommen, aber der Ball ging am Ende knapp vorbei.

 

Alexander Aster hätte dann in der 70. Minute den Sack endgültig zumachen können, aber sein Schuss aus 10m nach zu kurzer Faustabwehr des Torwarts verfehlte erneut das Gehäuse.

 

Als bei Grünwinkel die Konzentration nachließ, kam der TSV Spessart zum 1:3. In der 75. Minute konnte eine Spieler der Gastgeber durch die Mitte auf das Tor zulaufen, ohne engagierte Gegenwehr. Sein Querpass musste der Mitspieler lediglich noch über die Linie schieben.

 

Der Gastgeber gab sich nicht auf und versuchte es weiter. In der 81. Minute war Torhüter Patric Hecker zur Stelle, als er einen guten Schuss aus 18m über die Latte lenkte.

 

Auf der Gegenseite scheiterte Leutrim Beqiraj mit einem 18m Schuss am Torwart, der das Leder im Nachfassen unter sich begrub.

 

In der 84. Minute dann das 2:3. Torwart Patric Hecker wehrte einen Freistoß der Spessarter zu kurz ab und wurde dann aus kurzer Distanz überwunden.

 

Die Aluminium-Seuche ging für unsere Mannschaft in der 88. Minute weiter. Dieses Mal traf Daniel Mattern per Freistoss nur den Aussenpfosten.

 

In der 89. Minute dann die endgültige Entscheidung. Leutrim Beqiraj belohnt sich mit dem 2:4 für eine gute Leistung, als er aus halbrechter Positon einen Freistoß abermals direkt verwandeln konnte.

 

Hochverdienter Sieg unserer Mannschaft auch heute beim TSV Spessart. Trotz der Ausfälle von Ruven Piecha, Julian Papic und Marcel Adam hätte es mit etwas mehr Glück im Abschluss auch deutlicher werden können. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Pascal Daferner, Daniel Mattern, Elias Melchior - Kevin Trinquart, Alexander Aster (C), Labinot Beqiraj, Christian Dobravc - Enes Bozkurt, Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Dennis Schmieder, Fabian Eisele und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Dennis Schmieder für Enes Bozkurt  (46. Minute), Sebastian Wagner für Kevin Trinquart (70. Minute) und Fabian Eisele für Elias Melchior (70. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Donnerstag, 12.05.2016 Nachholspiel des 24. Spieltag:                           FC Südstern Karlsruhe 2 - FV Grünwinkel 1  1:5 (1:2)

Der FV Grünwinkel 1910 e.V. gratuliert seiner 1. Mannschaft zur Meisterschaft und dem damit verbundenen Aufstieg in die Kreisklasse A!!! 

Der FV Grünwinkel zeigte von Beginn an, dass er gewillt war, die Meisterschaft heute bereits perfekt zu machen. Erste Bewährungschance für den Südstern-Keeper war in der 8. Minute ein Freistoss von Ruven Piecha. Der Freistoss, der fast von der Mittellinie getreten wurde, zog sich und senkte sich in Richtung Tor, aber der Torwart lenkte den Ball mit einer Hand über die Latte.

 

In der 12. Minute dann die Führung. Tiago Manuel de Oliveira Lopes lief seinem Gegenspieler davon und konnte vom Torwart im Strafraum nur durch ein Foul gebremst werden. Glück für den Torwart, dass ihn der Schiedsrichter mit einer gelben Karte auf dem Platz gelassen hat.

 

Den fälligen Elfmeter versenkte Abwehrstratege Daniel Mattern souverän zum 0:1.

 

In der 21. Minute war die gegnerische Abwehr abermals geknackt. Leutrim Beqiraj drang mit Tempo in den Straufraum und bediente den mitgelaufenen Dennis Schmieder mustergültig, der aus 6m keine Mühe hatte das 0:2 zu erzielen.

 

In der 25. Minute dann Pech für Leutrim Beqiraj, als er einen lange Flanke von Kevin Trinquart nur an die Latte köpfte.

 

Es war eigenltich nur eine Frage der Zeit, wann der nächste Treffer fiel, aber das er auf der anderen Seite fiel, war dann sehr überraschend. Aus dem Nichts, aber auch klar aus dem Abseits heraus, kamen die Hausherren in der 42. Minute zum 1:2.

 

Kurz vor dem Halbzeitpfiff hätte der FC Südstern sogar fast noch ausgeglichen, als sich ein Ball fast ins Tor sengte, aber Torhüter Hecker den Ball über die Latte lenkte. So ging es mit dem 1:2 in die Kabinen.

 

Die Gastgeber hatten sich kaum formiert, da spielte Kevin "Keule" Trinquart einen Traumpass auf Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der dem Torwart im 1 gegen 1 keine Chance lies und sofort das 1:3 erzielte.

 

Leutrim Beqiraj versuchte sich in der 55. Minute per Freistoss, der aber wieder knapp vorbei ging.

 

In der 67. Minute wieder eine zu lockere Aktion in unserer Hintermannschaft, aber der Südstern-Akteuer konnte die gute Gelegenheit nicht nutzen und verfehlte das Tor aus kurzer Distanz.

 

In der 73. Minute versuchte sich der Gastgeber aus der 2. Reihe. Ein guter Schuss, der aber etwas zu hoch angesetzt war. 

 

Labinot Beqiraj zeigte sich in der 77. Minute im Offensivbereich und bediente mit gutem Auge Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der gewohnt sicher zum 1:4 abschloss. 

 

Nur 7 Minuten später verdiente sich Labinot Beqiraj einen weiteren Assist. Diesmal legte er den Ball quer auf Julian Papic, der trocken auf 1:5 erhöhte.

 

In der 86. Minute der nächste Versuch von Leutrim Beqiraj. Dieses Mal war er alleine auf den Torwart unterwegs, hatte aber Pech, das dieser den Ball per Fußabwehr abwehren konnte. 

 

Den letzten Torschuss hatten wieder die Gastgeber in der 89. Minute, aber der Ball verfehlte sein Ziel.

 

Mit diesem 1:5 Sieg ist der Mannschaft die Meisterschaft und der Aufstieg in die Kreisklasse A sicher. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Pascal Daferner, Daniel Mattern, Elias Melchior - Kevin Trinquart, Alexander Aster (C), Dennis Schmieder, Ruven Piecha - Marcel Adam, Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (TW), Labinot Beqiraj, Christian Dobravc und Julian Papic

 

Einwechslungen:

 

Christian Dobravc für Dennis Schmieder (53. Minute), Julian Papic für Marcel Adam (55. Minute) und Labinot Beqiraj für Leutrim Beqiraj (55. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 08.05.2016 27. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - Post Südstadt Karlsruhe 2     abgesagt!

Unsere Gäste von Post Südstadt Karlsruhe 2 können heute keine Mannschaft stellen, sodass Sie das Spiel absagen mussten. Der FV Grünwinkel kommt damit zu weiteren drei Punkten durch eine 3:0 Wertung!

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Samstag, 30.04.2016 26. Spieltag: SpVgg Söllingen 2 - FV Grünwinkel 1  0:2 (0:1)

Der Gastgeber verlegte die Partie auf Platz 2, befand es aber leider nicht für nötig den Platz zu zeichnen. Nachdem der Schiedsrichter dies nicht duldete, musste entsprechend nachgearbeitet werden und die Partie begann mit 20 Minuten Verspätung.

 

Auch wenn es nur die Kreisklasse B ist und auch "nur" die 2. Mannschaft des Vereins ... auch diese Jungs halten Woche für Woche die Knochen für den Verein hin und haben etwas mehr Respekt verdient!

 

Die Partie kannte von Anpfiff dann aber nur eine Richtung. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor der Söllinger Reserve, die bereits nach 7 Minuten Glück hatte, das Tiago Manuel de Oliveira Lopes völlig frei vor dem Tor zuviel Zeit zum überlegen hatten und den Torwart anschoss.

 

Mit der anschliessende aber sofort das 0:1. Leutrim Beqiraj brachte einen Eckball scharf nach innen und Tiago Manuel de Oliveira Lopes köpfte den Ball in die Maschen.

 

Nächste Großchance nach 12 Minuten. Wieder ist Tiago Manuel de Oliveira Lopes alleine in Richtung Tor unterwegs. Er sucht selbst den Abschluss statt auf den völlig freistehenden Sturmpartner Leutrim Beqiraj abzulegen, was das sichere 0:2 bedeutet hätte.

 

In der 22. und 23. Minuten dann der Doppelauftritt von Labinot Beqiraj. Erst zimmert einen 35m Freistoss aus zentraler Position auf das Tor, den der Torwart aber abwehren konnte. Die anschliessende Ecke von Leutrim Beqiraj findet in Labinot Beqiraj wieder seinen Abnehmer, aber sein Kopfball wird auf der Linie geklärt.

 

In der 24. Minute hat Leutrim Beqiraj die Chance. Sein Freistoss aus 22 m findet seinen Meister in der Torlatte.

 

Kurz vor der Pause verfehlte noch einmal Tiago Manuel de Oliveira Lopes das Tor knapp, nachdem er von Labinot Beqiraj gut in Szene gesetzt wurde.

 

Der Tabellendritte! fand 45 Minuten überhaupt nicht statt und konnte froh sein, dass der FV Grünwinkel im Umgang mit seinen Chancen sehr großzügig war.

 

in der 47. Minute dann das 0:2. Ein Freistoss von Kevin Trinquart geht an Freund und Feind vorbei in den Strafraum, wo Tiago Manuel de Oliveira Lopes abermals per Kopf zur Stelle war.

 

Doppelchance dann für Dennis Schmieder in der 66. und 67. Minute. Zuerst steckte Leutrim Beqiraj einen Ball gekonnt in den Strafraum durch, aber Dennis Schmieder scheiterte am Torwart, der gut mit dem Fuss reagieren und abwehren konnte.

 

In der 67. Minute hatte Dennis Schmieder dann aus dem Gewühl heraus im Strafraum die Chance, aber wieder war der Torwart der Söllinger zur Stelle und wehrte den Schuss aus kurzer Distanz mit einem tollen Reflex ab.

 

Der Tabellenführer kontrollierte weiter Ball und Gegner. Das hier der Tabellendritte der Herausforderer war, war zu keiner Sekunde zu erkennen.

 

In der 76. Minute hatte der eingewechselte Christian Dobravc Pech, als er mit einem tollen Heber über den Torwart erneut nur den Querbalken traf.

 

Nach 79 Minuten war dann wieder Leutrim Beqiraj dran. Sein Freistoss aus 18m klatschte abermals nur an den Pfosten.

 

So endete die Partie mit einem souveränen 0:2 Sieg unserer Mannschaft. Der Tabellendritte hatte in 90 Minuten nicht eine Torchance und hat Glück heute nicht unter die Räder gekommen zu sein.

 

Unsere Mannschaft marschiert mit diesem weiteren Erfolg unaufhaltsam Richtung Kreisklasse A. Inzwischen ist der Vorsprung auf 12 Punkte angestiegen bei noch 5 ausstehenden Spielen!

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Elias Melchior - Kevin Trinquart, Alexander Aster, Pascal Daferner, Ruven Piecha (C) - Dennis Schmieder, Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Marcel Adam, Christian Dobravc und Enes Bozkurt

 

Einwechslungen:

 

Christian Dobravc für Kevin Trinquart (60. Minute), Enes Bozkurt für Alexander Aster (69. Minute) und Marcel Adam für Dennis Schmieder (74. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 24.04.2016 25. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - SG Stupferich 2 6:1 (2:0)

Wer heute als Zuschauer zu spät zum Spiel kam hat den 100. Saisontreffer leider verpasst. Bereits nach 48 Sekunden zappelte der Ball im Netz der Gäste. Julian Papic spazierte mit Tempo durch die gegnerische Abwehrreihe, bediente mit viel Übersicht Marcel Adam, der keine Mühe hatte aus kurzer Distanz das 1:0 zu erzielen.

 

Der FV Grünwinkel kontrollierte fortan Ball und Gegner, zeigte sich aber in Richtung Tor nicht ganz so druckvoll. Mit dem ersten konstruktiven Angriff der Gäste in der 20. Minute kam die SG Stuperich nach einer zu kurzen Kopfballabwehr zwar zum Torschuss, aber der Ball verfehlte sein Ziel.

 

In der 23. Minute setze dann Tiago Manuel de Oliveira aus dem Rückraum ein Solo an, umkurvte vier Gegenspieler wie Slalomstangen und lies auch dem Torwart aus 6m keine Abwehrchance. Das 2:0 wurde fortan weiter sicher kontrolliert.

 

In der 31. Minute prüfte Daniel Mattern nochmal den Gäste-Torhüter, aber sein Schuss aus 18m war am Ende etwas zu schwach. Nach kontrolliertem Spiel wechselte man mit 2:0 die Seiten.

 

Nach der Pause startete der FV Grünwinkel zwingender. Bereits in der 49. Minute prüfte Dennis Schmieder der Stupfericher Torwart aus 22m, aber dieser hielt im Nachfassen.

 

In der 53. Minute war dann wieder Marcel Adam zur Stelle. Tiago Manuel de Oliveira Lopes brachte den Ball von rechts nach innen und die Gäste konnte den Ball nicht klären, so dass Marcel Adam den Ball im Gehäuse unterbrachte.

 

Nur eine Minute später verfehlt Kevin Trinquart mit einem Schuss aus der zweiten Reihe nur knapp das Tor.

 

Ein Beispiel für schlechte Verteidigung zeigten die Gäste dann in der 57. Minute. Tiago Manuel de Oliveira Lopes durfte den Ball zentral am Strafraum annehmen, hatte Zeit ihn zweimal hoch zu nehmen, ehe er das Leder über den Torwart hinweg zum 4:0 ins Tor beförderte.

 

In der 63. Minute dann eine schnelle Kombination über vier Stationen, an deren Ende der eingewechselte Routinier Christian Dobravc stand, der den Ball zum 5:0 im Tor unterbrachte.

 

Eine neue Eckballvariante dann in der 65. Minute: Der Ball wurde in den Rückraum geschlagen, wo es Daniel Mattern direkt probierte, den Ball aber knapp neben den Pfosten setzte.

 

In der 76. Minute dann das 6:0. Pascal Daferner kam über rechts und wollte in der Mitte den freistehenden Leutrim Beqiraj bedienen. Der Ball wurde jedoch von einem gegnerischen Spieler ins eigene Tor abgelenkt.

 

Pech dann für Leutrim Beqiraj in der 84. Minute. Nach einem guten Solo bediente Marcel Adam unseren Torjäger, aber sein Abschluss prallte vom Innenpfosten wieder ins Feld.

 

Nur eine Minute später hat Leutrim Beqiraj wieder kein Glück, als der Torwart der Gäste seinen Aufsetzer mit einem Reflex entschärfte.

 

Wie vor der Pause, so auch kam der Gast auch nach dem Wechsel nur zu einem Torabschluss. In der 90. Minute führte dieser nach einer Unachtsamkeit in der Grünwinkler Defensive noch zum 6:1.

 

Mit dieser Ergebnis endete die Partie, die von Schiedsrichter Hans-Peter Schwarz souverän geleitet wurde.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Pascal Daferner, Daniel Mattern, Elias Melchior - Kevin Trinquart, Alexander Aster, Dennis Schmieder, Ruven Piecha (C) - Julian Papic, Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (TW), Leutrim Beqiraj, Christian Dobravc und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Leutrim Beqiraj für Marcel Adam  (54. Minute), Christian Dobravc für Dennis Schmieder (54. Minute) und Sebastian Wagner für Kevin Trinquart (73. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 17.04.2016 24. Spieltag: FC Südstern Karlsruhe 2 - FV Grünwinkel 1         abgesagt!

Das Spiel wurde wegen der anhaltenden Regenfälle abgesagt!

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 10.04.2016 23. Spieltag: FV Grünwinkel I - SG Herrenalb/Neusatz Rotensol I 5:0 (3:0)

Die Gäste verlegten sich von Beginn an aufs verteidigen und machten wenig Anstalten am Spiel teil zu nehmen.

 

Bereits nach 7 Minuten prüfte Ruven Piecha den Gästekeeper mit einem Schuss aus 20m, den dieser noch abwehren konnte.

 

In Minute 9 aber schon die 1:0 Führung für unser Team. Tiago Manuel de Oliveira Lopes köpfte einen Eckball von Leutrim Beqiraj in die Maschen.

 

In der 20. Minute bereits das 2:0 für den FV Grünwinkel. Dieses mal bringt Tiago Manuel de Oliveira Lopes den Ball von links nach innen, wo Christian Dobravc einen Tick schneller am Ball ist, als sein Gegenspieler und zum 2:0 vollendet.

 

Der Ball zirkulierte sicher durch die Reihen der Gastgeber und immer wenn man das Spiel schnell machte, war die SG Herrenalb/Neusatz Rotensol überfordert.

 

Es dauerte aber bis zur 38. Minute, ehe es wieder klingelte. Aus 17m verwandelt wiederum Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen Freistoss direkt flach an der Mauer vorbei zum 3:0.

 

Kurz vor der Pause versäumt es Tiago Manuel de Oliveira Lopes dann auf 4:0 zu erhöhen, als er zweimal hintereinander am gut reagierenden Schlussmann der Gäste scheitert.

 

So blieb es zur Pause beim 3:0 für den FV Grünwinkel.

 

In der 49. Minute setzt Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen Kopfball nach Flanke von Leutrim Beqiraj zwar noch knapp neben das Tor, aber unsere Mannschaft blieb weiter technisch und auch körperlich deutlich überlegen.

 

Die nächste Standardsituation schnappte sich in der 55. Minute dann Leutrim Beqiraj. Aus halbrechter Position gibt er dem Ball genug Geschwindigkeit und Effet, dass dieser an Freund und Gegner vorbei im langen Eck zum 4:0 einschlägt.

 

Wieder macht der Minutenzeiger nur drei Umdrehungen, da wird Tiago Manuel de Oliveira Lopes im Strafraum regelwidrig gestoppt und Kevin Trinquart verwandelt den fälligen Elfmeter sicher zum 5:0.

 

In der 62. Minute versucht es Kevin Trinquart dann mit einem Schuss aus knapp 25m, aber dieser streicht knapp über den Querbalken.

 

Unsere Mannschaft hat dann im Gefühl der sicheren Führung etwas die defensive Ordnung vernachlässigt und ermöglicht den Gästen in der 74. Minute fast einen Treffer, aber der gute Schuss aus 18m knallt an die Latte und von dort nicht hinter die Linie.

 

Nach dieser Aktion drückte der FV Grünwinkel noch einmal nach vorne. in der 77. Minute vergab Routinier Christian Dobravc eine sehr gute Gelegenheit, als er nach tollem Solo von Julian Papic frei gespielt wurde und den Ball aus 8m über den Kasten setzte.

 

In der 79. Minute dreht der Torwart der Gäste einen Schuss von Kevin Trinquart noch um den Pfosten und so endet die Partie mit einem lockeren 5:0 Sieg.

 

Glückwunsch an die Mannschaft. Damit steht die Erfolgsbilanz seit Ende der Winterpause bei 20:0 Toren und 18 Punkten aus 6 Spielen! Weiter so!

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Elias Melchior - Kevin Trinquart (C), Alexander Aster, Dennis Schmieder, Ruven Piecha - Christian Dobravc, Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj 

 

Ersatzspieler:

 

Julian Papic, Enes Bozkurt und Fabian Geppert

 

Einwechslungen:

 

Julian Papic für Leutrim Beqiraj  (62. Minute), Enes Bozkurt für Tiago Manuel de Oliveira Lopes  (62. Minute) und Fabian Geppert für Christian Dobravc (70. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 03.04.2016 22. Spieltag: FV Grünwinkel I - FT Forchheim I 2:0 (1:0)

Die Gäste aus Forchheim versuchten es heute mit einer Fünfer-Abwehrkette unsere Offensivstärke nicht zur Geltung kommen zu lassen.

 

Es dauerte bis zur 15. Minute, ehe Marcel Adam die erste Chance hatte. Einen guten Eckball von Leutrim Beqiraj auf den 2. Pfosten brachte er aus kurzer Distanz aber nicht über die Linie.

 

In der 24. Minute waren die Gäste dann erstmals überspielt. Einen langen Pass von Kevin Trinquart verwandelte Tiago Manuel de Oliveira Lopes aus 6m sicher zum 1:0.

 

Wieder ist es in der 31. Minute ein guter Eckball von Leutrim Beqiraj, aus dem sich die nächste gute Gelegenheit ergab. Marcel Adam hat aber Pech, dass sein Kopfball an die Latte geht.

 

So wechselten die Mannschaft beim Stand von 1:0 die Seiten.

 

Forchheim machte auch nach Pause wenig Anstalten mehr nach vorne zu spielen. Unsere Mannschaft versuchte weiter den Abwehrriegel zu knacken.

 

In der 51. Minute hat wiederum Tiago Manuel de Oliveira Lopes die Gelegenheit das zweite Tor zu machen, aber er scheitert aus 6m mit seiner Direktabnahme nach Flanke von Ruven Piecha am gut reagierenden Torwart der Gäste.

 

Nur eine später ist erneut der Forchheimer Keeper zur Stelle, als er den Schuss von Tiago Manuel de Oliveira Lopes zur Ecke abwehren kann.

 

Aufregung dann beim Grünwinkler Anhang, als Tiago Manuel de Olivera Lopes in der 56. Minute nach einem Solo auch den Torwart umspielt und dieser ihn 5m vor dem leeren Tor klar von den Beinen holt. Der Pfiff des Schiedsrichters blieb jedoch aus.

 

In der 58. Minute scheitert Daniel Mattern mit einem 18m Freistoss ebenso am FT-Schlussmann.

 

Die Entscheidung dann in der 75. Minute: Nach einem Seitenwechsel auf Leutrim Beqiraj bedient dieser mit seiner Flanke Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der den Ball per Kopf aus 7m zum 2:0 im Tor unterbringen kann.

 

Vier Minuten später haben die Gäste Glück, als Tiago Manuel de Oliveira Lopes den Ball am herauseilenden Torwart, aber auch knapp am Tor vorbei spitzelt.

 

Die Partie endet mit einem 2:0 Sieg unserer Mannschaft, der gegen offensiv harmlose Gäste völlig verdient war. Am Ende verhindert der Torwart der Gäste nach der Pause einen höheren Sieg.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Elias Melchior - Kevin Trinquart, Alexander Aster (C), Julian Papic, Ruven Piecha - Marcel Adam, Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj 

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (TW), Laurentiu Girbita, Enes Bozkurt und Fabian Eisele 

 

Einwechslungen:

 

Laurentiu Girbita für Leutrim Beqiraj  (43. Minute) und Enes Bozkurt für Alexander Aster  (65. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Montag, 28.03.2016 Nachholspiel 18. Spieltag: FV Grünwinkel I - FV Sulzbach I  7:0 (5:0)

Trainer Hedi Anaibi musste heute auf Julian Papic, sowie die verletzten Ali Özel und Dennis Schmieder verzichten.

 

Der FV Sulzbach versuchte defensiv gut zu stehen, war jedoch nach 7. Minuten bereits um Hintertreffen. Nach einer scharfen Ecke von Leutrim Beqiraj war Tiago Manuel de Oliveira aus 5m mit dem Kopf zur Stelle und markierte das 1:0.

 

Bereits in der 13. Minute das 2:0 durch Tiago Manuel de Oliveira Lopes. Labinot Beqiraj brachte einen langen Ball auf Ruven Piecha, der per Kopf den freistehenden Torschützen bediente.

 

In der 18. Minute dann schon das 3:0 für unsere Mannschaft. Marcel Adam setzte sich auf rechts durch und bediente den mit gelaufenen Leutrim Beqiraj, der den Ball um zweiten Versuch im Tor unterbrachte.

 

Weiter keine Gegenwehr der Sulzbacher. In der 23. Minute ist wieder Marcel Adam über rechts nicht zu halten und wieder bedient er Leutrim Beqiraj in der Mitte, der ohne Mühe das 4:0 erzielt.

 

Nach nur 29. Minute der nächste Treffer: Kevin Trinquart bringt den Ball in die Mitte zu Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der aus 6m zum 5:0 vollstreckt.

 

Glück für den FV Sulzbach das Tiago Manuel de Oliveira Lopes nach einem langen Ball von Daniel Mattern mit einem Heber in der 34. Minute über das Tor auch mal eine Chance vergab.

 

Nach dem Seitenwechsel nahm unsere Mannschaft deutlich Tempo aus dem Spiel. So dauerte es bis zur 65. Minute bis Labinot Beqiraj die nächste Chance hatte, aber sein Schuss aus 16m nach zu kurzer Abwehr der Gäste ging knapp am Tor vorbei.

 

In der 68. Minute dann die Chance für den eingewechselten Christian Dobravc, der aber aus kurzer Entfernung nach Querpass von Tiago Manuel de Oliveira Lopes den Ball nicht im Gehäuse unterbringen konnte.

 

In der 75. Minute dann wieder Grund zum jubeln für den FV Grünwinkel. Leutrim Beqiraj setzte sich über links alleine durch und trifft ins kurze Eck zum 6:0.

 

Drei Minuten später setzt sich Tiago Manuel de Oliveira Lopes gut über links durch, verfehlt das Tor aber knapp.

 

In der 85. Minute dann wieder ein Co-Produktion unserer beiden Torjäger. Leutrim Beqiraj bringt einen Freistoß auf Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der aus 8m mit seinem vierten Tor auf 7:0 erhöht.

 

Wie schon am Samstag zum Abschluss zwei Chancen für Marcel Adam. In der 86. Minute verzieht er aus spitzem Winkel nur knapp und in der 89. Minute dreht der Torwart seinen Schuß über die Latte.

 

Ein auch in der Höhe verdienter 7:0 Sieg gegen einen Gegner, der nicht sonderlich motiviert tu Werke ging. Damit ist die Mannschaft wieder drei Punkte näher am Ziel.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Elias Melchior, Daniel Mattern, Labinot Beqiraj, Pascal Daferner - Kevin Trinquart, Ruven Piecha, Alexander Aster  (C) - Marcel Adam, Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Laurentiu Girbita, Christian Dobravc, Enes Bozkurt und Fabian Geppert

 

Einwechslungen:

 

Christian Dobravc für Leutrim Beqiraj  (46. Minute), Laurentiu Girbita für Pascal Daferner (46. Minute) und Enes Bozkurt für Labinot Beqiraj  (71. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Samstag, 26.03.2016 21. Spieltag: ASV Wolfartsweier I - FV Grünwinkel I 0:3 (0:0)

Der FV Grünwinkel ruft rechtzeitig zum Topspiel beim ASV Wolfartsweier wieder alles ab, was in der Mannschaft steckt.

 

Von Beginn spielte unsere Mannschaft nach vorne und hätte mit ein wenig Glück bereits nach 41 Sekunden in Führung liegen können, aber der Heber von Labinot Beqiraj über den Torwart der Gastgeber nach Traumpass von Alexander Aster fand nicht den Weg ins Tor.

 

Der ASV Wolfartsweier sah sich in die Defensive gedrängt und in der 6. Minute war es Kevin Trinquart, der Pech hatte, als er den Ball nach einer Ecke aus dem Gewühl heraus knapp am Tor vorbei spitzelte.

 

Der Gastgeber versuchte sein Glück mit langen Bällen auf den unermüdlichen Fabio Lohmeyer, der aber von Ali Özel heute über weite Strecken der Partie kalt gestellt wurde.

 

Dennoch war er es, der mit einer sich tückisch senkenden Bogenlampe in der 13. Minute nur knapp das Tor unserer Mannschaft verfehlte.

 

Zwei Minuten später war man dann im Mittelfeld nicht im Bilde und der ASV Wolfartsweier spielte einen blitzsauberen Konter über drei Stationen, an deren Ende Daniel Huber mit einem Knaller nur die Querlatte traf. Hier war unsere Mannschaft mit dem Glück im Bunde.

 

In der 20. Minute jedoch wieder der FV Grünwinkel: Labinot Beqiraj bediente seinen Bruder Leutrim Beqiraj, aber dessen Schuß aus spitzen Winkel faustete der Torwart des ASV zur Ecke.

 

Der ASV Wolfartsweier versprühte immer nur dann Gefahr, wenn die Bälle hoch nach vorne kamen. So köpften Sie in der 35. Minute nach einem Freistoss aus dem Halbfeld den Ball knapp am Tor vorbei.

 

In der 39. Minute dann eine Großchance für unsere Mannschaft. Leutrim Beqiraj brachte den Ball vor das Gehäuse, aber Tiago Manuel de Oliveira Lopes vergab aus kurzer Distanz.

 

Fast mit dem Pausenpfiff hatte dann Leutrim Beqiraj die Chance zum 1:0, aber sein Heber über den Torwart fand leider nicht den Weg ins Tor.

 

So ging es nach einem guten Spiel beider Mannschaften mit 0:0 in die Pause.

 

Nach Wiederanpfiff nahm unsere Mannschaft erneut das Heft in die Hand und wurde belohnt. Labinot Beqiraj brachte einen Freistoss aus dem zentralen Mittelfeld weit in den Strafraum, wo Tiago Manuel de Oliveira Lopes seinem Gegenspieler entwischte und den Ball gegen die Laufrichtung des Torwarts zum umjubelten 0:1 im Tor unterbrachte.

 

Unsere Mannschaft fightete weiter und nahme alle Zweikämpfe an. In der 61. Minute wurde dann Tiago Manuel de Oliveira links aussen frei gespielt, drang mit einem Dribbling in den Strafraum rein, wo er klar von den Beinen geholt wurde.

 

Den fälligen Elfmeter verwandelte Leutrim Beqiraj souverän zum 0:2.

 

In der 69. Minute machte dann Leszek Klyszcz seinem Frust etwas Luft, als er im Mittelfeld mit gestrecktem Bein einen Spieler unsere Mannschaft zu Fall brachte und Glück hatte, dass er nur die gelbe Karte erhalten hat.

 

In der 75. Minute verhindert dann Labinot Beqiraj einen schnellen Einwurf des Gegners, in dem er sich dem Einwerfenden direkt vor die Füße stellte. Als der Schiedsrichter die Szene ahnen wollte, warf der einwerfende Spieler des ASV Wolfartsweier Labinot Beqiraj den Ball in den Rücken. 

 

Der Schiedsrichter ahndete beide Vergehen, zeigte Labinot Beqiraj zurecht die gelbe Karte wegen der provokanten Spielverzögerung und den Spieler des ASV die rote Karte wegen grober Unsportlichkeit.

 

Der ASV Wolfartsweier versuchte es noch einmal, allerdings fehlten die spielerischen Mittel. Es ging weiter nur hoch nach vorne, wo man auf sich bietende Gelegenheiten hoffte. In der 86. Minute bot sich eine dieser Chancen, aber der freistehende ASV-Spieler schoss den Ball fast freistehend aus 8 m neben das Tor.

 

In der 88. Minute dann der endgültige Knockout für den Verfolger. Julian Papic ging mit dem Ball über links auf und davon, düpierte seinen Gegenspieler zweimal und zog trocken ab zum 0:3.

 

In der Nachspielzeit hatte Marcel Adam dann sogar noch zwei gute Gelegenheiten, aber einmal schoss er den Ball deutlich über den Kasten und das andere Mal versuchte er noch einmal abzuspielen, statt selbst den Abschluss zu suchen.

 

So endet die Partie am Ende mit einem deutlichen 0:3 Erfolg unserer Mannschaft. Der FV Grünwinkel war die technisch stärkere Mannschaft und holt sich verdient den Dreier im Topspiel. Mit diesem Sieg ist ein großer Schritt in Richtung Meisterschaft gemacht und dennoch gilt es weiter die Konzentration hoch zu halten und niemanden zu unterschätzen! Glückwunsch an die Mannschaft und das Trainerteam für eine geschlossene Mannschaftsleistung!

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Dennis Schmieder, Daniel Mattern, Ali Özel, Pascal Daferner - Alexander Aster (C), Labinot Beqiraj, Kevin Trinquart, Ruven Piecha - Julian Papic, Leutrim Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (TW), Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Marcel Adam, Elias Melchior und Christian Dobravc

 

Einwechslungen:

 

Tiago Manuel de Oliveira Lopes für Julian Papic (23. Minute), Elias Melchior für Dennis Schmieder (30. Minute) und Marcel Adam für Ruven Piecha (60. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi

 

Und hier geht es zum Live-Video nach dem Schlusspfiff:

 

https://www.facebook.com/FV-Gr%C3%BCnwinkel-1910-eV-139635906096344/

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 20.03.2016 20. Spieltag: FV Grünwinkel I - SG Siemens I 1:0 (0:0)

Zehn Minuten tasteten sich beide Mannschaft ab, ehe die SG Siemens nach einem Eckball das erste Mal den Ball in Richtung brachte, aber der Kopfball ging deutlich über das Gehäuse.

 

Unsere Mannschaft begann wie bereits letzte Woche zurückhaltend und so nahmen die Gäste mehr und mehr das Heft in die Hand. In der 23. Minute musste Torwart Patric Hecker per Fuß retten, als ein Spieler der Gäste nach einem Doppelpass im Strafraum frei zum Abschluß kam.

 

Der Anhang des Tabellenführer wartete weiter vergebens auf das schnelle Kombinationsspiel, welches unsere Mannschaft vor der langen Winterpause so stark machte. Vor der Pause war weiter nichts davon zu sehen und man schlug einen langen Ball nach dem anderen auf die Sturmspitzen, die diese aber nicht verarbeiten konnten.

 

Was man mit Laufbereitschaft und Mittelfeldspiel erreichen kann, zeigten weiterhin nur die Gäste. So hatte unsere Mannschaft in der 33. Minute erneut Riesenglück, als der Abwehrverbund nach einer schnellen Kombination der Gäste nicht im Bilde war, der Stürmer der Gäste aber freistehend die Chance vergab.

 

Wieder nur zwei Minuten später erneute Konfusion in der HIntermannschaft des FV Grünwinkel, die die Gäste aber abermals nicht nutzen konnten.

 

Die Zuschauer hatten zur Pause das Gefühl, dass unsere Mannschaft noch immer nicht begriffen hat, dass die Winterpause vorbei ist. Ein mehr als glückliches 0:0 stand zur Pause zu Buche.

 

Wieder passierte zehn Minuten wenig, aber wer gehofft hatte, dass unsere Mannschaft nach der Pause ein anderes Gesicht zeigt, wurde weiter enttäuscht.

 

In der 62. Minute verzog eine Gästeakteur die Kugel wieder am Tor vorbei und in der 64. Minute war erneut Torhüter Patric Hecker zur Stelle, als er einen Schuss aus der 2. Reihe zur Ecke abwehren konnte.

 

Ab der 70. Minute versuchte unsere Mannschaft dann endlich auch offensive Akzente zu setzen. Nachdem nun auch das Mittelfeld in die Partie mit einbezogen wurde, wurde es besser.

 

In der 72. Minute konnte dann Marcel Adam in eine gute Position gebracht werden, aber aus knapp 10 Metern schoss er dem Torwart in die Arme.

 

Bei den Gästen schwanden etwas die Kräfte und damit auch die Konzentration. Unsere Mannschaft hatte nun mehr Ballbesitz und versuchte nun weiter nach vorne zu spielen.

 

In der 82. Minute dann die zweite gute Torchance für unser Team, als der nach vorne beorderte Labinot Beqiraj seinen Bruder Leutrim Beqiraj in der Mitte frei spielte, dieser aber etwas Rückenlage hatte und den Ball über die Latte plazierte.

 

Die Gäste konnten nicht mehr zulegen und unsere Mannschaft spielte weiter umständlich.

 

In der 89. Minute dann noch ein Freistoß für unsere Mannschaft kurz nach der Mittellinie. Warum die SG Ihren Abwehrverbund in dieser Situation nicht vor dem Strafraum aufgebaut hat, wird Ihr Geheimnis bleiben. So war Vollversammlung im Strafraum angesagt und Leutrim Beqiraj schoss den Freistoß hoch in den Strafraum, wo Kapitän Alexander Aster in einer Spielertraube am Höchsten stieg und den Ball per Kopf zum viel umjubelten 1:0 Siegtreffer ins Tor verlängerte.

 

Ein schmeichelhafter Sieg unserer Mannschaft, aber ganz ganz wichtige drei Punkte im Kampf um den Aufstieg. Die Mannschaft und das Trainerteam müssen schnell die Lehren aus den ersten beiden Spielen ziehen, wenn der Aufstieg gelingen soll. Es bleibt auch nach dieser Partie deutlich Luft nach oben.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Ali Özel, Pascal Daferner - Julian Papic, Alexander Aster (C), Ruven Piecha - Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj, Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (TW), Laurentiu Girbita, Dennis Schmieder, Kevin Trinquart und Christian Dobravc

 

Einwechslungen:

 

Laurentiu Girbita für Tiago Manuel de Oliveira Lopes (36. Minute), Kevin Trinquart für Julian Papic (46. Minute) und Christian Dobravc für Laurentiu Girbita (88. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 13.03.2016 19. Spieltag: SV Langensteinbach II - FV Grünwinkel I 0:2 (0:0)

Unsere Mannschaft brauchte gut 10 Minuten um in die Partie zu kommen. In der 12. Minute wurde Leutrim Beqiraj im Strafraum angespielt, konnte den Ball zwar am Torwart vorbei heben, aber dieser fand nicht den Weg ins Tor.

 

Langensteinbach stand massiv in der Abwehr und dem Spitzenreiter fiel wenig kreatives ein, um den Gastgeber in Gefahr zu bringen. Mehr als ein paar Versuche aus der Distanz, die entweder das Tor verfehlten, oder keine Herausforderung für den Torwart darstellten, sprangen nicht heraus.

 

Unsere beiden Stürmer Leutrim Beqiraj und Christian Dobravc bekamen wenig Unterstützung aus dem Mittelfeld und insgesagt wirkte unser Spiel heute sehr statisch.

 

In der 35. Minute dann die beste Chance vor der Pause, allerdings für die Langensteinbacher. Torwart Patric Hecker musste sein ganzen Können aufbieten, um den gefährlichen Freistoß aus dem unteren Eck zu fischen.

 

Mit dem Pausenpfiff dann noch ein sehr gute Möglichkeit für den Gastgeber, aber nach einem schnellen Konter war erneut Patric Hecker zur Stelle und wehrte den Ball zur Ecke ab.

 

Eine sehr schwache erste Halbzeit unserer Mannschaft ging mit 0:0 zu Ende.

 

Zur zweiten Hälfte kamen zwei neue Spieler und der FV Grünwinkel begann auch zielstrebiger. Es wurde schneller gespielt und in der 57. Minute hatte Alexander Aster nach einem Doppelpass ein sehr gute Möglichkeit, lies diese aber liegen.

 

In der 59. Minute dann endlich die erlösende Führung. Leutrim Beqiraj steckte einen Ball zentral herausragend auf Laurentiu Girbita durch und dieser schob den Ball am Torwart vorbei zum 0:1 in die Maschen.

 

Unser Team war danach auf Ballbesitz aus und musste nur in der 66. Minute noch einmal aufpassen, aber den sich gefährlich senkende Freistoss der Gastgeber drehte Torwart Patric Hecker über den Querbalken.

 

In der 69. Minute dann die Entscheidung durch einen ruhenden Ball. Leutrim Beqiraj zirkelte den Freistoß von rechten Seite mit seinem starken linken Fuß direkt ins lange Eck zum 0:2.

 

Der SV Langensteinbach glaubte nun nicht mehr an die Sensation und so plätscherte die Partie vor sich hin, bis zur Schlussminute. Ein Torschuß der Langensteinbacher landete noch auf der Oberkannte der Latte, ging danach aber ins Aus.

 

Unsere 1. Mannschaft gewinnt die Partie nach der Pause auch verdient mit 0:2. Ein Arbeitssieg, der viel Luft nach oben läßt. Die Latte wird am kommenden Sonntag bereits deutlich höher liegen.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Laurentiu Girbita, Ali Özel - Kevin Trinquardt, Alexander Aster (C), Ruven Piecha, Pascal Daferner - Christian Dobravc, Leutrim Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Marcel Adam, Dennis Schmieder und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Marcel Adam für Christian Dobravc (46. Minute), Dennis Schmieder für Pascal Daferner (46. Minute) und Sebastian Wagner für Dennis Schmieder (78. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi     

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 06.03.2016 18. Spieltag: FV Grünwinkel I - FV Sulzbach I abgesagt!

Die Partie musste wegen der Witterungsverhältnisse abgesagt werden!

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 06.12.2015 17. Spieltag: SV Spielberg II - FV Grünwinkel I  0:4 (0:1)

Der SV Spielberg II nutzte die Gunst der Stunde, dass seine Regionalliga-Mannschaft heute kein Spiel zu bestreiten hatte. Eine Unsitte im Fussballkreis Karlsruhe, die schon sehr sehr oft zu Recht bemängelt wurde. Kein Vorwurf an den gastgebenden SV Spielberg, der hier lediglich die Statuten des badischen Fussballverbandes zu seinen Gunsten nutzt. Nichtsdestotrotz sollten hier, im Sinne des Fairplay, endlich Beschränkungen eingeführt werden, die zu einem sportlich fairen Wettbewerb in den unteren Ligen führen. Auf- und Abstieg in den unteren Amateurklassen sollten nicht davon abhängig sein, ob eine sog. Reserve-Mannschaft Anleihen aus der hochklassigen 1. Mannschaft einsetzen kann/will oder nicht!

 

So nominierte heute der SV Spielberg mit Claudio Ritter und Jonas Malsam zwei Spieler, die dem Regionalliga-Kader des Vereins angehören, um dem ungeschlagenen Tabellenführer der Kreisklasse B - Staffel 2 abermals Punkte zu nehmen.

 

Unsere Mannschaft war, trotz einiger Ausfälle, gewillt, das einzige Unentschieden der Saison vom 1. Spieltag vergessen zu machen und der Liga zu zeigen, dass dies ein einmaliger Ausrutscher war!

 

Das Spiel begann mit gut 30 Minuten Verspätung, nachdem der Schiedsrichter nicht früher zur Verfügung stand. Wie schon vor einer Woche begann die Partie mit einer Schrecksekunde für unsere Mannschaft. Die Partie war keine Minute alt, da kam der SV Spielberg II bereits aussichtsreich zum Abschluss, aber der Schuss aus 6 Metern strich unten links am Tor vorbei.

 

Unsere Mannschaft nahm nach dieser Situation sofort Fahrt auf. In der 3. Minute setzte sich Tiago Manuel de Oliveira Lopes alleine durch, aber es fehlte am Ende das Glück und sein Schuss ging rechts am Tor vorbei.

 

In der 5. Minute annullierte dann der Schiedsrichter die frühe Grünwinkler Führung. Leutrim Beqiraj verwandelte einen Freistoß mit einem starken Schuss direkt, aber der Referee gab den Treffer nicht, weil der Ball nicht frei gegeben war. Dazu gab es die gelbe Karte für unseren Stürmer. Bei der anschließenden Wiederholung konnte der Torwart den Freistoß von Leutrim Beqiraj nur mit der Faust nach vorne abwehren, wo Alexander Aster zentral zum Schuss kam, aber nicht genau genug traf.

 

Die nächste Möglichkeit hatte in der 12. Minute Leutrim Beqiraj, aber sein Freistoß von der linken Seite strich rechts am Tor vorbei.

 

Leutrim Beqiraj, der von den Spielbergern heute nicht gestellt werden konnte, kam in der 22. Minute erneut zum Torabschluss, aber der Ball ging wieder knapp daneben. Nur zwei Minuten später konnte wiederum Leutrim Beqiraj nach einem Doppelpass mit Alexander Aster den Ball nur noch in die Arme des Torwarts schießen.

 

Der FV Grünwinkel drückte weiter mächtig aufs Tempo und war auch in den Zweikämpfen sehr präsent. Der SV Spielberg II konnte wenig selbst agieren, sodass auch die beiden Regionalliga-Spieler keine Räume hatten, um Akzente zu setzen.

 

Nach 28. Minute flankte der aufgerückte Abwehrchef Daniel Mattern aus dem Halbfeld auf Julian Papic, aber dessen Kopfball ging über die Latte. Auch in der 34. Minute verfehlte ein Kopfball, diesmal von Tiago Manuel de Oliveira Lopes, nur knapp das Ziel. 

 

Nach 35 Minuten kam auch der SV Spielberg II zum zweiten Torschuss, aber der Ball landete in den Armen von Torhüter Patric Hecker. 

 

In der 38. Minute dann die hochverdiente Führung für unsere Mannschaft. Leutrim Beqiraj wird rechts außen mit einem langen Ball in Szene gesetzt und er bedient seinen Sturmkollegen Tiago Manuel de Oliveira Lopes in der Mitte, der keine Mühe hat, den Ball zum 0:1 im Tor unter zu bringen.

 

Der FV Grünwinkel hatte einen enormen läuferischen Aufwand betrieben und führte zur Pause hochverdient mit 0:1.

 

Nach Wiederanpfiff kam man mit einer passiveren Haltung auf den Platz und überließ dem Gastgeber erst einmal das Feld.  

 

Der SV Spielberg II bekam nun erste Spielanteile und in der Folge zu einigen Torschüssen, die aber keine echte Torchancen darstellten. So gingen ein Schuss aus dem Gewühl heraus (49. Minute) und zwei weitere Schüsse aus der Distanz ( 50. und 53. Minute) am Tor vorbei. Letzte Möglichkeit in dieser kurzen Drangphase der Spielberger dann in der 54. Minute, aber der Schuss aus der Drehung des Spielberger Akteurs landete in den Armen von Torhüter Patric Hecker.

 

Der FV Grünwinkel kam dann mit der ersten guten Offensivaktion in der 59. Minute zum 0:2. Nach einem Angriff über die linke Seite, aus abseitsverdächtiger Situation, landete der Ball in der Mitte bei Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der aus 18 Metern einen Heber ansetzte und den zu weit vor dem Tor stehenden Torwart der Gastgeber damit bezwingen konnte.

 

Der SV Spielberg II wollte sich aber nicht geschlagen geben und hatte in der 62. Minute Pech, als ein guter Freistoß zur Ecke abgefälscht wurde. In der 68. Minute traf man auf Spielberger Seite erneut das Tor nicht. 

 

Nach 69 Minuten dann ein klasse Reflex vom Spielberger Torwart, als er einen starken Schuss von Tiago Manuel de Oliveira Lopes aus kurzer Distanz zur Ecke abwehren konnte.

 

In der 70. Minute dann die Entscheidung: Leutrim Beqiraj zieht mit Tempo links in den Strafraum, umkurvt seinen Gegenspieler und kann den Ball gerade noch quer spielen, wo Julian Papic mit gelaufen ist und aus kurzer Distanz auf 0:3 erhöhte.

 

Nun war der Widerstand der Spielberger gebrochen und der FV Grünwinkel kam zu weiteren Chancen. In der 75. Minute setzte Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen Kopfball aus 7 Metern nur knapp neben den Pfosten und in der 82. Minute verfehlte Kevin Trinquart mit seinem Schuss aus 16 Metern nach Doppelpass mit Leutrim Beqiraj nur knapp das Tor. 

 

In der 88. Minute krönt Leutrim Beqiraj seine engagierte Leistung mit seinem Tor zum 0:4. Der eingewechselte Sebastian Wagner bewahrte rechts die Übersicht im Strafraum und passte den Ball genau auf Leutrim Beqiraj, der keine Mühe hatte aus kurzer Distanz zu treffen.

 

Mit dem Schlusspfiff fast noch das 0:5, aber Marcel Adam konnte seine gute Einzelleistung nicht verwerten, da der Torwart gerade noch so an den Ball kam.

 

Eine gute Leistung unserer Mannschaft im letzten Spiel vor der Winterpause. Der Sieg heute war hochverdient und ist die Sahnehaube auf einer bisher sehr sehr starken Saison. Weiter so Jungs! 

 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Pascal Daferner - Kevin Trinquardt, Alexander Aster (C), Ali Özel, Julian Papic - Dennis Schmieder, Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Laurentiu Girbita, Marcel Adam, Christian Dobravc und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Marcel Adam für Dennis Schmieder (63. Minute), Laurentiu Girbita für Julian Papic (73.. Minute) und Sebastian Wagner für Ali Özel (79. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi     

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 29.11.2015 16. Spieltag: FV Grünwinkel I - SC Neuburgweier I  5:2 (4:2)  

Der SC Neuburgweier kam erwartungsgemäß hoch motiviert an den Joachim Kurzaj Weg. Wenn es vor der Partie auf beiden Seiten taktische Vorgaben gab, dann waren diese bereits nach 34 Sekunden Makulatur. Mit dem ersten Angriff kamen die Gäste zum Torschuss und der Ball wurde für Torhüter Patric Hecker unhaltbar abgefälscht zum 0:1.

 

Unsere Mannschaft beeindruckte dies aber keineswegs. Der FV Grünwinkel legte den Hebel sofort um und spielte gut nach vorne. Es dauerte auch nicht all zu lange, ehe Neuzugang und Ex-Profi Sean Dundee ein Anspiel von links Mitte der gegnerischen Hälfte direkt auf Leutrim Beqiraj in den freien Raum weiterleitete. Unser Torjäger behielt gewohnt die Übersicht und bediente Kapitän Alexander Aster mustergültig, der keine Mühe hatte in der 6. Minute den Ausgleich zu erzielen.

 

Der SC Neuburgweier hatte kaum versucht sich zu sortieren, da klingelte es in der 8. Minute erneut im Tor der Gäste. Sean Dundee kam im Strafraum an den Ball und legte den Ball genau auf für Alexander Aster, der unsere Mannschaft mit seinem zweiten Treffer das 2:1 erzielte.

 

Der FV Grünwinkel versuchte die Partie weiter mit spielerischen Mitteln zu entscheiden, der SC Neuburgweier suchte die Zweikämpfe und verlegte sich auf lange Bälle auf Ihren Mittelstürmer.

 

In der 26. Minute strich ein direkter Freistoß von Daniel Mattern aus 30 Metern nur knapp rechts am Tor vorbei. 

 

Der SC Neuburgweier kam nur ab und an zu Entlastungsangriffen, setzte aber in der 34. Minute den nächsten Nadelstich. Eine Flanke aus dem Halbfeld wurde nicht verhindert und Neuburgweiers Mittelstürmer traf per Kopf zum 2:2 Ausgleich.

 

Der FV Grünwinkel reagierte aber wieder im Stile einer Spitzenmannschaft. Vom Anpfiff weg, kam der Ball zu Elias Melchior, der den Ball in den Strafraum zu Tiago Manuel de Oliveira Lopes brachte. In Bedrängnis lupfte dieser den Ball technisch stark über den Torwart der Gäste zur 3:2 Führung ins Netz.

 

Neuburgweier war nach diesem Tor sichtlich unsortiert. Nur eine Minute später (37.) konnte der Torwart der Gäste einen Freistoß-Aufsetzer von Leutrim Beqiraj nicht festhalten und Julian Papic staubte trocken zum 4:2 ab. Mit diesem Ergebnis wurden auch die seiten gewechselt.

 

Nach der Pause kam der SC Neuburgweier aggressiver aus der Kabine. Die Gäste versuchten nun Ihr Spiel zu machen und erarbeiteten sich optische Vorteile. Torchancen lies der FV Grünwinkel jedoch keine zu. 

 

Der SC Neuburgweier spielte in dieser Phase die Angriffe im Mittelfeld nicht aus und kam nur über lange Bälle auf die Spitzen in Tornähe.

 

In der 72. Minute dann die Entscheidung: Leutrim Beqiraj zog über die rechte Seite auf und flankte den Ball punktgenau in die Mitte auf Denis Palinski, der keine Mühe hatte per Kopf auf 5:2 zu erhöhen.

 

Der SC Neuburgweier zeigt im Anschluss aber weiter Moral und versuchte das Ergebnis zu verbessern. Unsere Mannschaft beschränkte sich darauf die Räume eng zu machen und sich bietenden Chancen mit schnellen Angriffen zum Abschluss zu bringen.

 

Der Torwart der Gäste vereitelte mit einer starken Reaktion auf der Linie noch den Treffer zum 6:2, mehr passierte aber nicht mehr!

 

Der Sieg unserer Mannschaft war auch heute hochverdient. Der SC Neuburgweier hielt wie erwartet gut dagegen, war dem Tempo unserer Mannschaft am Ende aber auch nicht gewachsen! Die Zuschauer sahen ein gutes B-Klassenspiel, auch wenn der Wettergott nicht mitgespielt hat heute.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Elias Melchior, Daniel Mattern, Pascal Daferner- Ruven Piecha, Alexander Aster (C), Ali Özel, Julian Papic - Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Sean Dundee, Leutrim Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Marcel Adam, Dennis Schmieder, Kevin Trinquart und Denis Palinski

 

Einwechslungen:

 

Kevin Trinquart für Julian Papic (41. Minute), Marcel Adam für Sean Dundee (60. Minute) und Denis Palinski für Ruven Piecha (70. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi     

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 22.11.2015 15. Spieltag: SG Siemens I - FV Grünwinkel I  0:4 (0:1)  

Unsere Mannschaft begann die Partie sehr konzentriert und hatte in den ersten drei Minuten bereits Torabschlüsse: Zuerst segelte ein Freistoß aus dem Halbfeld von Leutrim Beqiraj nur knapp links am Pfosten vorbei und kurz darauf prüfte Tiago Manuel de Oliveira Lopes erstmals den Torwart der SG Siemens, konnte ihn aber nicht überwinden.

 

In der 10. Minute tritt Leutrim Beqiraj einen Eckball scharf zur Mitte, aber Marcel Adam hat Pech, das sein Kopfball nur an die Latte prallte.

 

Der Minutenzeiger hat noch keine volle Umdrehung gemacht, da wird Alexander Aster im Strafraum der Gastgeber gefoult und der Schiedsrichter gibt völlig zurecht Elfmeter.  Daniel Mattern nimmt sicher der Sache an und schickt den Torhüter der SG in die falsche Ecke.

 

Nach dem 0:1 versuchte die junge Mannschaft der SG Siemens besser in die Partie zu kommen. In den Passagen, wo man diese Mannschaft hat spielen lassen, zeigte sie durchaus eine ordentlichen Spielanlage. In der 25. Minute dann auch der erste Torschuss der SG Siemens, aber der Freistoß aus halblinker Position wurde von Torhüter Patric Hecker aus der Gefahrenzone gefaustet.

 

Hohe Fußballkunst dann in der 32. Minute. Alexander Aster zieht aus 18 Metern mit dem linken Außenrist ab und verfehlt nur knapp das Gehäuse der Gastgeber.

 

Eine Minute später blockt Julian Papic dann einen Befreiungsschlag des SG-Torhüters und der Ball kommt zur Mitte, wo Marcel Adam den tückisch aufspringenden Ball leider nicht unter Kontrolle bringen konnte und die Chance somit verstreichen lies. 

 

Die SG Siemens suchte nun stärker die Zweikämpfe und bekam im Mittelfeld immer besseren Zugriff auf die Partie. In der 35. Minuten ging ein Schuss der SG rechts am Grünwinkler Tor vorbei und in der 40. Minute hatte unsere Mannschaft Glück, als ein Kopfball auf 5 Metern knapp über das Tor ging.

 

Die letzte Aktion vor der Pause hatte dann wieder Leutrim Beqiraj. Einer seiner heute brandgefährlichen Eckbälle strich direkt und sehr knapp am langen Pfosten vorbei ins Aus.

 

Das 0:1 zur Pause entsprach dem Spielverlauf, denn unsere Mannschaft war die routiniertere Elf.

 

In der 48. Minute dann wieder eine gute Gelegenheit für die SG Siemens: Torwart Patric Hecker wird mit einem Schuss aus 18 Metern geprüft, faustet den Ball aber stark aus der rechten Ecke.

 

Fortan nahm der FV Grünwinkel das Heft wieder deutlicher in die Hand und die SG Siemens musste sich einigen Fouls behelfen, um den Spielfluss zu unterbinden.

 

In der 56. Minute dann ein gutes Zusammenspiel unserer Topstürmer. Tiago Manuel de Oliveira Lopes bringt den Ball von links halbhoch in die Mitte, wo Leutrim Beqiraj den Ball leider nicht zu 100% unter Kontrolle bringt und die Chance liegen lassen musste. 

 

Nur zwei Minuten später hat dann Julian Papic aus 6 Metern frei vor dem Tor die große Chance das 0:2 zu erzielen, aber der Torhüter der SG Siemens fischt diesen "Unhaltbaren" sensationell aus der Ecke.

 

Nach 62 Minuten dann wieder eine gute Chance für die SG Siemens, aber der Kopfball aus 7 Metern ist einer sichere Beute von Torhüter Patric Hecker.

 

 In der 63. Minute dann eine tolle Kombination zwischen Ali Özel und Leutrim Beqiraj, die mit einem Doppelpass die Defensive der Gastgeber aushebeln und Ali Özel bedient den in der Mitte frei stehenden Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der den Ball trocken zum 0:2 im Tor unterbringt.

 

Die SG Siemens machte nun mehr auf und lief immer wieder in brandgefährliche Konter unserer Mannschaft. In der 65. Minute zieht Leutrim Beqiraj alleine über links davon und scheitert mit seinem Schuss aus spitzem Winkel am Torwart der SG Siemens.

 

Einen langen Ball aus der Abwehr unserer Mannschaft unterlief ein Verteidiger der SG an der Mittellinie und Julian Papic nimmt das Leder auf, stürmt alleine auf das SG-Gehäuse und trifft sicher zum 0:3.

 

Die Partie wurde danach etwas kampfbetonter, aber der Schiedsrichter behielt über weite Strecken die Übersicht. 

 

In der 88. Minute ist es wieder Leutrim Beqiraj, der alleine aufs Tor der SG Siemens zu laufen kann. In der Mitte sind drei Mitspieler mit gelaufen und er passt uneigennützig den Ball quer, aber die Kollegen spielen es etwas ungenau aus. Der Ball kommt auf diese Weise wieder zurück zu Leutrim Beqiraj, der nicht fackelt und den Ball zum 0:4 über die Linie bringt.

 

Die letzte Aktion des Spieles hat dann noch einmal der Gastgeber, aber auch diesen Freistoß wehrt Patric Hecker im Tor des FV Grünwinkel sicher mit der Faust ab.

 

Ein verdienter Sieg unserer Mannschaft, die sich nach der Pause steigerte. Der Sieg gegen einen direkten Konkurrenten wird weitere Kräfte frei setzen. Weiter so Jungs...das war ordentlich heute!

Ein Dank geht auch an die vielen mitgereisten Anhänger, die heute stimmlich deutlich in der Überzahl waren!

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Elias Melchior, Daniel Mattern, Pascal Daferner- Ruven Piecha, Alexander Aster, Ali Özel, Julian Papic - Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj (C), Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Laurentiu Girbita, Christian Dobravc und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Laurentiu Girbita für Marcel Adam (73. Minute), Christian Dobravc für Julian Papic (70. Minute) und Sebastian Wagner für Ruven Piecha (85. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi     

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 15.11.2015 14. Spieltag: FV Grünwinkel I - FC Busenbach II  2:1 (1:1)  

Die Gäste begannen die Partie in einer defensiven Formation und waren taktisch gut eingestellt. Unsere Mannschaft übernahm das Kommando, spielte jedoch nicht ganz so offensiv und zielstrebig wie zuletzt.

 

Dennoch kam Leutrim Beqiraj bereits nach 4 Minuten aus der Drehung im Strafraum zum Torschuss, aber der Torhüter stand goldrichtig und hatte keine Mühe den Ball sicher zu fangen.  Grünwinkel suchte danach die Lücke im gut verschiebenden Abwehrverbund der Gäste, fand ihn aber selten aus dem Spiel heraus.

 

So brachten nur 2 Standardsituationen leichte Gefahr für das Busenbacher Gehäuse. In der 11. Minute setzte Leutrim Beqiraj einen Freistoss knapp links neben das Tor und in der 13. Minute köpfte Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen Trinquart-Freistoß über die Latte.

 

In der Folge tat sich der FV Grünwinkel weiter schwer. Das Tempo war nicht so hoch wie gewohnt und die Gäste kamen folgerichtig nicht in Gefahr. Nur Ruven Piecha prüfte den Gäste-Torwart mit einem guten Fernschuss in der 20. Minute, den dieser aber über den Querbalken lenkte.

 

Die nächsten überhaupt nennenswerten Szene dann erst in der 32. und 35. Minute, allerdings war erst der Schuss von Leutrim Beqiraj eine leichte Beute des Torwarts und auch der Freistoß von Daniel Mattern ging deutlich über den Kasten.

 

In der 36. Minute dann aber doch die 1:0 Führung für den FV Grünwinkel. Denis Palinski brachte einen Freistoss aus dem Halbfeld in die Strafraum. wo ein Gästeakteur in bester Stürmermanier den Ball unbedrängt per Kopf ins eigene Tor beförderte.

 

Die Partie war fast schon in der Pause, als der FC Busenbach 2 einen ersten richtigen Angriffsversuch unternahm. Unsere Mannschaft war in der Entstehung der Situation trotz Überzahl nicht in der Lage die Sache früh zu bereinigen und wurde nach einer kurzen Ballstaffette der Gäste mit dem Ausgleichstreffer zum 1:1 bestraft. So ging es mit einem 1:1 in die Kabinen. 

 

Nach der Pause kam unsere Mannschaft wieder als erster zum Abschluss. In der 51. und 53. Minute Minute gingen aber beide Torschüsse von Marcel Adam und Julian Papic am Tor vorbei.

 

Nach knapp einer Stunde versuchten die Gäste sich bietende Räume im Mittelfeld zu besetzen und kamen in Minute 58 promt zu einem gefährlichen Schuss, der knapp über die Latte strich.

 

In der 59. Minute dann eine Energieleistung von Marcel Adam. Im Mittelfeld schnappt sich der Youngster den Ball und zieht mit Tempo alleine auf das gegnerische Tor, umkurvt zwei Gegenspieler und markiert mit Auge am Torwart vorbei den vielumjubelten 2:1 Führungstreffer.

 

Die Gäste schoben Ihre taktisch disziplinierte Formation nun etwas weiter nach vorne, ohne jedoch Räume aufzumachen. Grünwinkel zeigt in dieser Phase vor allem im Mittelfeld zuwenig Laufbereitschaft und musste sich immer wieder mit überflüssigen Fouls behelfen. In der 65. Minute strich einer der zahlreicher werdenden Freistösse aus 17 Metern nur knapp rechts vorbei.

 

In der 67. Minute dann die Großchance, um die Partie zu entscheiden: Nach einem schnellen Konter ist Tiago Manuel de Oliveira Lopes rechts durch und sucht aus spitzem Winkel den Torabschluss, statt den Ball auf den völlig blank stehenden Leutrim Beqiraj abzulegen. So konnte der Torwart leicht per Faustabwehr den Treffer verhindern.

 

Danach nahm der FC Busenbach immer mehr an der Partie teil. Beflügelt durch sich im Mittelfeld bietenden Räume agierten die Gäste mutiger. In der 76. Minute hatte der Gast dann die Riesenchance auf den Ausgleich, als ein Spieler 14 Meter vor dem Tor völlig frei zum Torschuss kommt, das Ziel aber ganz knapp verfehlte.

 

Unsere Mannschaft fand weiter keinen Zugriff mehr auf die Partie. Das Mittelfeld wurde von den lauffreudigeren Gästen immer mehr übernommen, allerdings schwanden auch auf Busenbacher Seite langsam die Kräfte.

 

Erleichterung dann beim Grünwinkler Anhang, als der Schiedsrichter die Begegnung nach 97 Minuten abpfiff. Insgesamt hat die Mannschaft heute zu wenig getan, was sich nicht allzuoft wiederholen sollte. Am Ende zählt aber, dass auch diese drei Punkte gegen einen gut eingestellten Gegner am Joachim Kurzaj Weg blieben.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Elias Melchior, Daniel Mattern, Denis Palinski - Ruven Piecha, Kevin Trinquart, Ali Özel, Julian Papic - Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj (C), Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (ETW), Lucian Girbita, Christian Dobravc und Pascal Daferner

 

Einwechslungen:

 

Christian Dobravc für Leutrim Beqiraj (40. Minute), Pascal Daferner für Tiago Manuel de Oliveira Lopes (40. Minute) und Lucian Girbita für Christian Dobravc (72. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi     

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 08.11.2015 13. Spieltag: TSV Palmbach II - FV Grünwinkel I  1:11 (1:6) 

Unsere Mannschaft begann die Partie so konzentriert und offensiv wie zuletzt. Bereits in der 4. Minute wurde die Defensive der Gastgeber mit einem einfachen Seitenwechsel ausgehebelt. Marcel Adam nahm den Seitenwechsel auf, passte quer und Denis Palinski markierte das frühe 0:1.

 

Die Partie war kaum wieder angepfiffen, da ging es schon wieder in Richtung Tor der Palmbacher. Einen Ball in den Strafraum köpfte ein Verteidiger der Palmbach direkt zu Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der sich nicht bitten lies und in der 5. Minute auf 0:2 erhöhte.

 

Der Ball lief durch die Reihen unserer Mannschaft und der TSV Palmbach war auf Schadensbegrenzung aus. In der 17. Minute vergab Tiago Manuel de Oliveira Lopes per Kopf die Chance auf das 0:3 nach einem Eckball von Leutrim Beqiraj. 

 

Wiederum war es Tiago Manuel de Oliveira Lopes der einen Kopfball in der 23. Minute knapp links am Tor vorbei setzte, nachdem Daniel Mattern ihn mit einer Flanke bediente.

 

Im Minutentakt nun Chancen das Ergebnis zu erhöhen. In der 25. Minute prüft Marcel Adam den Torhüter der Gastgeber mit einem Schuss, den dieser aber sicher fangen konnte.

 

In der 26. Minute bedient Leutrim Beqiraj an der Mittellinie mit der Hacke Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der alleine auf das Tor zu läuft, den Ball aber neben das Tor setzte.

 

Nächster Versuch in Minute 27: Die Palmbacher Abwehr wehrt den Ball zu kurz ab und Kevin Trinquart zieht aus 18 Metern ab, jedoch knapp rechts vorbei.

 

In der 30. Minute ist wieder einmal der Torwart des TSV Palmbach zur Stelle, als er einen Freistoß von Leutrim Beqiraj pariert.

 

Nach 34. MInute dann endlich das nächste Tor. Wieder ist die Abwehr der Gäste nicht im Bilde und ein Verteidiger köpft den Ball vor die Füße von Leutrim Beqiraj, der ohne Mühe das 0:3 markiert.

 

Zwei Minuten später köpft Tiago Manuel de Oliveira Lopes wieder einen Ball über das Tor, nachdem er von Leutrim Beqiraj bedient wurde.

 

In Minute 40 bliebt ein Elfmeterpfiff für unsere Mannschaft nach einem Foul an Marcel Adam aus, aber weil sich ein Verteidiger und der Torwart der Palmbacher uneinig sind, wer den Ball klärt, nutzt Christian Dobravc die Situation und bringt den Ball zum 0:4 über die Linie.

 

In der 42. Minute tankt sich Leutrim Beqiraj durch die gegnerische Abwehr und legt uneigennützig ab auf Ruven Piecha, der zum 0:5 trifft.

 

Eine Minute später war man dann im Abwehrverhalten nicht mehr konzentriert und die Palmbacher überraschen auch Torwart Patric Hecker, der in dieser Situation zu weit vor dem Tor steht, mit dem Treffer zum 1:5.

 

Den Schlusspunkt vor der Halbzeitpause setzt aber wieder Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der eine Hereingabe von Daniel Mattern unbedrängt mit der Innenseite zum 1:6 verwertete.

 

Die ersten beiden Szenen nach der Pause gehörten dann dem TSV Palmbach. In der 48. Minute kommt ein Spieler der Gastgeber am Fünfmeterraum zum Kopfball, köpt aber über das Tor. In der 49. Minute kommt dann ein Spieler der Gastgeber 18 Meter zentral vor unserem Tor zum Abschluß, aber Torhüter Patric Hecker ist zur Stelle.

 

Christian Dobravc hat dann unsere erste Chance nach der Pause. In der 50. Minute scheitert er nach einem Querpass im Strafraum aber aus 6 Metern am Torwart.

 

In der 56. Minute zaubert Leutrim Beqiraj einen Freistoß aufs Tor, den der Torwart stark entschärft und an den Pfosten lenkt, von wo der Ball aber Denis Palinski vor die Füße prallt, der problemlos das 1:7 erzielt.

 

Kurioses dann noch in der gleichen Spielminute. Tiago Manuel de Oliveira wird vor dem Tor des Gegners frei gespielt und schießt den Ball an den Pfosten statt ins leere Tor. Das war fast schwerer, als den Treffer zu machen.

 

In der 61. Minute dann wieder hohe Fussballkunst. Leutrim Beqiraj bedient von der Strafraumgrenze Marcel Adam mit einem Lupfer aus dem Stand und der Youngster nagelt den Ball aus kurzer Distanz zum 1:8 in die Maschen.

 

Zwei Minuten später der nächste Treffer. Daniel Mattern bedient Leutrim Beqiraj mit einem langen Ball und dieser fackelt nicht lange und hämmert den Ball aus 18 Metern fulminant unter den Querbalken zum 1:9.

 

Nach 6 ruhigeren Minuten dann das 1:10 in der 69. Minute. Tiago Manuel de Oliveira Lopes wird vor dem Tor frei gespielt und bringt den Ball ohne Mühe im Tor der Palmbacher unter.

 

In der 78. Minute dann ein Konter der Gastgeber. Den Schuß klärt Torwart Patric Hecker aber sicher.

 

In der 83. und 85. Minute scheitern sowohl Daniel Mattern, als auch Kevin Trinqart mit Schüßen aus der 2. Reihe, ehe in der 86. Minute Tiago Manuel de Oliveira Lopes am Fünfmeterraum frei gespielt wird und das 1:11 markiert.

 

In der 90. Minute hat dann Daniel Mattern noch einen Chance, aber sein Schuß geht knapp am Tor vorbei. 

 

Solide Vorstellung unserer Mannschaft, die den Gegner so ernst genommen hat, wie jeden anderen auch. Der Sieg geht auch in der Höhe in Ordnung.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Laurentiu Girbita, Daniel Mattern, Manuel Baldauf - Denis Palinski, Ruven Piecha, Kevin Trinquart, Elias Melchior - Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Leutrim Beqiraj (C), Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (ETW), Lucian Girbita, Christian Dobravc und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Christian Dobravc für Kevin Trinquart (34. Minute), Lucian Girbita für Marcel Adam (61. Minute) und Sebastian Wagner für Elias Melchior (61. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 01.11.2015 12. Spieltag: FV Grünwinkel I - TSV Spessart I  4:0 (2:0) 

Die mit einer guten Serie angereisten Gäste des TSV Spessart wurden heute schnell desillusioniert. Unsere Mannschaft begann die Partie fulminant und agierte sehr aggressiv bereits in der gegnerischen Hälfte. 

 

Bereits nach drei Minuten war die Hintermannschaft des TSV Spessart nicht im Bilde, als Marcel Adam nach einem Doppelpass mit Leutrim Beqiraj den Ball aus halbrechter Position über den Torwart der Gäste zum 1:0 im Tor unterbrachte.

 

Unsere Mannschaft blieb auf dem Gaspedal und der TSV Spessart hatte seine Mühe, dem schnellen Kombinationsspiel zu folgen. In der 10. Minute hat der wieder genesene Julian Papic die Chance zum 2:0, scheiterte aber noch am Torhüter.

 

In der 16. Minute klappte es dann besser: Leutrim Beqiraj wurde mit einem langen Pass von Daniel Mattern über die Abwehr der Gäste auf die Reise geschickt und der Torjäger des FV Grünwinkel lies dem Torwart der Spessarter mit seinem Schuss zum 2:0 keine Chance. 

 

Im Anschluss versuchte unsere Mannschaft Ball und Gegner zu kontrollieren, vergaß dabei aber etwas die Laufarbeit. Die Gäste bekamen dadurch zwar mehr Ballbesitz, konnten aber kaum offensive Szenen kreieren. Außer zwei Torschüsse in der 32. und 35. Minute, die einmal rechts vorbei und einmal über das Tor gingen, war nichts zu sehen vom TSV Spessart.

 

Kurz vor der Pause bot sich dann nochmals Julian Papic eine Möglichkeit, aber er verpasste den Querpass von Leutrim Beqiraj knapp und konnte den Ball nur in Richtung gegnerisches Gehäuse spitzeln.

 

Die erste Torchance nach der Pause hatte dann Kevin Trinquart in der 47. Minute, aber sein abgefälschter Schuss wurde vorm Torwart gehalten.

 

Der TSV Spessart konnte in der 51. Minute dann den dritten Torschuss abgeben, aber auch dieser verfehlte sein Ziel. Unsere Mannschaft lies den Gegner kommen und hatte in der 62. Minute eine gute Kontergelegenheit. Am Ende ist es Leutrim Beqiraj, dessen abgefälschter Schuss in den Armen des Torwarts endete.

 

Der TSV Spessart war weiter bemüht Struktur in ihr Spiel zu bringen, aber mehr als phasenweise Feldvorteile kamen dabei nicht heraus. 

 

In der 68. Minute hatte der Torhüter der Gäste dann einen Blackout, als er einen Abwurf genau auf Leutrim Beqiraj warf, der sich nicht lange bitten lies und den Ball postwendend zum 3:0 im Tor unterbrachte. Damit war die Partie entschieden.

 

Die Gäste versuchte im Anschluss etwas mehr und kamen langsam in die Partie. In der 70. Minute strich ein Schuss des TSV Spessart nur knapp über die Latte. Der FV Grünwinkel hatte dann in der 74. Minute wieder eine gute Möglichkeit, als Leutrim Beqiraj den Ball in die Schnittstelle der Abwehr gespielt wurde, dieser aber den Ball am Tor vorbei zog.

 

Die beste Chance des TSV Spessart dann in der 78. Minute. Ein Gäste-Spieler wurde in unserem Strafraum gut angespielt und zirkelte den Ball gefühlvoll aus der Drehung an den linken Pfosten.

 

In der 84. Minute lies man dann Kevin Trinquart zuviel Platz und unser Mittelfeldspieler schlenzte den Ball sehenswert ins lange Eck zum 4:0. 

 

Die letzte Möglichkeit des Spieles bot sich in der 86. Minute den Gästen. Der Freistoß aus zentraler Position landete aber in den Armen von Torhüter Patric Hecker.

 

Ein verdienter Erfolg unserer Mannschaft in einem Spiel, bei dem früh die Weichen auf Sieg gestellt wurden. Nach der frühen Führung reichte eine abgeklärte Leistung zum sicheren 4:0 Erfolg!

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Denis Palinski, Daniel Mattern, Labinot Beiraj, Manuel Baldauf - Dennis Schmieder, Ruven Piecha, Kevin Trinquart - Julian Papic, Leutrim Beqiraj (C), Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (ETW), Laurentiu Girbita, Christian Dobravc und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Laurentiu Girbita für Julian Papic (20. Minute), Christian Dobravc für Dennis Schmieder (63. Minute) und Sebastian Wagner für Laurentiu Girbita (82. Minute) 

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 25.10.2015 11. Spieltag: Post Südstadt Karlsruhe II - FV Grünwinkel I       2:8 (1:2) 

Die Partie bei Post Südstadt Karlsruhe 2 fand auf dem Nebenplatz des ehemaligen VfB Südstadt statt. Ein Geläuf, auf dem kaum guter Fußball geboten werden kann und es am Ende das Wichtigste war, keine Verletzten zu beklagen.

 

Das solche Platzverhältnisse eher dem Underdog entgegen kommen war unserer Mannschaft zwar bewusst, aber dennoch passierte das, was unter solchen Verhältnissen völlig kontra produktiv ist. Mit dem ersten Angriff ging der Gastgeber mit einem abgefälschten Freistoß mit 1:0 in Führung. 

 

Fortan zog sich der Gastgeber zurück und teilte den kleinen Platz defensiv nicht ungeschickt auf. Unsere Mannschaft fand nicht in Ihr Passspiel und tat sich schwer. In der 11. Minute war es dann auch ein Freistoß von Kevin Trinquart, der unsere erste Chance bedeutete. Der Ball ging aber ans Außennetz. 

 

In der 14. Minute kam dann Tiago Manuel de Oliveira Lopes in der Zentrale nicht richtig an den Ball und der Torwart hatte keine Mühe. Post Südstadt suchte weiter jeden Zweikampf und unsere Mannschaft Ihre Linie.

 

Erst in der 24. Minute dann wieder ein sehenswerter Angriff unserer Mannschaft. Tiago Manuel de Oliveira Lopes köpfte nach einem Seitenwechsel den Ball gut an den Fünfmeterraum, wo Leutrim Beqiraj es mit einem Hackentrick probierte, da er mit dem Rücken zum Tor stand. 

 

Zwei Minuten später fährt Post Südstadt dann einen Konter, aber der Schuss auf das kurze Eck war eine sichere Beute für Torhüter Patric Hecker.

 

Unsere Mannschaft erhöhe weiter das Tempo auf dem schwierigen Untergrund. In der 29. Minute dann wieder eine Torchance für den FV Grünwinkel nach einer Standardsituation. Die Ecke von Leutrim Beqiraj köpft Christian Dobravc an die Latte, von wo der Ball ins Aus ging.

 

Sobald die Kugel schneller lief, gab es Lücken im Abwehrverbund der Gastgeber. In der 33. Minute konnte Tiago Manuel de Oliveira Lopes im Strafraum gerade noch am Torschuss gehindert werden. 

 

Wenn es mit Fußball spielen nicht funktioniert, dann eben mit Gewalt. Dies dachte sich wohl Kevin Trinquart, als er in der 34. Minute den Hammer auspackte und die Kugel unhaltbar aus 30 Metern unter die Latte zum 1:1 Ausgleich zimmerte.

 

In der 43. Minute hatte dann Post Südstadt Karlsruhe wieder einen seiner wenigen Torschüsse, aber der Freistoß ging genau auf unseren Torwart Patric Hecker.

 

Als die Gastgeber mit den Gedanken bereits beim Pausetee waren, wurde Leutrim Beqiraj auf der rechten Seite gut freigespielt. Er setzte sich durch und seine starke Flanke fand mit Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen Abnehmer in der Mitte. Sein Schuss konnte der Torwart nur nach vorne abklatschen, wo Routinier Christian Dobravc goldrichtig stand und zum 1:2 einschoss.

 

Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt. Post Südstadt Karlsruhe brachte bis zu diesem Zeitpunkt viel Kampf ein und unsere Mannschaft spielte eine eher schwache erste Hälfte.

 

Nach dem Wechsel versuchte unsere Mannschaft mehr Druck zu entfalten und nahm die Zweikämpfe deutlich besser an als noch vor dem Wechsel. Die erste Chance dann auch gleich in der 47. Minute, aber der Kopfball von Tiago Manuel de Oliveira Lopes ging über den Kasten.

 

In der 49. Minute dann wieder Freistoß für den FV Grünwinkel. Die Positon war nahe der Seitenauslinie und knapp 30 Meter vom Tor entfernt. Kevin Trinquart versuchte es direkt und der Ball sengte sich über den Torwart zum 1:3 ins Tor. Ein Fehler des Torwarts der Gastgeber.

 

Nur eine Minute später hatte Leutrim Beqiraj die Chance alles klar zu machen, aber sein Schuss von der rechten Seite ging knapp links am Tor vorbei. 

 

In der 52. Minute dann völlig überraschend die kalte Dusche. Mit einem tollen Fernschuss verkürzte der Gastgeber wieder auf 2:3. Unsere Mannschaft steckte dies aber souverän weg und schnürte den kräftemäßig nachlassenden Gastgeber in die Defensive.

 

Dennis Schmieder köpfte eine Freistoß-Hereingabe von Leutrim Beqiraj in der 53. Minute knapp über das Tor. Eine Minute später konnte Leutrim Beqiraj, wie so oft heute, nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Daniel Mattern souverän zum 2:4. 

 

Nächster Treffer in der 59. Minute. Marcel Adam flankte von rechts in den Strafraum, wo ein Spieler von Post Südstadt Karlsruhe den Ball etwas hektisch abwehren wollte und den Ball im eigenen Tor zum 2:5 unterbrachte.

 

Leutrim Beqiraj konnte dann in der 62. Minute auf Außen wieder nicht gestoppt werden und seine genau Flanke verwertete Tiago Manuel de Oliveira Lopes per Kopf unhaltbar zum 2:6.

 

Grünwinkel boten sich weiter Chancen im Minutentakt. In der 65. Minute strich ein Schuss von Leutrim Beqiraj knapp links am Tor vorbei und in der 71. Minute verpasste Tiago Manuel de Oliveira Lopes nur knapp eine scharfe Hereingabe von Leutrim Beqiraj.

 

In der 73. Minute dann doch noch einmal eine offensive Aktion von Post Südstadt Karlsruhe. Der Kopfball ging aber über das Tor. Ebenso konnte Patric Hecker einen Schuss der Gastgeber in der 77. Minute zur Ecke abwehren.

 

Nächste Gelegenheit dann wieder für den FV Grünwinkel. Kevin Trinquart suchte in der 81. Minute seine Chance, aber sein Schuss ging knapp am Tor vorbei.

 

In der 83. Minute servierte dann Labinot Beqiraj eine Flanke punktgenau auf Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der das Leder per Kopf zum 2:7 im Tor unterbrachte.

 

In der 85. Minute dann noch einmal ein Freistoß für Post Südstadt Karlsruhe. Den gut getretenen Ball lenkte Torhüter Patric Hecker aber über die Latte.

 

Den Schlusspunkt in einer nach der Pause sehr einseitigen Partie setzte dann wieder der sehr starke Leutrim Beqiraj. Auf der Torauslinie dringt er von links in den Strafraum ein, umspielt zwei Gegenspieler und bringt den Ball am Torwart vorbei zum 2:8 im Netz unter.

 

Nach der Pause zeigte unsere Mannschaft heute deutlich, wer Herr im Hause war. Vor der Pause war jedoch vieles Stückwerk und man konnte kaum überzeugen. Somit bleibt auch unserer starken Truppe Potential, um weiter an sich zu arbeiten.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Denis Palinski, Daniel Mattern, Labinot Beiraj, Elias Melchior - Dennis Schmieder, Ruven Piecha, Kevin Trinquart - Christian Dobravc, Leutrim Beqiraj (C), Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Laurentiu Girbita und Marcel Adam

 

Einwechslungen:

 

keine! 

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 18.10.2015 10. Spieltag: FV Grünwinkel I - SpVgg Söllingen II  3:0 (2:0) 

Die Gäste vom bisherigen Tabellen-Vierten SpVgg Söllingen II begannen die Partie abwartend. Unsere Mannschaft nahm das Heft in die Hand und agierte mit gewohnt vielen Ballkontakten nach vorne. Bereits in der 2. Minute zog Kevin Trinquart von der linken Seite ab, verfehlte aber knapp das Tor.

 

In Minute 3 dann aber bereits die schnelle Führung. Leutrim Beqiraj zog einen Freistoß von rechts in den Strafraum, wo Dennis Schmieder goldrichtig steht, um per Kopf das 1:0 zu erzielen.

 

Bereits 2 Minuten später kam Ruven Piecha frei zum Schuss, aber dieser rutschte ihm etwas über den Spann und ging über das Tor. Im Anschluss lies Grünwinkel den Ball in den eigenen Reihen zirkulieren und die Gäste machten dabei keinerlei Anstalten am Spiel teil zu nehmen. In der 22. Minute gab es den ersten nennenswerten Torschuss der Gäste, der das Tor aber deutlich verfehlte.

 

In der 23. Minute hat dann Tiago Manuel de Oliveira Lopes die große Chance auf 2:0 zu erhöhen, aber er trifft den Ball in aussichtsreicher Position nicht voll und der Torhüter der Gäste kann den Ball ohne Mühe halten.

 

In der 24. Minute macht er es besser. Tiago Manuel de Oliveira Lopes setzt sich auf der rechten Seite durch und zieht eine lange Flanke in der Strafraum, wo Leutrim Beqiraj den Ball technisch stark direkt nimmt und zum 2:0 im Tor unterbringt.

 

Nachdem die Söllinger weiter nicht am Spiel teilnehmen wollen, spielt unsere Mannschaft den Ball durch die eigenen Reihen, immer auf der Suche nach der Lücke im Abwehrverbund. der Gäste.

 

In der 35. Minute schießt Kevin Trinquart einen Freistoß direkt in die Arme des Torwarts und in der 41. Minute hat Leutrim Beqiraj Pech, als sein Schuss nur an den Pfosten ging. In der 4. Minute der Nachspielzeit hatten auch die Gäste einen Freistoß, der zwar über die Mauer aufs Tor kam, aber keine Problem für den heute im Tor stehenden Patric Hecker darstellte. So ging es mit dem 2:0 in die Kabinen. 

 

Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Söllingen schien damit zufrieden hier nicht zu hoch zu verlieren und unsere Mannschaft spielte weiter mit viel Ballkontakt. Labinot Beqiraj, der nach zuletzt krankheitsbedingtem Ausfall endlich wieder zur Verfügung stand, versuchte sich mit einem Schuss in der 55. Minute, der jedoch in den Armen des Torhüters landete.

 

In der 57. Minute dann ein Schuss der Gäste aus gut 30 Metern, der jedoch über das Tor ging. In der 58. Minute kommt unsere Mannschaft dann über die linke Seite nach vorne, von wo die Flanke in den Strafraum segelt. Dort findet sie aber nur einen Söllinger Spieler, der den Ball im Stile eines Torjägers aus 7 Metern ins eigene Tor zimmerte. Mit diesem 3:0 waren die Fronten endgültig geklärt.

 

Unsere Mannschaft nahm danach das Tempo aus dem Spiel. Unsere Gäste zeigten weiter wenig Reaktion und so ließen unsere Jungs Ball und Gegner laufen. Einziger Höhepunkt in der restlichen Spielzeit war dann auch eine Chance für Leutrim Beqiraj in der 70. Minute, aber seine Direktabnahme nach einem Querschläger in der Gäste-Abwehr ging etwas am Tor vorbei.

 

Es blieb beim souveräner 3:0 Erfolg gegen äußerst passive Gäste. Der Sieg war zu keiner Zeit in Gefahr und bedeutet weiter den 1. Tabellenplatz für unsere Mannschaft.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Denis Palinski, Daniel Mattern, Labinot Beiraj, Elias Melchior - Alexander Aster (C), Ruven Piecha, Kevin Trinquart - Dennis Schmieder, Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (ETW), Laurentiu Girbita, Christian Dobravc und Pascal Daferner

 

Einwechslungen:

 

Laurentiu Girbita für Alexander Aster (31. Minute), Christian Dobravc für Dennis Schmieder (65. Minute) und Pascal Daferner für Leutrim Beqiraj (71. Minute)  

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 11.10.2015 9. Spieltag: SG Stupferich II - FV Grünwinkel I  1:5 (0:1) 

Der FV Grünwinkel agierte heute aus eine Viererkette heraus mit kontrolliertem Spielaufbau bei der SG Stupferich II. Die Gastgeber beteiligten sich zuerst einmal nicht am Spiel und bauten zwei Viererketten in der Defensive auf. 

 

Unsere Mannschaft hatte somit von Beginn an viel Ballbesitz und suchte in Ruhe die Lücken im Abwehrverbund der Gastgeber. Schrecksekunde dann in der 6. Minute. Beim Aufbau eines Angriff's stand der Schiedsrichter im Weg und der Ball sprang von ihm direkt zu einem Stupfericher. Der Konter erwischte die komplett im Vorwärtsgang stehende Mannschaft eiskalt und Torhüter Daniel Schätzle musste im eins gegen eins mit einer guten Parade den Rückstand verhindern.

 

Stupferich spielte weiter diszipliniert in der Defensive und setzte Nadelstiche, wenn sich die Situation ergab. In der 16. Minute kamen Sie wieder über die rechte Seite in die Offensive, aber der Torschuß ging klar am Tor vorbei.

 

In der 17. Minute dann die erste Chance für unsere Mannschaft. Der Schuß von Tiago Manuel de Oliveira Lopes war aber zu harmlos. Unsere Mannschaft forchierte nun weiter das Tempo.

 

Nur eine Minute später wurde dann Leutrim Beqiraj im Strafraum angespielt, der den Ball sofort technisch stark über den Verteidiger heben will, was dieser durch ein klares Handspiel verhindern musste. Den fälligen Strafstoß verwandelt Leutrim Beqiraj selbst souverän zum 0:1.

 

Nur zwei Minuten später ist die Defensive der Stupfericher abermals nicht im Bilde und bringt Tiago Manuel de Oliveira Lopes beim Abwehrversuch regelwidrig zu Fall. Wieder zeigte der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Diesmal versuchte sich Tiago Manuel de Oliveira Lopes vom Punkt, trifft aber das Tor nicht.

 

In der 32. Minute dann wieder eine Chance für die SG Stupferich. EIne gute Einzelaktion über die linke Seite konnte nicht unterbunden werden und wieder muss Torhüter Daniel Schätzle eingreifen, als er den Schuß nach Querpass aus kurzer Distanz parieren konnte.

 

Nachdem Stuperich in der 41. Minute einen Freistoß aus guter Position in die Arme unseres Torhüters schoss, ging es dann auch mit dem 0:1 in die Pause. Der Gastgeber verteidigte bis dahin geschickt und hatte bei zwei guten Kontern durchaus die Chance selber zu treffen.

 

Die Mannschaften waren kaum wieder auf dem Feld, da nahm sich der lauf- und zweikampfstarke Dennis Schmieder in der 47. Minute ein Herz und versenkte den Ball aus 20 Metern flach zum 0:2 im Netz.

 

In der 54. Minute entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter gegen unsere Mannschaft. Der Schütze hatte die Ruhe weg und verkürzte auf 1:2. Die Gastgeber erwachten nun und erhöhten auch im Zweikampf die Schlagzahl, was zu einigen Freistößen führte.

 

In der 63. Minute zog Leutrim Beqiraj einen dieser Freistöße von halbrechts flach in den Strafraum, wo Tiago Manuel de Oliveira Lopes an den Ball kommt und diesen dirket zum 1:3 im Tor unterbrachte.

 

Damit war der Wiederstand gebrochen und die Gastber bauten auch konditionell etwas ab. Unsere nächste Chance hatte wiederum Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der in der 71. Minute den Ball aus 16 Metern über das Tor schoß.

 

Nach einer unnötigen Grätsche an der Mittellinie wurde ein Spieler der Gastgeber des Feldes verwiesen und unsere Mannschaft erhöhte noch einmal den Druck. Das Tor des Tages erzielte dann Denis Palinski in der 85. Minute. Die Mannschaft kombinierte sich durch mehrere direkte Doppelpässe in den Strafraum, wo Denis Palinski den Ball zum 1:4 im Tor unterbrachte.

 

In der 89. Minute spielte dann Christian Dobravc einen feinen Ball zu Tiago Manuel der Oliveira Lopes und dieser lies sich nicht lange bitte und setzte den Schlusspunkt zum 1:5.

 

Ein über 90 Minuten verdienter Sieg, vor allem aufgrund der Steigerung in der 2. Halbzeit. Die SG Stupferich spielte sehr diszipliniert und verlor am Ende etwas zu hoch.

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Denis Palinski, Daniel Mattern, Laurentiu Girbita, Manuel Baldauf - Alexander Aster (C), Ruven Piecha, Dennis Schmieder - Marcel Adam,  Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Patric Hecker (ETW), Ali Özel, Christian Dobravc und Pascal Daferner

 

Einwechslungen:

 

Ali Özel für Laurentiu Girbita (46. Minute), Christian Dobravc für Marcel Adam (46. Minute) und Pascal Daferner für Dennis Schmieder (68. Minute)  

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 04.10.2015  8. Spieltag: FV Grünwinkel I - FC Südstern II  4:1 (1:0) 

Der Tabellenführer begann die Partie heute kontrollierter als zuletzt. Das Augenmerk lag auf einer hohen Ballbesitzquote und sicherem Passspiel. Dennoch hatte Tiago Manuel de Oliveira Lopes bereits in der 4. Minute eine gute Chance, aber sein Kopfball nach Flanke von Leutrim Beqiraj verfehlte knapp das Ziel.

 

In der 6. Minute kamen die Gäste zum ersten Abschluss, aber der Schuss, der mittig auf unser Tor kam, war eine sichere Beute von Torhüter Daniel Schätzle.

 

Nach 13 Minuten dann zwei tolle Aktionen des guten Gästetorhüters. Zuerst wehrte einen Schuss von Tiago Manuel de Oliveira Lopes ab und nur eine Minute später war er auch gegen Leutrim Beqiraj's Schuss mit einer guten Parade zur Stelle.

 

In der Folge hatte unsere Mannschaft immer Zugriff auf die Partie, aber auch unsere Gäste versuchten mit zu spielen. Wenn aus dem Spiel keine Gefahr entfacht werden kann, muss halt eine Standardsituation her.

 

In der 27. Minute zog Leutrim Beqiraj einen Freistoß von der rechten Seite mit seinem starken linken Fuß mit Effet nach innen, wo Tiago Manuel de Oliveira Lopes den Ball per Kopf zum 1:0 in's Tor verlängert.

 

In der 35. Minute tanzt Tiago Manuel de Oliveira Lopes dann im Strafraum drei Gegenspieler aus, umspielt den Torwart und will es dann zu schön machen. Er zieht den Ball zurück und hebt ihn über den am Boden liegenden Torwart an die Latte. Manchmal sind die einfachen Sachen die bessere Entscheidung.

 

Nach 42 Minuten hat wiederum Tiago Manuel de Oliveira Lopes die Chance auf 2:0 zu stellen, aber sein guter Schuss wird vom Gästetorwart abermals links unten entschärft.

 

Nur 2 Minuten später kombiniert sich unsere Mannschaft gut über links bis zur Grundlinie durch. Die Hereingabe nimmt Leutrim Beqiraj mit vollem Risiko volley und verzieht nur knapp. 

 

Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann noch einmal ein Auftritt von Tiago Manuel de Oliveira Lopes. Er wird im Strafraum 7 Meter vor dem Tor perfekt frei gespielt, vertändelt den Ball aber leichtfertig, statt konsequent und einfach den Ball zum 2:0 im Tor unterzubringen.

 

Bei aller Qualität die Tiago hat, wäre es manchmal besser für uns mitleidenden Zuschauer, wenn er den Ball einfach mal "deutsch" in die Maschen hämmert, statt "portugiesisch schön" den Ball im entscheidenden Moment zu verlieren.

 

So ging es mit dem 1:0 in die Pause. Leider wurden weitere gute Chancen nicht konsequent verwertet.

 

Nach dem Wechsel versuchten die Gäste weiter nicht hinten rein zu stehen. In der 48. Minute ging ein erster Torschuss der Südstern-Reserve drüber. Der nächste Warnschuss in der 53. Minute ging nur knapp links an unserem Tor vorbei. 

 

Unsere Mannschaft verhielt sich zu diesem Zeitpunkt zu passiv und die Gäste suchten Ihre Chance. Fast folgerichtig klingelte es in der 57. Minute in unserem Tor. Ein guter Pass in die zentrale Schnittstelle unserer Abwehr nahm der Stürmer auf und schob den Ball souverän an Torwart Schätzle vorbei zum 1:1.

 

Unsere Mannschaft ist in dieser Saison aber nicht aus dem Rhythmus zu bringen. Nach dem Ausgleich wurde die Schlagzahl wieder erhöht und sofort gab es wieder Lücken in der Defensive der Gäste. 

 

In der 61. Minute war es wieder der agile Tiago Manuel de Oliveira Lopes der kanpp links am Tor vorbei zielte. In der 64. Minute machte er dann besser. Nach einer phantastischen Hereingabe von Leutrim Beqiraj von rechts, netzte er den Ball trocken ins lange Ecke zum 2:1 in die Maschen.

 

Die Mannschaft spielte nun weiter druckvoll nach vorne. In der 75. und 76. Minute boten sich dann Leutrim Beqiraj zwei gute Chancen auf 3:1 zu erhöhen. Nachdem er erst gut den Schuss verzögerte hielt der Torwart des FCS wieder stark. Kurz darauf ging sein nächster Torschuss knapp rechts am Tor vorbei!

 

In der 78. Minute steht dann der eingewechselte "Oldtimer" Christian Dobravc goldrichtig mittig im Strafraum, um einen Querpass souverän zum 3:1 zu verwandeln.

 

10 Minuten vor dem Ende kam dann der FC Südstern noch einmal vor unser Tor. Der abschliessende Aufsetzer kam jedoch zu schwach auf unser Tor. 

 

In der 86. Minute kann sich unsere Elf wieder über aussen in Szene setzen. Der Ball landet bei Marcel Adam, der nicht lange fackelt und den Ball aus halbrechter Position im Strafraum zum 4:1 ins lange Eck hämmert.

 

Die letzte Chance des Spieles vereitelt wieder der gute Torwart der Gäste, als er in der 90. Minute einen Schuss von Tiago Manuel de Oliveira Lopes hält.

 

Verdienter Erfolg unserer Mannschaft gegen einen wackeren Gegner, der sich nicht hinten rein gestellt hat. Mit ein bisschen mehr "Geilheit" das Tor auf jeden Fall machen zu wollen, wäre auch ein höherer Sieg möglich gewesen. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Denis Palinski, Daniel Mattern, Elias Melchior - Alexander Aster (C), Kevin Trinquart, Ruven Piecha, Dennis Schmieder - Manuel Baldauf,  Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Patric Hecker (ETW), Laurentiu Girbita, Christian Dobravc, Marcel Adam und Pascal Daferner

 

Einwechslungen:

 

Marcel Adam für Dennis Schmieder (58. Minute), Christian Dobravc für Dennis Palinski (69. Minute) und Laurentiu Girbita für Kevin Trinquart (78. Minute)  

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spiebericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 27.09.2015 7. Spieltag:                                                                             SG Herrenalb/Neusatz Rotensol I - FV Grünwinkel I  1:4 (1:2)

Auf dem kleinen Platz in Herrenalb agierte die SG Herrenalb/Neusatz Rotensol mit einer Viererkette und versuchte mit Laufarbeit und Zweikämpfen unsere Offensive vom eigenen Tor fern zu halten. Hierbei agierte man anfangs gar nicht schlecht und spielte, sobald sich eine Möglichkeit bot auch zügig nach vorne.

 

Nachdem in der 3. Minute der erste Torschuss der Gastgeber über das Tor ging, hatte in der 9. Minute unsere Mannschaft Ihre erste starke Szene. Über rechts kam Marcel Adam in den Strafraum und suchte selbst den Abschluss, wobei er am Torwart der Herrenalber scheiterte. Hier wäre der Querpass auf den mitgelaufenen Tiago Manuel de Oliveira Lopes sicher die bessere Alternative gewesen.

 

In der 12. Minute hatte Herrenalb einen ersten Freistoß aus aussichtsreicher Position, den Sie aber links am Tor vorbei schossen. 

 

In der 20. Minute dann die kalte Dusche. Aus der eigenen Hälfte schoss ein Spieler der Gastgeber einen langen Pass, der in unserer Hälfte aufsprang und sich Richtung unseres Tor bewegte. Der Stürmer der Herrenalber lief dem Ball hinterher und Torwart Daniel Schätzle lies sich in dieser Situation irritieren, sodaß der Ball den Weg über die Torlinie fand. Ein klarer Torwartfehler unseres ansonsten sicheren Torwarts.

 

Unsere Mannschaft wirkte in dieser Phase ideenlos und nur zwei Minuten später hätte es bereits 2:0 stehen können, als nach einem Freistoß ein Herrenalber den Ball an den Pfosten köpfte.

 

In Minute 25 machte Torwart Daniel Schätzle seinen Fauxpas wieder gut, als er einen Schuss aus kurzer Distanz reaktionsschnell über das Tor lenkte. Diese Situation schien wie ein Weckruf, denn unsere Mannschaft agierte in der Folge zielstrebiger. 

 

In der 29. Minute konnte dann Alexander Aster nur durch ein Foul im Strafraum gebremst werden und der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt. Tiago Manuel de Oliveira Lopes lies sich die Chance nicht nehmen und verwandelte sicher zum wichtigen 1:1.

 

Dieser Treffer gab der Mannschaft Ihre Sicherheit zurück. In der 38. Minute versuchte dann Leutrim Beqiraj abzuschließen, aber sein Schuss ging über den Kasten.

 

In der 40. Minute machte er es dann besser: Einen langen Ball von Daniel Mattern erlief der pfeilschnelle Tiago Manuel de Oliveira Lopes auf der linken Seite, kurvte nach innen und bediente den mit gelaufenen Leutrim Beqiraj, der keine Mühe hatten, den Ball zum 1:2 über die Linie zu bringen.

 

In der 42. Minute bat der gut leitende Schiedsrichter dann vorzeitig in die Kabine. Ein Spieler der Gastgeber hatte sich bei einem Zweikampf ohne Fremdeinwirkung offensichtlich schwerer verletzt.

Da die Zufahrt nach Herrenalb derzeit wegen Baustellen etwas länger dauert, wurde mit dem Rettungshubschrauber ein Notarzt eingeflogen. Das Spielfeld diente als einzig möglicher Landeplatz.

 

Der Spieler wurde notärztlich versorgt und konnte Gott sei Dank ohne Helikopter ins Krankenhaus gebracht werden. Der FV Grünwinkel 1910 e.V. wünscht dem Spieler auf diesem Weg gute Besserung und eine baldige Rückkehr auf den Fussballplatz.

 

Mit deutlicher Verspätung ging es in die zweiten 45 Minuten, die nach Absprache 48 Minuten dauern sollte, um die fehlenden 3 Minuten aus der ersten Hälfte anzuhängen.

 

Die erste Chance nach dem Wiederanpfiff hatte der Gastgeber, wiederum per Freistoß. Der Spieler der Herrenalber brachte den Ball gefährlich um die Mauer, aber Daniel Schätzle war zur Stelle und faustete den Ball aus der linken Ecke.

 

Langsam schwanden die Kräfte bei Herrenalb merklich. In der 58. Minute hatte unsere Mannschaft das 1:3 dreimal auf dem Fuß, aber jedesmal konnte der Ball noch vor der Linie abgewehrt werden, ehe Dennis Schmieder den Ball über das Tor schoss. 

 

In der 63. Minute prüfte Tiago Manuel de Oliveira Lopes den gegnerischen Torwart mit einem guten Schuss, aber dieser war zur Stelle und lenkte den Ball über das Tor.

 

In der 70. Minute dann Freistoß aus halblinker Position für unsere Mannschaft. Leutrim Beqiraj zirkelt die Kugel um die Mauer direkt zum 1:3 in die Maschen. Damit war die Partie gelaufen. 

 

Nur zwei Minuten später die gleiche Situation auf der anderen Seite. Der gut getretene Freistoß fand seinen Meister abermals in Daniel Schätzle der den Ball rechts unten um den Pfosten drehen konnte.

 

Danach bauten die Gastgeber konditionell merklich ab und Grünwinkel kam zu weiteren Chancen.

 

In der 80. Minute wurde ein Freistoß per Kopf auf den 2. Pfosten des Herrenalber Gehäuses verlängert, wo Leutrim Beqiraj es aus einem Meter Entfernung fertig brachte den Ball an den Pfosten zu köpfen. Das konnte er selbst kaum fassen :-)

 

In der 83. Minute führte unsere Mannschaft dann einen Freistoß schnell aus und die anschließende Flanke fand den in der Mitte frei stehenden Leutrim Beqiraj, der es sich dieses mal nicht nehmen lies mit seinem dritten Treffer heute das 1:4 zu erzielen.

 

In der Nachspielzeit hatte dann der eingewechselte Christian Dobravc noch die Chance auf 1:5 zu erhöhen, aber auch sein Kopfball landete am Pfosten.

 

Unsere Mannschaft verdient sich den Sieg auch in der Höhe dank einer Steigerung in der 2. Halbzeit. Wieder einmal war Verlass auf unseren L+B-Sturm (Lopes/Beqiraj), der weiter auf den Spuren des legendären KSC "K+K-Sturmes" (Krieg/Kirjakov) wandelt!

 

"Negativ" aufgefallen sind heute die zu zahlreichen Freistöße, die wir in eigener Tornähe verursacht haben. Dies sollte schnellstens wieder abgestellt werden.

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Denis Palinski, Daniel Mattern, Labinot Beqiraj - Alexander Aster (C), Manuel Baldauf, Ruven Piecha, Laurentiu Girbita - Marcel Adam, Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Patric Hecker (ETW), Dennis Schmieder, Christian Dobravc und Elias Melchior 

 

Einwechslungen:

 

Dennis Schmieder für Laurentiu Girbita (25. Minute), Christian Dobravc für Marcel Adam (25. Minute) und Elias Melchior für Manuel Baldauf (82. Minute)  

 

Trainer: Hedi Anaibi 

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 20.09.2015  6. Spieltag: FT Forchheim I - FV Grünwinkel I  1:3 (1:2)

Die bis dato offensiv starken Forchheimer begannen die Partie furios. In den ersten 15 Minuten spielte die Mannschaft sehr bissig und suchte Ihr Heil in der Offensive.

 

In der 5. Minute kamen die Forchheimer gut über die linke Grünwinkler Abwehrseite. Der Spieler konnte den Ball scharf nach innen spielen, wo er Labinot Bequiraj am Fünfmeterraum unglücklich gegen das Schienbein prallte und den Weg zum frühen 1:0 ins Tor fand.

 

Diese Führung machte den Gastgeber noch hungriger. Grünwinkel kam wenig ins Spiel, während die Forchheimer in der 9. Minute die Aufmerksamkeit von Torhüter Daniel Schätzle mit einem Fernschuss prüften, den dieser aber leicht aus der Gefahrenzone boxen konnte.

 

In der 20. Minute scheiterte dann der Forchheimer Kapitän Schäffer mit einem Freistoß in der Mauer, ehe sich unsere Mannschaft darauf besann auch endlich in die Partie einzusteigen.

 

Der Ball lief nun besser durch unsere Reihe und sofort offenbarten sich Lücken in der Forchheimer Hintermannschaft. Eine erste Freistoßhereingabe von Labinot Bequiraj verpasste sein Bruder Leutrim in der 22. Minute noch knapp.

 

Nur 2 Minuten später kam dann Marcel Adam auf der rechten Seite an den Ball und spielte einen starken Pass auf Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der sofort mit Tempo diagonal in den Strafraum drängte, wo er klar von den Beinen geholt wurde. Den fälligen Elfmeter netzte Leutrim Beqiraj unhaltbar links unten zum 1:1 ein. 

 

Unsere Elf gab nun die Schlagzahl vor. Forchheim verlegte sich zwangsläufig auf die Defensive. In der 28. Minute versuchte es agile Leutrim Beqiraj mit einem Schuß, der noch deutlich über den Torbalken ging.

 

Nicht so in der 32. Minute: Kapitän Alexander Aster kam mit einem strammen Schuß zum Abschluß, den der Torwart nach vorne abprallen lies. Im Stile eine Torjägers stand dort Leutrim Beqiraj goldrichtig und markierte die 1:2 Führung für unsere Mannschaft.

 

Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel auf beiden Seiten und die Seiten wurden gewechselt.

 

Wer jetzt den großen Sturmlauf der Forchheimer erwartete, wurde enttäuscht. Sofort war unsere Mannschaft wieder im Spiel hatte in der 51. Minute durch Alexander Aster die erste Möglichkeit. Er drehte sich im Strafraum gut zum Tor, sein Schuß war aber zu schwach, um den Torhüter zu überwinden.

 

Schrecksekunde dann in der 58. Minute. Unsere Defensive verhielt sich unaufmerksam und im Zentrum lies der Forchheimer Torjäger Lungu Daniel Mattern mit einer Körpertäuschung schlecht aussehen. Frei stehend aus 15 Minuten fand er aber mit seinem Abschluß aber in Daniel Schätzle seinen Bezwinger, der in dieser Situation das 2:2 verhinderte.

 

Dies weckte unsere Mannschaft wieder und es wurde wieder versucht Fussball zu spielen.

 

In der 68. Minute erreichte ein sehr langer Ball über die Abwehr wiederum Leutrim Beqiraj, der diesen eiskalt zum 1:3 im Tor unterbrachte.

 

Mit diesem Treffer war der Widerstand endgültig gebrochen. Obwohl noch fast 25 Minuten auf der Uhr standen agierte Forchheim nicht mehr wie einen Spitzenmannschaft. Grünwinkel lies nun den Ball durch die eigenen Reihen laufen und kontrollierte das Spiel.

 

In der 74. Minute versuchte es dann Ruven Piecha mit einem Distanzschuß, der aber knapp vorbei ging.

 

In der 77. Minute suchte wieder Leutrim Bequiraj den Abschluß, aber sein Ball ging knapp links vorbei.

 

Die letzte Aktion gehörte dann nochmal dem FT Forchheim, aber der Schuß in der 88. Minute strich über die Latte.

 

Der FT Forchheim konnte heute nur 20 Minuten zeigen, dass man eine Spitzenmannschaft ist. Danach war unsere Mannschaft, die heute nicht ihre beste Leistung abrufen musste, die Partie deutlich bestimmen. Dennoch sind wir mit diesem weiteren Erfolg hochzufrieden.

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Denis Palinski, Daniel Mattern, Manuel Baldauf - Alexander Aster (C), Labinot Beqiraj, Ruven Piecha, Dennis Schmieder - Marcel Adam, Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Patric Hecker (ETW), Pascal Daferner und Elias Melchior 

 

Einwechslungen:

 

Elias Melchior für Denis Palinski (57. Minute) und Pascal Daferner für Dennis Schmieder (70. Minute)  

 

Trainer: Hedi Anaibi

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 13.09.2015 5. Spieltag: FV Grünwinkel I - ASV Wolfartsweier I  3:1 (2:1)

Der FV  Grünwinkel begann abermals furios und drängte auch den bis heute ungeschlagenen ASV Wolfartsweier in die Defensive. Bereits in der 1. Minute kam Tiago Manuel de Oliveira Lopes zum Torschuss, wurde aber letztlich abgeblockt.

 

Folgerichtig ging unsere Mannschaft in der 5. Minute bereits in Führung. Leutrim Beqiraj setzte sich links im Strafraum durch und spielte Tiago Manuel de Oliveira Lopes im Zentrum an, der den Ball um seinen Gegenspieler herum flach im Tor unterbrachte.

 

Die Partie kannte nur eine Richtung. Der FV Grünwinkel spielte vehement nach vorne und die Gäste waren sichtlich beschäftigt weitere Gefahr von Ihrem Tor fern zu halten. Der ASV Wolfartsweier suchte die Zweikämpfe und führte diese auch hart und kompromisslos. Spielerisch zeigten Sie jedoch nur Schonkost.

 

Erst in der 28. Minute zeigte der Schiedsrichter die erste gelbe Karte gegen die Gäste und überraschenderweise nur drei Minute später die zweite gegen unsere Mannschaft, als Ruven Piecha das erste nennenswerte Foul überhaupt auf Grünwinkler Seite begang.

 

Die erste starke offensive Szene der Gäste dann in der 35. Minute. Ein Stürmer behauptete sich mehrfach im Zweikampf und bekam 7 Meter vor dem Tor einen indirekten Freistoß zugesprochen. Unsere Mannschaft verschlief es in dieser Situation auch den Rückraum ab zu decken und so entwischte ein Spieler der Wolfartsweierer im Rücken der Abwehr und nickte den gut herein gechipten Ball zum völlig überraschenden 1:1 Ausgleich ein. 

 

Unsere Mannschaft wischte diesen Treffer auf die beste Weise weg. Bereits 2 Minuten später enteilte Tiago Manuel de Oliveira Lopes abermals seinen Gegenspielern und markierte in der 37. Minute postwendend wieder die Führung.

 

Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. Wie unzufrieden der Trainer der Gäste mit dem bisher Gesehenen war zeigt sich schon daran, dass er bereits vor der Pause dreimal wechselte.

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit brachte sich der ASV Wolfartsweier dann entschlossener ein, ohne jedoch Gefahr auszustrahlen. In der 51. Minute holte sich dann Marcel Adam nach Foul eine gelbe Karte ab.

 

In der 54. Minute war es dann der eben gelb verwarnte Marcel Adam, der nach einem weiteren Foulspiel eine durchaus vertretbare gelbrote Karte sah. Dass der Schiedsrichter in der Situation aber den gefoulten Spieler, der sofort aufsprang und mit Anlauf und beiden gestreckten Armen Marcel Adam für alle sichtbar zu Boden stieß, für diese Tätlichkeit nicht mit der roten, sondern nur der gelben Karte bestrafte, wird sein Geheimnis bleiben. Eine klare Fehlentscheidung.

 

Die Partie wurde dann etwas hektischer. Der ASV Wolfartsweier war nun gewillt die zahlenmäßige Überlegenheit zu nutzen, spielte sich aber immer wieder fest. Auch die Option, trotz Überzahl die Bälle lang und hoch in den Strafraum zu schlagen, entpuppte sich als wenig effizient.

 

So musste Daniel Schätzle nur einen gefährlichen Schuss von rechts aus dem oberen linken Eck fischen, während Grünwinkel bei Kontern über die beiden Spitzen Leutrim Beqiraj und Tiago Manuel de Oliveira Lopes immer brandgefährlich blieb.

 

In der 82. Minute kamen die Gäste dann zu Ihrer besten Chance, als unsere Mannschaft den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte und unsere Nummer 1 Daniel Schätzle mit einer Glanztat reaktionsschnell rettete.

 

In der 84. Minute konnte Tiago Manuel de Oliveira einen Freistoß an die Latte setzen, um dann zwei MInuten später seinen starken Auftitt zu krönen. Nach einer Ecke köpfte er den Ball unhaltbar zum 3:1 ein und entschied damit die Partie endgültig.

 

Der Sieg gegen den ASV Wolfartsweier war abermals verdient. Somit kann sich unsere Mannschaft ganz vorne in der Tabelle fest setzen und hat gezeigt, dass auch die Gäste keine Übermannschaft sind, für die sie bis dato gehandelt wurden.

 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Elias Melchior, Daniel Mattern, Manuel Baldauf - Denis Palinski, Labinot Beqiraj, Ruven Piecha, Kevin Trinquart - Marcel Adam, Leutrim Beqiraj (C), Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Patric Hecker (ETW), Christian Dobravc, Dennis Schmieder, Pascal Daferner und Tamo Ulysse Tamdes 

 

Einwechslungen:

 

Pascal Daferner für Elias Melchior (75. Minute)  und Tamo Ulysse Tamdes für Denis Palinski (90. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi

Spiebericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 06.09.2015   4. Spieltag: SC Neuburgweier I -  FV Grünwinkel I  0:2 (0:1) 

Der FV Grünwinkel I hatte sich viel vorgenommen beim SC Neuburgweier I, wurde dort doch im Vorjahr die zu schwache Rückserie eingeläutet, die am Ende den Aufstieg kostete.

 

Selbstbewusst nach zwei klaren Siegen begann unsere Mannschaft auch offensiv. Bereits in der 1. Minute segelte eine Flanke von rechts in den Strafraum, wo Leutrim Beqiraj den Torwart mit einem guten Kopfball bereits zur ersten starken Parade zwang.

 

Grünwinkel agierte weiter laufstark und die meiste Zeit im Vorwärtsgang. Der SC Neuburgweier nahm den Kampf an, konnte aber offensiv selber wenig Akzente setzen.

 

In der 31. Minute setzte sich Marcel Adam dann über rechts durch, passte gut quer zu Leutrim Beqiraj, der aber ausrutschte und den Ball so leider nicht zur Führung im Tor unterbringen konnte.

 

Nur 4 Minuten später legte Leutrim Beqiraj den Ball mit der Brust ab für Marcel Adam, der den Ball aus spitzem Winkel an den Querbalken setzte, von wo der Ball ins Aus ging.

 

In der 40. Minute dann etwas Aufregung auf Seiten der Gastgeber, als unser Torwart Daniel Schätzle einen Fernschuss genau auf der Linie zu fassen bekam und sowohl die Spieler des SCN, als auch die Zuschauer gerne eine Tor gesehen hätten.

 

Der Aufwand den unsere Mannschaft läuferisch und fussballerisch betrieb wurde dann in der 45. Minute belohnt. Labinot Beqiraj's Freistoß landete am Pfosten, von wo der Ball Leutrim Beqiraj vor die Füße fiel, der ohne Mühe das 0:1 erzielte. Eine völlig verdiente Halbzeitführung.

 

Nach der Pause wollte der SC Neuburgweier I etwas offensiver agieren.

 

Die ersten beiden Duftmarken setzte aber wieder unsere Mannschaft. In der 47. Minute konterte der FV Grünwinkel mustergültig. Leutrim Beqiraj steckte den Ball am Ende rechts durch auf Marcel Adam, der aber am Schlussmann des SC Neuburgweier I scheiterte.

 

Nur eine Minute später setzte sich Kevin Trinquart in zentraler Position gut durch und bediente Marcel Adam im Strafraum, der aber erneut seinen Meister im gegnerischen Torwart fand.

 

Der SC Neuburgweier I versuchte weiter nur über Fernschüsse zum Erfolg zu kommen, bei denen Daniel Schätzle im Tor aber immer Endstation war.

 

In der 69. Minute dann der Auftritt von Tiago Manuel de Oliveira Lopes; Über links lies er drei Gegenspieler einfach stehen und behielt mit einem tollen Querpass zu Marcel Adam auch noch die Übersicht. Marcel fackelte nicht lange und netzte direkt zum 0:2 ein.

 

In der 71. Minute versuchte es Tiago Manuel de Oliveira Lopes dann selbst, aber sein starker Distanzschuss wurde vom guten Torwart des SC Neuburgweier aus der Ecke gekratzt.

 

Auch die letzte Chance des Spieles hatte der FV Grünwikel. Ein Konter in der Schlussminute über die rechte Seite landete bei Tiago Manuel de Oliveira Lopes. Dieser passte abermals uneigennützig auf Marcel Adam, der aus 15 Meter rechte Position abermals den Torwart des SC Neuburgweier zu einer Parade zwang.

 

Ein hochverdienter Sieg im ersten Spitzenspiel, der weitere Kräfte freisetzen sollte. Gratulation an die Mannschaft und den Trainer.

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Denis Palinski, Daniel Mattern, Manuel Baldauf - Tamo Ulysse Tamdes, Labinot Beqiraj, Ruven Piecha, Kevin Trinquart - Marcel Adam, Leutrim Beqiraj (C), Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Patric Hecker (ETW), Laurentiu Girbita und Pascal Daferner  

 

Einwechslungen:

 

Laurentiu Girbita für Marcel Adam (59. Minute) und Pascal Daferner für Denis Palinski (59. Minute)  

 

Trainer: Hedi Anaibi

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Sonntag, 30.08.2015 3. Spieltag: FV Grünwinkel I - SV Langensteinbach II  7:0 (3:0)

Bei tropischen Temperaturen um die 35 Grad begannen beide Mannschaft gemächlich. Das erste Lebenszeichen zeigten die Gäste, als sie in der 8. Minute einen ersten Torschuss abgaben. 

 

Dieser Torschuss wirkte wie ein Herausforderung, lief im Anschluss doch der FVG-Offensivexpress an. Ein erster Torschuss in der 11. Minute, zwei Ecken in der 12. Minute, sowie ein Freistoß in der 16. Minute verfehlten aber ebenso noch das Gehäuse der Gäste, wie der aussichtsreiche Versuch von Tiago Manuel de Oliveira Lopes in der 17. Minute. 

 

In der 19. Minute versuchte sich dann Labinot Beqiraj mit einem weiteren Freistoß, den der Torwart aber sicher halten konnte.  In der 22. Minute kam dann Pascal Daferner zweimal zum Abschluss, scheiterte erst am Torwart, den Nachschuß holte dann aber ein Feldspieler der Gäste in bester Torwartmanier mit den Händen aus der Ecke. Folgerichtig entschied der Unparteiische auf Rote Karte gegen den SV Langensteinbach II und Elfmeter für den FV Grünwinkel.

 

Daniel Mattern verwandelte die Kugel gewohnt souverän halbhoch rechts unhaltbar zum 1:0.

 

Nach einer kurzen Trinkpause ging der Einbahnstrassenfussball weiter. In der 27. Minute rutschte Alexander Aster der Ball etwas vom Fuß, sodaß der Torwart keine Mühe hatte zu halten. Nur eine Minute später schoß Leutrim Beqiraj einen Freistoss knapp links daneben. Auch TIago Manuel de Oliveira Lopes schloss in der 36. MInute aus zentraler Position zu ungenau ab. 

 

In der 44. Minute gab es dann ein Freistoß aus zentraler Position. Tiago Manuel de Oliveira Lopes schoss den Ball aus 17m flach auf das Tor, wo der Torwart etwas indisponiert den Ball mit dem Fuß klären wollte, statt seine Hände zu benutzen. Egal ... der Ball schlug zum 2:0 im Netz ein und so ging es in die Pause.

 

Noch ehe der SV Langensteinbach II in die Pause kam, setzte sich Marcel Adam über die rechte Seite durch und passte uneigennützig sehr gut quer auf Leutrim Beqiraj, der keine Mühe hatte, den Ball zum 3:0 über die Linie zu schieben. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause.

 

In der 51. Minute zeigte der SV Langensteinbach II dann, das man beim 3:0 nicht aufgepasst hatte. Mit einem fast identisch vorgetragenen Angriff setzte sich erneut Marcel Adam rechts durch und passte erneut auf den freistehenden Leutrim Beqiraj, der sicher zum 4:0 abschloss.

 

Nur drei Minuten später hatte Leutrim Beqiraj die nächste Möglichkeit, lies diese aber liegen.

 

Wenn es alleine nicht klappt, dann eben wieder mit einem weiteren guten Zuspiel. In der 60. Minute setzte sich Tiago Manuel de Oliveira Lopes wieder über rechts alleine durch, drang in den Strafraum rein und bediente abermals Leutrim Beqiraj mit einem mustergültigen Querpass, den dieser erneut in Torjäger-Manier zum 5:0 im Tor unterbrachte. Auch das macht einen guten Stürmer aus, wenn er immer goldrichtig steht.

 

Nach der 2. Trinkpause gab es dann in der 72. Minute das 2. Lebenszeichen der Gäste. Etwas nachlässig gab unsere Abwehr einem Gästespieler die Möglichkeit zum Torabschluss, aber Daniel Schätzle war auf dem Posten.

 

Wie man einen Angriff abschliesst zeigte unsere Mannschaft dann noch in der gleichen Minute auf der anderen Seite. Tiago Manuel de Oliveira Lopes enteilte seinem Gegenspieler und erhöhte gewohnt sicher auf 6:0.

 

Highlight des Tages dann die 78. Minute: Nach zwei Eckbällen für unsere Mannschaft segelte eine Flanke in den Strafraum der Gäste, wo ausgerechnet unser "Kopfballexperte" Dennis Schmieder sich im Luftkampf durchsetzte und per Kopf auf 7:0 stellte.

 

Der FV Grünwinkel zeigte sich in dieser 2. Halbzeit trotz der hohen Temperaturen weiter hungrig.

 

In der 81. Minute versuchte es Daniel Mattern noch einmal per Freistoß, der aber etwas zu schwach auf das Tor kam. Den Schlusspunkt setzten dann der SV Langensteinbach in der 90. Minute mit seinem dritten Torschuß überhaupt, der aber weiter über das Tor ging.

 

Keine Frage, der FV Grünwinkel war seinem Gegner SV Langensteinbach II heute in allen Belangen überlegen und siegt auch in der Höhe verdient mit 7:0. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Denis Palinski, Daniel Mattern, Manuel Baldauf - Dennis Schmieder, Alexander Aster (C), Labinot Beqiraj, Ruven Piecha - Marcel Adam, Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Patric Hecker (ETW), Laurentiu Girbita, Pascal Daferner und Christian Dobravc

 

Einwechslungen:

 

Pascal Daferner für Dennis Schmieder (36. Minute), Christian Dobravc für Pascal Daferner (58.) und Laurentiu Girbita für Labinot Beqiraj (65. Minute)  

 

Trainer: Hedi Anaibi

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Mittwoch, 26.08.2015 2. Spieltag: FV Sulzbach I - FV Grünwinkel I  1:6 (1:3)

Unsere Mannschaft begann auf dem unebenen Platz 2 des FV Sulzbach sehr forsch und aggressiv. Die Abwehr der Gastgeber wurde von Beginn an beschäftigt und bereits in der 4. Minute wurde die Mannschaft belohnt. Leutrim Beqiraj bekam einen Einwurf zugeworfen drehte sich geschickt um seinen Gegenspieler und versenkte die Kugel trocken aus 17 Metern zum 0:1.

 

Die Sulzbacher hatten sich noch nicht sortiert, da wurde Marcel Adam mit einem Pass über die Abwehrreihe der Gastgeber bedient und schob den Ball überlegt zum 0:2 am Torwart vorbei (6. Minute).

 

Der FV Grünwinkel spielte weiter mit Vehemenz nach vorne. In der 9. Minute steckte Marcel Adam einen Ball mustergültig auf Labinot Beqiraj durch, der aber etwas zu hoch zielte.

 

In der 13. Minute landete ein Abwehrversuch des FV Sulzbach bei Ruven Piecha, der den Ball technisch versiert herunter nahm und fast aus dem Stand den Ball zum 0:3 aus 18 Metern Entfernung unter das Lattenkreuz nagelte.

 

Danach wagten sich die Gastgeber auch mal in Richtung unseres Tores. In der 17. Minute parierte Daniel Schätzle noch einen Kopfball der Sulzbacher, musste aber eine Minute später hinter sich greifen. Nach einem Eckball brachte unsere Defensive den Ball nicht aus der Gefahrenzone und ein Sulzbacher markierte aus dem Gewühl heraus das 1:3.

 

Unsere Elf diktierte danach wieder das Geschehen, obwohl die Sulzbacher in dieser Phase besser in die Zweikämpfe kamen. In der 31. Minute bot sich dann unserem Kapitän Alexander Aster eine gute Chance, sein Schuss aus der Drehung ging aber rechts am Tor vorbei.

 

In der 34. Minute schoss Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen direkten Freistoß knapp über das Tor. Auch in der 36. Minute hatte der Torschützenkönig der Vorsaison Pech im Abschluss, als er einen langen Ball per Kopf über das Tor setzte. So wurden beim Stand von 1:3 die Seiten gewechselt.

 

Der FV Grünwinkel begann die 2. Halbzeit genauso forsch wie die Erste. In der 47. Minute bot sich Tiago Manuel de Oliveira Lopes sofort die Chance auf das 1:4, aber wieder landete sein Kopfball etwas über der Latte. 

 

In der 49. Minute spielte dann Leutrim Beqiraj seine Erfahrung aus und spritze in einen zu kurzen Abstoß des Torwarts, scheitere aber mit seinem Abschluss am gut reagierenden Torwart der Gastgeber.

 

Es spielte nun nur noch der FV Grünwinkel, der weiter auf Tore aus war. In der 55. Minute scheiterte Alexander Aster mit einem direkten Freistoß am Torwart und in der 57. Minute stand bei einem Freistoß von Leutrim Beqiraj aus halbrechter Position der Pfosten im Weg.

 

In der 59. Minute wurde die Mannschaft für Ihren Aufwand wieder belohnt. Tiago Manuel de Oliveira Lopes setzte sich links gut durch und legte uneigennützig für Leutrim Beqiraj auf, der den Ball zum 1:4 im Tor unterbrachte. 

 

Chancen weiter im Minutentakt. Daniel Mattern schoss einen weiteren Freistoß in der 63. Minute knapp über die Latte und auch Tiago Manuel de Oliveira Lopes verzog den Ball beim Abschluss zwei Minuten später. 

 

Die Sulzbacher waren in dieser Phase völlig überfordert. In der 67. Minute setzte sich Tiago Manuel de Oliveira Lopes über links wieder durch und belohnte sich mit dem Treffer zum 1:5.

 

In der 71. Minute hatte erneut Tiago Manuel de Oliveira Lopes die Chance den Vorsprung auszubauen, aber seine Direktabnahme ging über das Tor. 

 

In der 85. Minute klingelte es dann wieder im Kasten der Sulzbacher. Leutrim Beqiraj nahm einen Pass in die Spitze gut mit und schob den Ball souverän am Torwart vorbei zum 1:6 ins Netz.

 

In Minute 87 scheiterte wieder einmal Tiago Manuel de Oliveira Lopes mit einem sehenswerten Seitfallzieher und auch Leutrim Beqiraj lies in Minute 88 eine tolle Chance liegen, als er eine Flanke mit der Brust annahm und sein Volleyschuß leider über das Tor ging. 

 

In der 89. Minute setzte Leutrim Beqiraj  einen Freistoß über das Tor und nur eine Minute später landete sein Eckball direkt am Pfosten. Die letzte Chance des Spieles hatte dann wieder Tiago Manuel de Oliveira Lopes der aber aus 5  Metern über das Tor köpfte.

 

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung gegenüber dem 1. Spiel siegt unsere Mannschaft auch in der Höhe verdient mit 1:6 beim FV Sulzbach. Der Gastgeber war mit diesem Ergebnis sogar noch sehr gut bedient. Auf diesem Wege wünschen wir auch unserem Spieler Julian Papic alles Gute, der sich Mitte der 2. Halbzeit auf den ersten Blick leider ernsthafter verletzte.

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Denis Palinski, Daniel Mattern, Elias Melchior - Julian Papic, Alexander Aster (C), Labinot Beqiraj, Ruven Piecha - Marcel Adam, Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Patric Hecker (ETW), Laurentiu Girbita, Sebastian Wagner, Dennis Schmieder, Pascal Daferner, Christian Dobravc und Manuel Baldauf

 

Einwechslungen:

 

Dennis Schmieder für Julian Papic (51. Minute), Christian Dobravc für Leutrim Beqiraj (67. Minute) und Manuel Baldauf für Marcel Adam (67. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi

Spielbericht: Kreisklasse B-Staffel 2 am Samstag, 22.08.2015 1. Spieltag: FV Grünwinkel I - SV Spielberg II   4:4 (1:2)

In der Startelf des FV Grünwinkel I standen heute mit Patric Hecker im Tor, Laurentiu Girbita in der Abwehr, Labinot Beqiraj im Mittelfeld, sowie Leutrim Beqiraj und Julian Papic im Angriff nicht weniger als 5 Neuzugänge. Das damit noch nicht alle Rädchen problemlos ineinander greifen, war nicht auszuschliessen.

 

Unsere Mannschaft suchte, mit drei Stürmern, sofort den Weg nach vorne. Ehe aber das Tor des Gegners in Gefahr gebracht werden konnte, war man in der 3. MInute im Defensivverhalten nicht im BIlde und kassierte einen frühen Gegentreffer zum 0:1.

 

Die Partie wurde danach zwar feldüberlegen geführt, allerdings kam das schnelle Kombinationsspiel aus der Vorsaison nicht wirklich ins Rollen. Trotz optischer Überlegenheit wurde wenig zwingendes vor das Tor der Gäste gebracht. Das Spiel ohne Ball war heute nicht optimal, weil es an insbesondere an Laufbereitschaft innerhalb der Mannschaft mangelte.

 

Die Gäste hingegen verlegten sich auf Kontern und zeigten unserer Mannschaft dabei immer wieder auf, dass der Abwehrverbund in der Zusammenstellung recht wacklig ist. Es war fast abzusehen, dass einer dieser Angriffe irfendwann zum Tor führen würde. In der 30. Minute war es dann soweit und der SV Spielberg II erhöhte auf 0:2.

 

Nach diesem 2. Gegentreffer wurde das Spiel unsere Mannschaft etwas besser. Die Mannschaft kam zu Chancen, doch reichte es leider nicht zum ersten Tor. Der Schiedsrichter versagte dem FV Grünwinkel zweimal einen Treffer, wobei beiden Entscheidungen regelgerecht waren.

 

Der Ball wurde weiter in Tornähe des Gegners gebracht und in der 44. Minute kam man so zu einem Freistoß aus zentraler Position. Neuzugang Leutrim Beqiraj zwang den Gäste-Torwart zu einer Parade, doch den Abpraller verwertete Denis Palinski in der 45. Minute zum wichtigen 1:2.

 

Wer nun dachte, dass unsere Mannschaft die Sache nach der Pause regeln würde, sah sich getäuscht. Bereits in der 48. Minute machte man es den Gästen in der Rückwärtsbewegung erneut zu einfach und kassiert das 1:3.

 

Sichtlich gezeichnet von dem abermaligen schnellen Gegentor brauchte unsere Mannschaft einige Zeit, ehe sie sich mit der neuen Situation zurecht fand. Trainer Anaibi reagierte nun und brachte bis zur 70 Minute drei neue Kräfte.

 

In der 74. Minute war es dann soweit: Tiago Manuel de Oliveira Lopes nutze bei einer weiten Flanke einen Stellungsfehler des Spielberger Torwarts und markierte per Kopf das 2:3.

 

Kaum glaubte man sich  jedoch wieder im Spiel markierte der Gegner vom Anpfiff weg das 2:4 in der 75. Minute.

 

Der Tag der offenen Tür ging in der 76. Minute im Minutentakt weiter. Unsere Mannschaft fightete ebeso prompt zurück und Julian Papic war zur Stelle und markierte das 3:4.

 

Die Schlussphase der Partie ging nun in Richtung Spielberger Tor. Unsere Mannschaft stemmte sich jetzt gegen die drohende Niederlage und wurde in der 90. Minute belohnt. Aus dem Gewühl heraus markierte Labinot Beqiraj doch noch das 4:4.

 

Unsere Zuschauer sahen heute Licht und Schatten bei der neuformierten Mannschaft. Die Laufbereitschaft war heute das große Manko und muss zügig abgestellt werden. Im Defensivverhalten muss eine deutliche Steigerung her, will man nicht früh im Niemandsland der Tabelle verschwinden.

 

Auf der anderen Seite konnte man phasenweise zumindest sehen, dass einige feine Fussballer in dieser Saison das Trikot des FV Grünwinkel tragen. Wenn man diese individuellen Qualitäten besser in das Kollektiv einbringt, dann ist durchaus auch in dieser Saison ein vorderer Tabellenplatz möglich.

Ebenfalls positiv war die Einstellung, die Partie nach dem späten 2:4 nicht verloren zu geben und noch einen Punkt zu retten.

 

Nehmen wir das heutige Unentschieden als frühen Warnschuß, dass es ohne mannschaftliche Geschlossenheit und Laufbereitschaft auch in der Kreisklasse B schwierig wird, seine Ziele zu erreichen.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Denis Palinski, Daniel Mattern, Laurentiu Girbita - Manuel Baldauf, Alexander Aster (C), Labinot Beqiraj, Ruven Piecha - Julian Papic, Leutrim Beqiraj, Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Marcel Adam, Sebastian Wagner, Maseh Maudody und Christian Dobravc

 

Einwechslungen:

 

Marcel Adam für Denis Palinski (55. Minute), Christian Dobravc für Tiago Manuel de Oliveira Lopes (60. Minute) und Maseh Maudody für Leutrim Beqiraj (70. Minute)

 

Trainer: Hedi Anaibi