Pétanque oder bei uns Boule genannt ist ein Präzisionssport. Dabei versuchen zwei Mannschaften,ihre Kugeln so nahe wie möglich an eine vorher ausgeworfene Zielkugel zu werfen. Im Wettkampf stehen sich jeweils drei Spieler (Triplette), zwei (Doublette) oder nur einer (Tête-à-tête) gegenüber. Pétanque wurde Anfang des 20. Jahrhunderts in Südfrankreich erfunden. 1959 fand die erste Weltmeisterschaft in Belgien statt. 1963 wurde in Bonn der erste Petanque-Club Deutschlands gegründet.

 

Ihr wollt mehr um die Entstehung und Geschichte von unserem schönen Sport wissen? Dann empfehle ich euch diesen Link bei Wikipedia.

 

https://de.wikipedia.org/wiki/P%C3%A9tanque

 

 

Wichtigste und interessante Links aus dem sportlichen Bereich

 

den Link zu den gesamt Regeln findet ihr nachfolgend.

 

Zuerst habe ich ein paar Regeln, die wie ich meine am wichtigsten sind, versucht leichter Verständlich darzustellen. Den Originaltext findet ihr in den Original Regeln.

 

1. Auswahl Spielfeld, wenn nicht festgelegt, durch Münzwurf. Sieger    

    beginnt auch das Spiel

2. Durchmesser Spielkreis mind. 35 cm´, max. 50 cm. Füsse innerhalb

    des Spielkreises. Spielkreis erst verlassen wenn geworfene Kugel

    liegt.

3. Wurfkreis 1 Meter von jedem Hinternis. Bei uns wären das die Kantsteine

    an jeder Seite. Mittelfeld vorne und hinten. Spielfeld am Rand vorne,

    hinten und Außenseite. Und 2 Meter vom Nachbarkreis. Bei Zeitsspielen

    verringert sich der Abstand von 1 Meter auf 0,5 Meter zu Auslinie.

4. Es wird offen gespielt. Schnüre sind somit keine Auslinie. Ausnahme

    äußere Felder und bei zeitlich begrenzten Spielen

5. Derjenige welcher das Spiel beginnt hat einen Versuch die Sau

    regelgerecht zu legen (6 bis 10 m) Schafft ihr das nicht kann der

    Gegner die Sau auf "seine regelgerechte Distanz" legen. Grobes

    abschreiten erlaubt. WICHTIG! Erst mit legen eurer Kugel bestätigt

    ihr den Sauwurf.

6. Wurfkreis aufheben, obwohl noch Kugeln zu spielen sind. Bedeutet:

    Spielkreis zurücklegen. Nur der Gegner darf noch spielen.

7. Zielkugel muss aufrecht stehend sichbar sein. Sonsat ungültiger Wurf!

8. Eine Kugel oder Sau ist solange gültig wie sie, von oben betrachtet,

    die Schnur verdeckt.

9. Zeitvorgabe für Wurf ist 1 min. Gemesen ab Stillstand der generischen

    Kugel oder nach Messund.

10. Verändert sich die Lage einer Kugel oder Sau durch Wind oder Kugel

     aus einem anderen Spielfeld, darf sie nur zurückgelegt werden wenn

     sie markiert war. WICHTIG!! Immer markieren.

11.Fremde Kugel gespielt. Wurf ist gültig! Kugel muss getauscht werden.

     Wiederholungsfall bedeutet annulierung einer Kugel

12.vor Punktefeststellung aufgehobene Kugel bedeutet Punktverlust

     WICHTIG! Abwarten bis Gegner Punkt bestätigt hat. Punktestand

     abgleichen.

13.Verändern sder Kugel durch anstossten. z.b. bei Messung. Bedeutet

     Kugel ist ungültig.    

 

Auszug mit eigenen Worten. Den Orignaltext und ausführliche Beschreibung findet ihr nachfolgend!

 

Der Link zu den Regeln.

 

Immer die aktuellste Version bekommt ihr hier beim Boule und Petanque Verein Baden Würtemberg  http://www.petanque-bw.de/index.php?id=1925

 

 

Baden Boule.

 

Die vielleicht wichtigste Seite für uns Bouler aus Baden Würtemberg. Liga Termine und sonstiges rund um unseren Sport in BW

 

http://www.baden-boule.de/

 

 

Interesante Links rund um das Boulespiel

 

 

Schusstechniken beim Boule könnt ihr euch z.b. bei Youtube ansehen.

 

https://www.youtube.com/watch?v=-CVrqB7Aenw

 

Legetechniken beim Boule 

 

https://www.youtube.com/watch?v=HZMOW1p3J0E