Spielberichte Saison 2016/2017

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 23.04.2017   24. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - TSV Schöllbronn 1  2:5 (1:2)  

Mit zwei Siegen im Rücken begann der FV Grünwinkel 1 gut und drängte die Gäste in deren Hälfte. Bereits nach 6 Minuten hatte Anton Wiegel die erste große Chance, als er von Daniel Marcherski bedient wurde und leider nur den Pfosten traf. 

 

Die Mannschaft blieb dran und nur eine Minute wurde Daniel Marcherski im Strafraum gefoult und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Nach einer Serie vergebener Elfmeter markierte Daniel Mattern dieses Mal souverän das 1:0.

 

In der 14. Minute dann eine erste sehr gute Möglichkeit für den TSV Schöllbronn 1. Eine Hereingabe an den 5m-Raum wurde direkt abgenommen und Torhüter Kresimir Knesevic pariert glänzend.

 

In der 18. Minute die Chance für unsere Jungs auf 2:0 zu stellen, aber eine Direktabnahme von Denis Palinski nach Flanke von Anton Wiegel drehte der Torhüter mit einem starken Reflex über die Latte.

 

Nach einer halben Stunde musste dann Torhüter Kresimir Knesevic nach einer unglücklichen Situation das Feld verlassen und wurde durch Jens Krämer ersetzt.

 

Ab diesem Zeitpunkt kamen die Gäste dann besser in die Partie und in der 35. Minute musste Elias Melchior in höchster Not retten, um den Ausgleich zu verhindern.

 

Nur eine Minute später wieder Glück für unsere Mannschaft, als ein Freistoß an die Latte ging und von da ins Aus sprang.

 

In der 38. Minute war es dann soweit, als unsere Mannschaft eine Standardsituation nicht gut verteidigte und die Gäste per Kopf den Ausgleich erzielen konnten.

 

Kurz vor der Pause kamen die Gäste dann gar zum 1:2, als sie sich abermals im Kopfballduell durchsetzten konnten.

 

Unsere Mannschaft bemühte sich wieder Struktur in Ihr Spiel zu bringen und versuchte nach der Pause das Spiel wieder in die Hälfte der Gäste zu verlegen.

 

Völlig kontraproduktiv dann der 3. Treffer der Gäste in der 55. Minute. Einen Einwurf unserer Mannschaft leitet einen Konter ein und keiner kann den Stürmer stoppen, der sein Solo mit dem Treffer zum 1:3 beendete.

 

Nach 65 Minuten hätten die Gäste den Sack bereits zumachen können, aber der Spieler der Gäste konnte den Fehler von Daniel Mattern nicht nutzen und zirkelte den Ball über das Tor.

 

Es waren 77. Minuten gespielt, als sich unsere Jungs noch einmal in der Partie zurück meldeten. Ein Pass von Daniel Mattern geht durch Freund und Feind hindurch und kommt zu Daniel Marcherski, der auf 2:3 verkürzen konnte.

 

Unsere Mannschaft witterte nochmals Morgenluft und hat zwei Minuten später Pech, das Labinot Beqiraj eine Flanke volley abnimmt, den Ball aber nicht sauber trifft.

 

Nach 84 Minuten versuchte es Daniel Döbert nach einem langen Freistoß von Labinot Beqiraj ebenfalls direkt, aber auch sein Ball ging am Tor vorbei.

 

Als unsere Mannschaft auf direkte Manndeckung in den letzten Minuten umstellte, kamen die Gäste in der 89. Minute nach einem Konter zum 2:4, was die Entscheidung bedeutete.

 

Unnötig, aber letztlich ohne Bedeutung war dann noch das 2:5 in der vierten Minute der Nachspielzeit.

 

Eine Niederlage, die in Ihrer Entstehung nicht notwendig war. Die Partie ist verloren gegangen und daran ist nichts mehr zu ändern. Es gilt den Kopf hoch zu nehmen, sich der Aufgabe Klassenerhalt bewusst zu bleiben und nächste Woche erneut anzugreifen.

 

Der FVG spielte mit:

 

Kresimir Knesevic - Elias Melchior, Ruven Piecha, Daniel Mattern, Ricardo Marques - Anton Wiegel, Denis Palinski, Alexander Aster (C), Ali Özel, Dennis Schmieder - Daniel Macherski

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Sebastian Wagner, Labniot Beqiraj, Daniel Döbert und Marcel Adam

 

Einwechslungen:

 

Jens Krämer für Kresimir Knesevic (30. Minute), Labinot Beqiraj für Dennis Schmieder (32. Minute), Marcel Adam für Anton Wiegel  (45. Minute) und Daniel Döbert für Ricardo Marques (69. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss     

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Donnerstag, 13.04.2017                                                                             23. Spieltag: TSV Pfaffenrot 1 - FV Grünwinkel 1  2:4 (0:2)  

Unsere Mannschaft presste von Beginn an und lies den Gastgeber nicht in die Partie kommen. Bereits nach 6 Minuten prüfte Anton Wiegel den Torhüter der Hausherren, der den Ball aber entschärfen konnte. 

 

Eine Minute später jedoch bereits das 0:1 für unsere Jungs. Julian Papic spielt den im Zentrum lauernden Labinot Beqiraj an, der den Ball über den Torwart hinweg zum 0:1 in die Maschen hebt.

 

Der FV Grünwinkel spielte in der Folge körperlich weiter sehr robust und lies den Gegner nicht zur Entfaltung kommen. Nach 17 Minuten kam Kapitän Alexander Aster zum Abschluss, aber wieder ist der Torwart zur Stelle.

 

Nach 21 Minuten dann die Chance für "Kosovo-Bomber" Labinot Beqiraj, der den Ball im Strafraum aber noch einmal quer legt, statt selbst abzuschließen.

 

Nur drei Minuten später zieht Labinot Beqiraj aus der 2. Reihe und der Torhüter kann diesen Kracher nur mit den Fäusten abwehren.

 

Die erste nennenswerte Offensivaktion des TSV Pfaffenrot 1 erst in der 25. Minute, als ein erster Schuss auf unser Tor über die Latte flog.

 

Das 0:2 dann in der 30. Minute. Ali Özel ist es, der den Treffer mit einem Pass in den Strafraum einleitet. Dieser geht an Freund und Feind vorbei und findet in Julian Papic seinen Abnehmer, der die Kugel in die Maschen haut.

 

Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel muss dann Torhüter Kresimir Knesevic erstmals abtauchen, als ein Freistoß aus zentraler Position abgefälscht ins untere rechte Eck kam.

 

Eine absolut verdiente Pausenführung unserer Mannschaft.

 

Nach dem Wechsel kam der TSV Pfaffenrot 1 gewillter aus der Kabine und kam bereits in der 47. Minute zu einer guten Chance. Ein Spieler kam halblinks relativ ungestört an den Ball, zog ab, aber Torhüter Kresimir Knesevic machte sich lang und drehte die Kugel um den Pfosten.

 

Nach 52 Minuten entscheidet der Schiedsrichter nach einem Handspiel im Grünwinkler Strafraum zurecht auf Elfmeter. Diese Chance lies sich der TSV Pfaffenrot 1 nicht nehmen und verkürzte auf 1:2.

 

In dieser Phase ging die gute Ordnung zwischenzeitlich etwas verloren, aber unsere Mannschaft kämpfte. In der 57. Minute musste Torhüter Kresimir Knesevic nach einem Kopfball erneut eingreifen und den Ball über die Latte lenken.

 

In der 65. Minute leitete dann Denis Palinski mit einem starken Pass auf Julian Papic einen Konter ein, den dieser eiskalt zum 1:3 abschloss. Ein ganz wichtiger Treffer in dieser Phase, der wieder mehr Ruhe in unser Spiel brachte.

 

Nach 75 Minuten gelingt es dem TSV Pfaffenrot 1 aber noch einmal in die Partie zurück zu kommen. Ein direkter Freistoß aus 18m findet den Weg zum 2:3 in unser Tor.

 

In der Folge wurde auf beiden Seiten mit Herz gefightet. ohne das sich eine Mannschaft Chancen erarbeiten konnte.

 

Erst in der 88. Minute wurde der eingewechselte Marcel Adam im Zentrum frei gespielt, aber er hat Pech, dass sein Schuss am heraus eilenden Torwart vorbei an die Unterkante der Latte ging und nicht den Weg ins Tor fand.

 

Zwei Minuten später dann der Knock-Out für den Gastgeber. Alexander Aster setzt sich entscheidend durch und spielt den Ball auf den frei stehenden Joker Marcel Adam, der sich nicht lange bitten lässt und Ball zum 2:4 Endstand im Gehäuse unterbrachte.

 

Eine erneut gute Vorstellung unserer Jungs, die von Beginn an gezeigt hat, dass Sie auch heute den Dreier einfahren will. Ein weiterer wichtiger Meilenstein Richtung Klassenerhalt!

 

Der FVG spielte mit:

 

Kresimir Knesevic - Elias Melchior, Ruven Piecha, Daniel Mattern, Ricardo Marques - Anton Wiegel, Denis Palinski, Alexander Aster (C), Ali Özel, Julian Papic - Labinot Beqiraj

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Döbert und Marcel Adam

 

Einwechslungen:

 

Daniel Döbert für Ricardo Marques (60. Minute) und Marcel Adam für Ruven Piecha (82. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss     

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 09.04.2017 22. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - FV Alemannia Bruchhausen 1 3:1 (1:1)  

Der FV Grünwinkel begann die Partie offensiver und bestimmte in den ersten 10 Minuten die Partie, ohne jedoch für Torgefahr sorgen zu können.

 

Die Gäste machten es in der 12. Minute gleich besser, profitierten allerdings von Grünwinkler Pech und Abstimmungsschwierigkeiten. Bei einem Klärungsversuch wurde im eigenen Strafraum der eigene Mitspieler angeschossen, von wo der Ball Richtung eigenes Tor flog. Torhüter Kresimir Knesevic hatte dann bereits eine Hand auf der Kugel, aber sie entwischte ihm direkt vor die Füße eines Gästespielers, der keine Mühe hatte das 0:1 zu erzielen. 

 

Unsere Mannschaft blieb trotz des Rückstandes stabil und suchte die Lücke im Defensivverbund der Gäste. Diese wiederum blieben bei Standards gefährlich. In der 15. Minute musste Torhüter Kresimir Knesevic einen Kopfball nach einem Eckball aus der unteren Ecke tauchen.

 

Die gleiche Szene in der 27. Minute, als die Alemannen wiederum nach einem Eckball frei zum Kopfball kamen und wiederum Torhüter Kresimir Knesevic die Situation entschärfen musste. 

 

Die erste gute Chance für unsere Mannschaft dann nach 30 Minuten, als der agile David Macherski Ruven Piecha in Position brachte, aber dessen Schuss vom Torhüter zur Ecke geklärt wurde.

 

In der 34. Minute brachte Trainer Alexander Heiss dann den erfahrenen Labinot Beqiraj für den heute glücklosen Denis Palinski. Ein Option, die sich erst kurz vor Spielbeginn ergeben hat, weil der Routinier vorzeitig aus dem Kosovo-Urlaub zurück kehrte, um dem Team zu helfen.

 

Und nur 6 Minuten später erwies sich der Wechsel als Glücksgriff. Anton Wiegel, der sich heute auch sehr engagiert zeigte, bediente Labinot Beqiraj im Strafraum und dieser traf trocken mit dem Außenrist zum 1:1 Ausgleich.

 

Nach dem Seitenwechsel blieb unsere Mannschaft am Drücker und drängte die Gäste mehr und mehr in die Defensive. Es wurde wieder kombiniert und ordentlich nach vorne gespielt.

 

In der 50. Minute war es dann soweit. Ein gut vorgetragener Angriff kam zu David Macherski, der den Ball mustergültig für Anton Wiegel ablegte und dieser nicht lange fackelte und seine starke Vorstellung mit dem 2:1 krönte.

 

Wer eine Reaktion der Gäste erwartete wurde enttäuscht. Zu durchsichtig und eindimensional versuchten die Jungs aus Bruchhausen ihr Glück.

 

Nach 65 Minuten stand wiederum Labinot Beqiraj im Blickpunkt. Mit einer Energieleistung setzte er sich im Mittelfeld durch, gewann den letzten Zweikampf knapp und bediente im Zentrum David Macherski. Der Mittelstürmer der Hausherren verarbeitete das Leder technisch sauber und traf zum 3:1 für unsere Mannschaft.

 

Mit zunehmender Spieldauer wurden die Gäste in den Zweikämpfen giftiger, ohne jedoch dadurch besser in die Partie zu kommen.

 

Erst nach 78 Minuten kamen sie offensiv wieder einmal zum Abschluss, aber der Kopfball ging über den Kasten. In der Nachspielzeit hatten die Gäste dann auch die letzte Szene, aber die gute Gelegenheit konnte nicht mehr genutzt werden.

 

Ein verdienter Erfolg unserer Mannschaft, den Sie sich erarbeitet hat. Wichtige drei Punkte, die Luft verschaffen. Jetzt muss das Niveau gehalten werden, um in den nächsten Spielen nachzulegen. 

 

 

Der FVG spielte mit:

 

Kresimir Knesevic - Elias Melchior, Ali Özel, Daniel Mattern, Ricardo Marques - Anton Wiegel, Denis Palinski, Alexander Aster (C), Ruven Piecha, Julian Papic - David Macherski

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Rene Krämer, Dennis Schmieder, Sebastian Wagner und Labinot Beqiraj

 

Einwechslungen:

 

Labinot Beqiraj für Denis Palinski (34. Minute) und Dennis Schmieder für Ruven Piecha (76. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss   

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 02.04.2017 21. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - FV Ettlingenweier 2  1:5 (1:2)  

Quo vadis 1. Mannschaft ?

 

  5. Minute: 0:1

18. Minute: 1:1 Marcel Adam auf Pass von Daniel Mattern

28. Minute: 1:2

69. Minute: 1:3

73. Minute: 1:4

90. Minute: 1:5

 

Der FVG spielte mit:

 

Jens Krämer - Ruven Piecha, Denis Palinski, Daniel Mattern, Ricardo Marques - Marcel Adam, Julian Papic, , Alexander Aster (C), Ali Özel, Daniel Döbert - Christian Dobravc

 

Ersatzspieler:

 

Anton Wiegel, Rene Krämer, Pascal Daferner, Dennis Schmieder, Sebastian Wagner und Fabian Eisele

 

Einwechslungen:

 

Sebastian Wagner für Christian Dobravc (46. Minute) und Pascal Daferner für Ali Özel (68. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss   

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 26.03.2017 20. Spieltag: TSV Oberweier 1 - FV Grünwinkel 1  4:0 (2:0) 

Die Mannschaft erlebte nach zwei sehr ordentlichen Spielen gegen die SpVgg Söllingen und den ATSV Mutschelbach 2 heute einen Rückfall in überwunden geglaubte Zeiten. Keiner unserer Spieler erreichte heute sein Leistungsvermögen und so ist es nicht verwunderlich, dass man auch Spiele gegen direkte Abstiegskonkurrenten deutlich mit 4:0 verliert.

 

So ist die Partie heute schnell erzählt. Bereits nach 3 Minuten wird auf der rechten Abwehrseite trotz 2 Mann Überzahl ein Spieler der Gastgeber nicht an der Hereingabe gehindert und im Zentrum steht zudem ein Spieler ungedeckt, der keine Mühe hat, die frühe 1:0-Führung für den TSV Oberweier zu erzielen.

 

Unsere Mannschaft reagierte in der Folge nicht wirklich auf den Rückstand. Kreativität fand im Mittelfeld nicht statt und so wurden die Bälle meist lang nach vorne geschlagen, wo die TSV-Defensive wenig Mühe hatte.

 

In der 25. Minute dann bereits das 2:0. Ein Freistoß aus 17m wurde indirekt ausgeführt und der Ball fand über unsere Mauer den Weg ins Tor.

 

Der FV Grünwinkel kam weiter nicht in die Partie und jeder Spieler schien mehr mit sich selbst beschäftigt zu sein, anstatt die Ärmel hoch zu krempeln und sich zu wehren.

 

Das der Gastgeber nicht schon vor der Pause den Sack zu gemacht hat, hatte dann auch mit etwas Glück zu tun. Zuerst verpassten in der 41. Minute 2 Mann eine lange Hereingabe freistehend am zweiten Pfosten. In der 45. Minute verzieht der Stürmer nach einem Konter zudem den Ball nur knapp über unser Gehäuse.

 

Die Standpauke in der Pause schien dann zumindest 10 Minuten Früchte zu tragen. Der FV Grünwinkel kam deutlich aggressiver aus der Kabine und hatte gleich bessere Offensiv-Aktionen.

 

Aber anstatt des in dieser Phase möglichen Anschlusstreffers, fällt in der 52. Minute das 3:0 für den TSV Oberweier. Eine Hereingabe von der rechten Seite verlängert ein TSV-Spieler mit dem Kopf zur Vorentscheidung in unser Tor.

 

Nur drei Minuten später, vertändelt unser Torwart Kresimir Knezevic ohne Not den Ball im eigenen 5m-Raum  und der Gegenspieler hat wenig Mühe auf 4:0 zu erhöhen.

 

Nach 60 Minuten konnte der TSV Oberweier mit der sicheren Führung im Rücken bis zur 70. Minute dreimal auswechseln, ohne in Gefahr zu geraten. Ein ernstes Aufbäumen des FV Grünwinkel war leider weiterhin nicht zu erkennen.

 

Nach 81 Minuten holt sich der erst in der 80. Minute gelb verwarnte Viktor Marques noch die Ampelkarte ab, ehe der Schiedsrichter die Partie nach 90 Minuten beendete.

 

Wir hätten heute gerne einen anderen Bericht abgeliefert, aber in dieser Verfassung und vor allem mit dieser Einstellung wird es ganz schwer die Klasse zu erhalten. Der heutige Gegner war uns vor allem als Einheit voraus. Der TSV Oberweier scheint verstanden zu haben, um was geht. Im Kampf gegen den Abstieg wird es in den letzten Spielen keine Schönheitspreise mehr zu gewinnen geben. Die Mannschaft muss zusammen stehen, den nur gemeinsam kann man den Karren noch aus dem Dreck ziehen.

 

Auch wenn die Partie heute verloren wurde und auch wenn man nicht gerade zur Tagesordnung übergehen kann in der für den Verein prekären Situation, so ist es dennoch so, dass wir es immer noch in der eigenen Hand haben, den Abstieg zu vermeiden.

 

Jedoch müssen nun endlich Taten folgen. Die nächsten beiden Spielen geht es abermals gegen zwei direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Es ist inzwischen fünf vor zwölf und wir hoffen, dass die Mannschaft bereits am Dienstag mit einer hohen Trainingsbeteiligung zeigt, dass sie auch in der kommenden Runde in der A-Klasse spielen will.

 

Der FVG spielte mit:

 

Kresimir Knezevic - Denis Palinski, Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Ricardo Marques - Viktor Marques, Ruven Piecha, Alexander Aster (C), Ali Özel, Anton Wiegel - Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Marko Kralj (ETW), Elias Melchior und Daniel Döbert

 

Einwechslungen:

 

Elias Melchior für Denis Palinski (45. Minute) und Daniel Döbert für Ricardo Marques (70. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss  

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 19.03.2017 19. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - ATSV Mutschelbach 2         0:2 (0:0) 

Der ATSV Mutschelbach 2 fand von Beginn an wenig Mittel gegen die gut eingestellten Grünwinkler, um Ihr Kombinationsspiel auf den Platz bringen. Der Gastgeber zeigte viel Laufbereitschaft und lies die Gäste nichts in Spiel kommen.

 

Es dauerte somit bis zur 23. Minute, ehe die Gäste zum ersten Torabschluss kamen. Ein gut getretener Freistoß fand in Torhüter Marko Kralj seinem Meister, der den Ball über die Latte lenkte.

 

Wenig Torszenen auch danach. Die Gäste zeigten wenig Kreativität und verlegten sich auf lange Bälle, nachdem sie spielerisch weiter keine Mittel fanden. 

 

Kurz vor der Pause dann die Konterchance für unsere Mannschaft, aber der Schuss von Julian Papic wird gerade noch abgeblockt.

 

Mit dem 0:0 ging es folgerichtig in die Pause.

 

Wer nun einen ambitionierten Gast nach dem Wechsel erwartete, wurde erst einmal enttäuscht. Die Partie verlief weiter ohne Höhepunkte, dafür umkämpft.

 

In der 55. Minute wurde dann ein satter Freistoß von Labinot Beqiraj von der Mauer zur Ecke abgewehrt, ehe in der 56. Minute zwei individuelle Fehler dem ATSV Mutschelbach 2 den Weg zur Führung ebneten.

 

Zuerst brachte ein Querschläger von Denis Palinski den Ball Hoch an den eigenen 16m-Raum, aber obwohl zwei Grünwinkler Spieler beim Stürmer der Gäste waren, eilt Torhüter Marko Kralj aus dem Tor, ohne Chance den Ball zu erreichen. Vom Kopf des Stürmers geht der Ball ins leere Tor zum 0:1.

 

Der FV Grünwinkel traute sich in der Folge weiter nach vorne und der ATSV Mutschelbach 2 kam zu der einen oder anderen Konterchance. So hätten die Gäste in der 67. Minute auf 0:2 stellen müssen, aber der Gäste-Spieler brachte den Ball aus 6m zentral vor dem Tor tatsächlich nicht im Tor unter.

 

Mit zunehmender Spieldauer wackelte auch die Defensive der Gäste ab und zu. Aufregung dann in der 80. Minute, als der durchgebrochene Julian Papic eindeutig im Strafraum abgeräumt wurde, der Schiedsrichter den Tatort aber nach außen verlegte und den Gäste-Spieler mit der Ampelkarte vorzeitig zum Duschen schickte.

 

In der 90. Minute klärte Torhüter Marko Kralj noch einen Kopfball der Gäste, ehe in der 91. Minute ein Befreiungsschlag der Gäste nicht geklärt werden konnte und der Stürmer die Chance nutzte und den 0:2 Endstand erzielt.

 

Neunmal gelb und einmal gelbrot zeugen am Ende von einer intensiven Begegnung!

 

Trotz der knappen Niederlage eine leidenschaftliche und gute Vorstellung unserer Mannschaft, auf der man weiter aufbauen kann.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marko Kralj - Elias Melchior, Denis Palinski, Daniel Mattern, Ricardo Marques - Daniel Döbert, Ruven Piecha, Alexander Aster (C), Ali Özel, Anton Wiegel - Julian Papic

 

Ersatzspieler:

 

Labinot Beqiraj und Lukas Henrykowski

 

Einwechslungen:

 

Labinot Beqiraj für Ruven Piecha (33. Minute) und Lukas Henrykowski für Ricardo Marques             (85. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss 

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 12.03.2017 18. Spieltag: SpVgg Söllingen 1 - FV Grünwinkel 1  1:2 (1:0) 

Einige Ausfälle musste der FV Grünwinkel 1 heute verkraften und kurz vor der Partie fiel dann auch noch Neuzugang Labinot Beqiraj aus. So musste Trainer Alexander Heiss heute improvisieren und schickte eine zu Beginn auf Sicherheit betonte Formation auf den Rasen. 

 

Das Konzept ging von Beginn an auf. Der Gastgeber fand wenig Mittel, um unsere Defensive in Verlegenheit zu bringen. Die erste Gelegenheit für die SpVgg Söllingen datiert aus der 23. Minute, als Torhüter Marko Kralj einen gefährlichen Aufsetzer gerade noch entschärfen konnte. 

 

In der 28. Minute übersah dann die Schiedsrichterin ein klares Foul im 5m-Raum an unserem Torhüter, in dessen Folge es Eckball für die Gastgeber gab. Dieser Eckball hatte Folge, denn ein Spieler der SpVgg Söllingen ging im Strafraum zu Boden und es gab Foulelfmeter für die Hausherren. 

Dieser wurde sicher zum 1:0 verwandelt.

 

In den nächsten 10 Minuten wurde die taktischen Positionen abermals nicht gut gehalten, aber die Mannschaft berappelte sich ab der 38. Minute und stellte die Ordnung in der Defensive wieder her. Gleichzeitig setzte man erste offensive Akzente und hatte in der 39. und 40. Minute erste Gelegenheiten.

 

Zunächst verzog Daniel Döbert nach einem Pass des agilen Alexander Aster, ehe eine Minute später auch Marcel Adam per Dropkick nach einer weiteren Aster-Flanke das Tor verfehlte.

 

Nach der Pause wurde unsere Mannschaft aktiver und kam vermehrt zu Standardsituationen. Nach 53 Minuten kam Marcel Adam nach einem Eckball von Ruven Piecha zum Kopfball, verfehlte aber das Gehäuse der Gastgeber.

 

In der 58. Minute kam erneut Marcel Adam, dieses Mal nach einem Eckball von Daniel Mattern, zum Abschluss, aber erneut ging der Ball am Tor vorbei.

 

In der 73. Minute hatten unsere Jungs dann Glück, als ein Freistoß der Söllinger am Querbalken landete und von dort ins Aus sprang.

 

Die Uhr tickte abermals erbarmungslos gegen unsere Mannschaft und in der 81. Minute spielte die SpVgg Söllingen einen starken Konter schnell über die rechte Seite. In dieser Situation hatten wir erneut Glück, dass der Querpass in der Mitte in aussichtsreicher Position vergeben wurde.

 

Im Gegensatz zu den letzten Spielen glaubte die Mannschaft aber heute an sich und kämpfte nun um jeden Meter Boden. Die gute Einstellung wurden dann in der 84. Minute endlich belohnt. Marcel Adam verlängerte den Ball per Kopf auf Julian Papic, der seinen Gegenspieler abschütteln konnte und den Ball am Torwart vorbei zum viel umjubelten 1:1 im Netz unterbrachte.

 

Der FV Grünwinkel tat nun das einzig Richtige und verlegte sich nicht auf das Verteidigen. In der 87. Minute unterlief dann einem Spieler der Gastgeber ein Handspiel im Strafraum und die Schiedsrichterin zeigte sofort auf den Elfmeterpunkt.

 

Daniel Mattern übernahm in dieser schwierigen Situation die Verantwortung, scheiterte aber am Torhüter der Söllinger. Aber heute war Fortuna eine grün-schwarz-rote! Eine Minute vor Spielende passte Julian Papic den Ball auf den durchbrechenden Alexander Aster, der den Ball an Torwart und Verteidiger vorbei zum 1:2 ins Netz beförderte und für Riesenjubel im Grünwinkler Lager sorgte.

 

Auch die 4 Minuten Nachspielzeit brachte unsere Mannschaft mit Glück und Geschick und viel Einsatz über die Zeit. Schade, dass Marcel Adam in der Nachspielzeit noch die gelb-rote Karte sah.

 

Das war ein ganz wichtiger Sieg für unsere Mannschaft. Zum einen konnte man die Negativserie von 6 Niederlagen beenden und zum anderen wurde heute wieder einmal deutlich, dass mannschaftliche Geschlossenheit, Einsatzwille und Kampf am Ende belohnt werden! 

 

 

Der FVG spielte mit:

 

Marko Kralj - Elias Melchior, Renato Eichel, Daniel Mattern, Ronaldo - Daniel Döbert, Ruven Piecha, Alexander Aster (C), Ali Özel, Marcel Adam - Julian Papic

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Sebastian Wagner, Pascal Daferner, Dennis Schmieder und Kevin Trinquart

 

Einwechslungen:

 

Pascal Daferner für Renato Eichel (46. Minute) und Dennis Schmieder für Daniel Döbert (74. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss 

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 05.03.2017 17. Spieltag: FV Grünwinkel 1 -FC Südstern Karlsruhe 1       1:2 (1:1) 

Der FV Grünwinkel 1 setzt seinen Negativtrend fort und verliert auch die 6. Partie in Folge. Und auch die Serie der Frage "wie konnte dieses Spiel eigentlich verloren werden?' kann nahtlos fortgeschrieben werden. Erneut war nämlich die heutige Niederlage nach dem Spielverlauf mehr als vermeidbar.

 

Der FV Grünwinkel kontrollierte von Beginn an die Begegnung und die Gäste machten nicht den Eindruck zum Spiel etwas aktiv beitragen zu wollen. Angriff auf Angriff rollte auf das Tor des FC Südstern Karlsruhe 1, der seine Not hatte, sein Gehäuse sauber zu halten.

 

In der 12. Minute ein Klasse-Angriff unserer Mannschaft bei dem Julian Papic den Ball auf Alexander Aster durch steckt, aber dessen sauberer Querpass versucht Marcel Adam am 5m-Raum anzunehmen, statt direkt abzuschließen.

 

Nach 18 Minuten abermals Glück für die Gäste, als ein Querschläger eines Verteidigers Richtung eigenes Tor segelte, um dort von der Latte ins Aus zu springen.

 

Erst in der 28. Minute dann die hoch verdiente Führung für den FV Grünwinkel 1. Daniel Mattern zaubert einen langen Ball aus der eigenen Hälfte auf Marcel Adam, der den Pass mit dem Kopf am heraus eilenden Torwart vorbei legt und trocken zum 1:0 einschiebt.

 

In der 41. Minute erneut eine Großchance für den FV Grünwinkel 1: Viktor Marques bedient aus der Bedrängnis erneut Marcel Adam im Zentrum, aber als dieser den Ball am Torwart vorbei schieben will, verspringt die Kugel aufgrund eines Platzfehlers.

 

In der Nachspielzeit (46. Minute) verzieht Daniel Mattern die Kugel knapp, als er eine zu kurze Abwehr auf das Gehäuse brachte.

 

Unsere Mannschaft setzte in der unverhältnismäßig langen Nachspielzeit (insgesamt 8 Minuten!) weiter nach. Viktor Marques zirkelte in der 5. Minute der Nachspielzeit einen Freistoß über die Mauer, aber der Gäste-Torwart reagierte glänzend.

 

Nur eine Minute später spazierte Daniel Mattern über das gesamte Feld, ehe er den Ball aus halbrechter Position nur knapp neben den langen Pfosten schlenzte.

 

In der 8. Minute der Nachspielzeit dann eine ganz bittere Pille. Der FC Südstern Karlsruhe 1 konnte über die rechte Seite einmal einen Angriff nach vorne tragen und die scharfe Hereingabe wird von Labinot Beqiraj unglücklich zum 1:1 ins eigene Tor bugsiert.

 

Statt mit einem locker möglichen 3:0 tauschte man also beim Stand von 1:1 die Seiten.

 

Nach der Pause rieben sich die Anhänger des FV Grünwinkel 1 etwas verwundert die Augen, den die Mannschaft knüpfte nicht mehr an das Tempo der 1. Hälfte an. Die Gäste hatten es von Minute zu Minute leichter unsere Angriffe zu verteidigen.

 

Mit zunehmender Spielzeit nahmen hingegen die Gäste etwas mehr als vor der Pause am Spielgeschehen teil.

 

Ein zweiter guter Angriff der Gäste über die rechte Seite bedeutete in der 63. Minute dann das 1:2. Die Hereingabe fand im Mittelstürmer der Gäste einen dankbaren Abnehmer und dessen Kopfballaufsetzer springt von der Latte hinter die Linie. Der FC Südstern Karlsruhe 1 hatte heute nicht nur hinten, sondern auch vorne das Glück für sich gepachtet.

 

Nach 69 Minuten erneut eine Möglichkeit für Marcel Adam, der den Ball aber wieder knapp das Tor setzte. Dies war aber so ziemlich das einzig Nennenswerte was unsere Mannschaft im Fortgang der Partie noch zustande brachte.

 

Die Mannschaft spielte verunsichert und es kristallisierte sich erneut kein echter Leader heraus, der das Team in diesen schwierigen Situation führt, um die Begegnung abermals umzubiegen.

 

Die Positionen wurden taktisch leider immer weniger gehalten und so kamen die Gäste gar noch zu der einen oder anderen guten Konterchance, ohne jedoch die Begegnung mit einem Tor endgültig zu entscheiden.

 

Der FC Südstern Karlsruhe 1 brachte den wichtigen 1:2 Sieg beim FV Grünwinkel 1 ins Ziel und rückt damit bis auf einen Punkt an unsere Mannschaft heran.

 

Eine bittere Pille, die unsere Mannschaft da heute schlucken musste, positiv bleibt aber zu konstatieren, dass der Klassenerhalt auch nach dieser Niederlage aus eigener Kraft bewerkstelligt werden kann. Es gilt den Kopf hoch zu halten, weiter als Team aufzutreten und Woche für Woche, um die Punkte zu fighten.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marko Kralj - Elias Melchior, Labinot Beqiraj, Daniel Mattern, Anton Wiegel - Daniel Döbert, Ruven Piecha, Alexander Aster (C), Julian Papic, Viktor Marques - Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (ETW), Ali Özel, Renato Eichel, Sebastian Wagner, DenisPalinski und Anton Würtz

 

Einwechslungen:

 

Ali Özel für Elias Melchior (71. Minute), Anton Würtz für Viktor Marques (71. Minute) und Sebastian Wagner für Julian Papic (88. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss 

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 04.12.2016 Nachholspiel des 13. Spieltag:                                             FSV Alemannia Rüppurr 1 - FV Grünwinkel 1  3:1 (0:0) 

Auch in der Nachholbegegnung beim FSV Alemannia Rüppurr 1 ging unsere Mannschaft heute leer aus. Und wieder haben die Zuschauer eine Partie gesehen, an deren Ende man sich fragen durfte, warum eigentlich?!

 

Aufgrund einiger weiterer Ausfälle musste Trainer Alexander Heiss erneut seine Mannschaft umbauen und so kamen heute Spieler von Beginn an zum Einsatz, die bis dato eher in der 2. Reihe standen. Eines vorweg ... die Jungs haben allesamt Ihre Sache ordentlich erledigt!

 

Auf dem holprigen Geläuf am Rüppurrer Schloß waren es die Hausherren, die nach 7 Minuten Ihren ersten Versuch unternahmen, aber der Ball ging noch deutlich am Tor vorbei.

 

Die Partie fand zu dieser frühen Phasen im Mittelfeld statt und keine der Teams riskierte etwas. Erste Chance für unsere Mannschaft dann nach 14 Minuten, aber der von Tiago Manuel de Oliveira Lopes getretene Freistoss ging über die Latte.

 

Nach 18 Minuten dann eine Riesen-Gelegenheit für die Alemannen, aber Torhüter Daniel Schätzle reagierte auf der Linie sehr stark und entschärfte auch noch den Nachschuss.

 

Keine 5 Minuten später stand der Schiedsrichter im Mittelpunkt des Geschehens, als er unserer Mannschaft einen Foulelfmeter versagte, nachdem Anton Würtz deutlich im Strafraum gehalten wurde.

 

Die Partie nahm nun Fahrt auf und praktisch im Gegenzug versuchte es der Gastgeber mit einem Schuss aus der 2. Reihe, mit dem Torhüter Daniel Schätzle aber keine Mühe hatte.

 

Wieder machte der Minutenanzeiger nur zwei Umdrehungen, als Marcel Adam in der 27. Minuten einen Ball von links in die Mitte auf Tiago Manuel de Oliveira Lopes spielte, dieser aber in letzter Sekunde im Strafraum abermals hart am Torschuss gehindert wurde.

 

Beide Mannschaften schenkten sich kaum etwas und so ging es mit dem 0:0 in die Pause. 

 

Nach der Pause kam unsere Mannschaft mehr und mehr in Ballbesitz und konnte den Druck auf das Tor des FSV Alemannia Rüppurr erhöhen. In der 68. Minute faßt sich dann Julian Papic ein Herz und zieht aus 20m ab. Der Ball springt vor dem Torwart tückisch und sehr hoch ab und schlägt zum umjubelten 0:1 im Netz ein.

 

Leider waren unsere Jungs dann abermals nicht in der Lage aus dieser Führung Kapital zu schlagen. Im Gegenteil muss man in der 73. Minute den Ausgleich hinnehmen. Zu sorglos agierte man in der Defensive und nach einem Lattenkracher von links springt der Ball vor unser Tor, wo der Rüppurrer Stürmer nur einschieben musste.

 

Nur 3 Minuten später setzten die Rüppurrer nach und kamen zu leicht erneut zum Abschluss. Dabei waren auch sie dieses Mal mit dem Glück im Bunde, denn der Schuss sprang ebenso wie bei unserer Führung unglücklich vor dem Torwart auf und fand den Weg zur 2:1 Führung der Gastgeber ins Tor.

 

Einen Rückstand steckt unsere Mannschaft aktuell nicht weg. Die Körpersprache zeigt in diesen Situationen, dass aktuell auch einfach ein Erfolgserlebnis fehlt.

 

In der 83. Minute machte der Gastgeber dann den Sack zu. Ein Angriff über die rechte Seite wurde schlecht verteidigt und in der Mitte verwertet der mit gelaufene Spieler die Flanke unhaltbar zum 3:1 ins lange Eck.

 

In den letzten beiden Spielminuten hätte die Niederlage noch höher ausfallen können, aber Daniel Schätzle im Tor des FV Grünwinkel war noch zweimal stark zur Stelle, als sich unsere Defensive fast aufgelöst zu haben schien.

 

So steht man zu Beginn der Winterpause auf Platz 11 der Tabelle. Der Vorsprung auf die Abstiegsplätze beträgt nur 3 Punkte und man muss im März 2017 einen Restart machen. Es gilt so schnell wie möglich wieder SIcherheit zu gewinnen und als Team schnell viele Punkte zu sammeln, um dem Abstiegskampf frühzeitig zu entgehen.

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Elias Melchior, Denis Palinski, Daniel Mattern, Cem Kirbas - Anton Würtz, Ricardo Marques, Julian Papic (C), Christian Dobravc, Marcel Adam - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Enes Bozkurt, Sebastian Wagner, Rene Krämer und Marco Jaskolka  

 

Einwechslungen:

 

keine!

 

Trainer: Alexander Heiss 

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 04.12.2016 16. Spieltag: SV Burbach 1 - FV Grünwinkel 1  3:1 (1:1) 

Aufgrund einiger personeller Probleme musste Trainer Alexander Heiss die Mannschaft auf einigen Postionen verändern. Trotz dieser Ausfälle zeigte unsere Mannschaft gegenüber den Vorwochen heute endlich wieder engagierter.

 

Die Räume wurden ordentlich zugestellt und der Tabellenführer kam zu wenig gefährlichen Situationen. Erst nach gut 20 Minuten konnte der SV Burbach unsere Defensive in Verlegenheit bringen, aber der Schuss landete am Außenpfosten. 

 

Nach 26 Minuten dann ein toller Angriff unserer Mannschaft. Julian Papic spielte einen starken Pass ins Zentrum auf Marcel Adam, der sich nicht nur im Zweikampf am 16m-Raum behaupten, sondern den Ball auch am heraus eilenden Torwart vorbei zum 0:1 ins Tor schieben konnte.

 

Im Nachgang etwas schade, dass diese Führung nicht lange hielt. Nach 29 Minuten konnte Torhüter Daniel Schätzle einen Schuss aus der unteren Ecke zum Eckball klären. Der folgende Eckball wurde dann allerdings schlecht verteidigt, als ein Burbacher Spieler am kurzen Pfosten ziemlich unbedrängt zum 1:1 einköpfen konnte.

 

Bis zur Pause neutralisierten sich die Mannschaften im Anschuss.

 

Nach dem Seitenwechsel dann Pech für unsere Mannschaft, als Marcel Adam in der 47. Minute aus knapp 20m den Hammer auspackte, aber der Torwart diesen Schuss stark parierte.

 

Faktisch im Gegenzug dann die kalte Dusche. Der SV Burbach konnte sich offensiv durchsetzen und nutzt die dritte Gelegenheit zur 2:1 Führung.

 

Der SV Burbach versuchte nun verstärkt die Entscheidung herbei zu führen, was aber auch die eine oder andere Kontergelegenheit für unsere Mannschaft ergab. Leider konnten wir in dieser Phase keine davon bis zu Ende ausspielen.

 

Nach 62 Minuten eine weitere Gelegenheit für den Gastgeber, aber der Kopfball prallte an die Latte. In der 77. Minute dann ein guter direkter Freistoß des eingewechselten Sebastian Wagner, aber der Torwart des SV Burbach war erneut zur Stelle.

 

Nach 83 Minuten entscheidet dann ein individueller Fehler die Partie zugunsten des SV Burbach. Torhüter Daniel Schätzle misslingt ein Abstoß, der direkt beim Gegner landet. Der Spieler geht aufs Tor zu und bedient mit einem Querpass seinen Mannschaftskameraden, der keine Mühe hat, den Ball zum 3:1 ein zu schieben.

 

So endet die Partie dann auch mit 3:1 für den SV Burbach. Unserer Mannschaft können wir heute eine Leistungssteigerung gegenüber den letzten Spielen bescheinigen. Schade, dass man sich nicht zumindest mit einem Punkt belohnen konnte.

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Elias Melchior, Denis Palinski, Alexander Aster (C), Ruven Piecha - Anton Wiegel, Giancarlo Clinca, Julian Papic, Ali Özel, Christian Dobravc  - Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Ricardo Marques, Sebatian Wagner, Rene Krämer und Marco Jaskolka  

 

Einwechslungen:

 

Marco Jaskolka für Ruven Piecha (71. Minute), Rene Krämer für Giancarlo Clinca (72. Minute) und Sebastian Wagner für Anton Wiegel (75. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss 

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 27.11.2016 15. Spieltag: SpVgg Durlach-Aue 2 - FV Grünwinkel 1           2:0 (1:0) 

Unsere Mannschaft begann heute etwas engagierter als in der Vorwoche, ohne jedoch im Ansatz so souverän zu wirken, wie in der ersten Hälfte der Saison. 

 

Es entwickelte sich eine offene Partei, bei der der Gastgeber den ersten Warnschuss abgab. In der 11. Minute kam die SpVgg Durlach-Aue 2 über die linke Seite nach vorne, aber der Schuss ging am langen Pfosten vorbei. 

 

Der ersten Abschluss des FV Grünwinkel verzeichnete Anton Würtz nach einer guten Einzelaktion, aber sein Schuss war nicht hart genug. 

 

Fast im Gegenzug war dann unser Torwart Daniel Schätzle gefragt, als er eine gute Gelegenheit der Heimelf mit einer guten Parade zunichte machte. 

 

Der Gastgeber übernahm in dieser Phase zunehmend das Kommando und hatte nach 23 Minuten den nächsten Abschluss, aber der Schütze brachte den Ball genau auf unseren Torwart, der keine Mühe hatte. 

 

In der 26. Minute machte es die SpVgg Durlach-Aue 2 dann besser. Ein Angriff über die linke Seite wurde schnörkellos vorgetragen und nach einem Querpass kam der Ball in die Mitte zu einem relativ frei stehenden Mann, der den Ball sicher zum 1:0 im Tor unterbrachte. 

 

Nach 33 Minuten war es wieder der Gastgeber, der sich gut durchspielte, aber der Schuss ging am Ende über unseren Kasten.

 

Unsere Mannschaft raffte sich dann wieder etwas mehr auf und kam prompt zu Gelegenheiten. In der 34. Minute setzte sich Elias Melchior auf der rechten Seite durch, aber seine gute Hereingabe verpasste Anton Würtz am 5m-Raum leider knapp. 

 

In der 38. Minute dann ein guter Schuss aus halbrechter Position von Tiago Manuel de Oliveira Lopes, den der Torhüter aber zur Ecke abwehren konnte.

 

Die letzte gute Gelegenheit dann abermals für unsere Mannschaft. Tiago Manuel de Oliveira Lopes versucht sein Glück aus 20m mit einem Freistoß, den der Torwart aber auch per Faustabwehr parieren kann. 

 

Nach der Pause wurde es mit zunehmender Spieldauer schwierig auf dem tiefen Geläuf spielerische Akzente zu setzen. In Punkto Leidenschaft und Zweikampfstärke war aber leider erneut der Gegner überlegen.

 

Die erste Gelegenheit nach dem Seitenwechsel hatten dann wieder die SpVgg Durlach-Aue 2, als Daniel Schätzle nach 57 Minuten im Grünwinkler Tor erneut einen höheren Rückstand zu verhindern wusste.

 

Der eingewechselte Abdulkadir Akdag erwies dann unserer Mannschaft einen Bärendienst, als er sich in der 75. Minute zu einer rüden Attacke hinreißen ließ, die der Schiedsrichter sofort mit der roten Karte bestrafte. 

 

Unsere Mannschaft versuchte dennoch gegen zu halten und hatte in der 76. Minute wieder eine Gelegenheit, aber ein weiterer Versuch von der linken Seite ging wieder knapp am Tor vorbei.

 

In der 79. Minute dann ein Foul im Strafraum der Gastgeber und der Schiedsrichter entschied sofort auf Elfmeter für den FV Grünwinkel, allerdings bleibt die Elfmeter-Seuche treuer Begleiter unserer Mannschaft. Dieses Man scheiterte Anton Wiegel vom Punkt, da der Torhüter den zu zentral getretenen Ball abwehren konnte.

 

In der Schlussphase versuchte unsere Mannschaft mit mehr Offensive den Punkt zu erzwingen. Dies führte jedoch zu Konter-Chancen der Gastgeber, von denen dieser eine in der 85. Minute zum entscheidenden 2:0 nutzen konnte.

 

In der Nachspielzeit ging ein Schuss von Alexander Aster noch links am Tor vorbei und den letzen Versuch von Tiago Manuel de Oliveira Lopes vereitelte der Torhüter der Hausherren.

 

So verliert man erneut eine Partie gegen eine Mannschaft, die vom Potenzial her sicher nicht besser ist als unser Team. Es ist schwer auszumachen, an was es letztlich fehlt, um sich aktuell mehr gegen die Niederlagen zu stemmen. Der Blick auf die Tabelle mahnt aber langsam, dass es Zeit wird endlich wieder zu punkten. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Elias Melchior, Denis Palinski, Alexander Aster (C), Anton Wiegel - Anton Würtz, Giancarlo Clinca, Ruven Piecha, Dennis Schmieder, Julian Papic  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Ricardo Marques (TW), Abdulkadir Akdag, Christian Dobravc, Pascal Daferner, Sebatian Wagner und Daniel Mattern  

 

Einwechslungen:

 

Abdulkadir Akdag für Anton Würtz (38. Minute), Daniel Mattern für Dennis Schmieder (46. Minute) und Pascal Daferner für Elias Melchior (67. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss  

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 20.11.2016 14. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - TSV Reichenbach 2  1:2 (1:0)

Mit einer etwas veränderten Aufstellung versuchte Trainer Alexander Heiss heute neue Impulse zu setzen. Der FV Grünwinkel begann das Spiel taktisch diszipliniert und versuchte nicht, den Tabellenletzten zu überrennen.

 

Dennoch war man dem Gegner spielerisch überlegen und dieser machte nicht den Eindruck wirklich an sich zu glauben. In der 8. Minute dann auch die frühe Führung für unsere Mannschaft. Abdulkadir Akdag spielte den Ball flach in den Strafraum, wo Anton Würtz nicht lange fackelte und den Ball zum 1:0 ins Gästetor schoss.

 

Die Gäste machten weiter keine Anstalten am Spiel teilzunehmen, aber auch unsere Mannschaft zeigte sich in der Folge urplötzlich völlig passiv. Man blieb zwar optisch überlegen, aber fehlende Laufbereitschaft, insbesondere bei einigen guten Konterchancen, überraschten dann doch die heimischen Zuschauer.

 

Der FV Grünwinkel setzte den Gegner kaum noch unter Druck und so plätscherte die Partie vor sich hin. Erst nach 32 Minuten dann wenigstens mal wieder so etwas wie ein Torabschluss, aber der Schuss von Giancarlo Clinca ging weit über das Tor.

 

Der TSV Reichenbach spielte einen einfachen Fußball und kam nun ab und an vor allem über die linke Seite zum einen oder anderen Vorstoß. Nach 37 Minuten musste Torhüter Daniel Schätzle dann auch einen ersten Ball abwehren, nachdem ein Angriff über links einen Abnehmer in der Mitte fand, der den Ball gefährlich auf das Tor brachte.

 

Nach 40 Minuten hatte Anton Würtz wieder eine Gelegenheit für unsere Mannschaft, aber sein Schuss aus der Drehung fand nicht den Weg ins Tor.

 

In der Nachspielzeit der ersten Hälfte dann Pech für den FV Grünwinkel, als Tiago Manuel de Oliveira Lopes aus einer Kontersituation heraus auf die Reise geschickt wurde, aber sein Schuss nur an den Pfosten ging.

 

Der FV Grünwinkel musste sich, auch weil das Spiel ohne Ball völlig fehlte, mit der knappen Führung zur Pause begnügen.

 

Wer sich auf Seiten der Grünwinkler Zuschauer eine Reaktion der Mannschaft nach der Pause versprochen hatte, wurde bitter enttäuscht.

 

Das Team begann auch die 2. Halbzeit nicht mit mehr Tempo und war teilweise mehr mit sich und dem, sicherlich etwas seltsam leitenden, Schiedsrichter beschäftigt, als sich auf die eigenen Fähigkeiten zu konzentrieren.

 

Der TSV Reichenbach versuchte, im Rahmen seiner durchaus beschränkten Möglichkeiten, seine Chance zu suchen. In der 56. Minute ergab sich eine Halbchance, als ein Freistoß aus dem Halbfeld von einem Grünwinkler Akteur auf das eigene Tor verlängert wurde und Torhüter Daniel Schätzle mit der Faust abwehren musste.

 

Im Gegenzug, der schnell über die rechte Seite vorgetragen wurde, hatte Elias Melchior das 2:0 auf dem Fuß, aber sein Schuss ging knapp am langen Eck vorbei.

 

Nach 70 Minuten wurde unserer Mannschaft dann bestraft für die bis dato schwache Vorstellung. Der TSV Reichenbach kam über die linke Seite zu einem Angriff und die gute Flanke fand in der Mitte einen Abnehmer, der sich im Luftduell durchsetzte und den 1:1 Ausgleich erzielte.

 

Unsere Mannschaft war weiter nicht in der Lage den Hebel umzulegen. Zu statisch agierte die Mannschaft und die Mannschaftsteile unterstützten sich heute nicht.

 

Eine lange Flanke auf den 2. Pfosten des Reichenbacher Tores köpfte Tiago Manuel de Oliveira Lopes in der 74. Minute am Tor vorbei, wobei dieser Ball auch schwer zu erreichen war.

 

Nach 83. Minuten dann Schockstarre im Lager des FV Grünwinkel-Anhangs. Elias Melchior vertändelt im eigenen Strafraum einen Ball, anstatt diesen zu klären und der störende Gegenspieler bedankt sich und schiebt den Ball unter Torhüter Daniel Schätzle zum 1:2 in die Maschen.

 

Der FV Grünwinkel lies nun auch noch einen bedingungslosen Schlussspurt vermissen, hätte aber in der 87. Minute fast dennoch noch den 2:2 Ausgleich erzielt, aber der Ball konnte vor der Linie von einem Verteidiger geklärt werden.

 

Die letzte Szene hatte in der Nachspielzeit der TSV Reichenbach, aber der gut getretene Freistoß strich knapp über die Latte.

 

Als der Schiedsrichter die Partie nach 93 Minuten beendete, kam es zu allem Überfluss noch zu Rudelbildungen beider Mannschaften. Sicherlich der falsche Weg unserer Mannschaft, um der Verärgerung über die eigene schlechte Leistung Ausdruck zu verleihen.

 

So verliert man heute eine Begegnung gegen einen in seinen Möglichkeiten limitierten Gast. Eine Niederlage, die man sich und nur sich selbst zuschreiben muss. Die Mannschaft hat heute alles vermissen lassen, was man braucht um eine Partie für sich zu entscheiden.

 

Es gibt sicherlich Tage, an denen man sein spielerisches Vermögen nicht auf den Platz bringen kann, aber wenn man die Basics Laufbereitschaft, Einsatzwillen und Leidenschaft dann auch noch nicht abruft, dann verliert man auch die Partien gegen die schwächeren Mannschaften.

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Elias Melchior, Daniel Mattern, Alexander Aster (C), Anton Wiegel - Anton Würtz, Giancarlo Clinca, Ruven Piecha, Abdulkadir Akdag, Julian Papic  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Ricardo Marques (TW), Marcel Adam, Christian Dobravc, Renato Eichel, Sebatian Wagner und Denis Palinski  

 

Einwechslungen:

 

Marcel Adam für Anton Würtz (46. Minute) und Denis Palinski für Abdulkadir Akdag (65. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss  

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 13.11.2016 13. Spieltag: FSV Alemannia Rüppurr 1 - FV Grünwinkel 1      abgesagt!

Die anhaltenden Regenfälle über mehrere Tage führten zur Spielabsage.

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 06.11.2016 12. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - KIT Sport-Club 0:1 (0:0)

Die Partie brauchte 15 Minuten um richtig anzulaufen. In dieser Zeit hatte unsere Mannschaft sich feldüberlegen gezeigt, kam jedoch gegen die taktisch diszipliniert stehenden Gäste nicht zum Abschluss. 

 

Die erste Möglichkeit hatte dann Giancarlo Clinca in der 17. Minute, aber sein Versuch nach einem Eckball ging am Tor vorbei. 

 

Nach 21 Minute machte dann ein Freistoß von halbrechts Probleme in der Hinterschaft der Gäste. Daniel Mattern brachte den Ball gefährlich vor das Tor und mit vereinten Kräften konnte dieser am kurzen Pfosten zur Ecke geklärt werden.

 

Nur eine Minute später dann die Gelegenheit für Tiago Manuel de Oliveira Lopes. 16m vor dem Tor lässt er einen Verteidiger stehen und zieht sofort ab, aber leider über das Tor.

 

Der FV Grünwinkel war inzwischen Herr im eigenen Haus, verpasste es aber in dieser Phase in Führung zu gehen.

 

Nach 22 Minuten führte Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen Freistoß schnell aus und spielte den Ball flach an der Mauer vorbei auf Anton Wiegel, dieser trifft den Ball aber nicht voll und verzieht.

 

Nach 31 Minuten dann der erste gefährliche Angriff des KIT SC. Schnörkellos ging es nach vorne und der Schuss aus 17m konnte von Daniel Schätzle im Tor gerade noch mit den Fingerspitzen an den Querbalken gelenkt werden, von wo der Ball ins Aus ging.

 

Zwei Minuten später die nächste Gelegenheit für unsere Mannschaft. Der Torwart der Gäste reagiert auf einen Schuss auch 8m von Tiago Manuel de Oliveira Lopes geistesgegenwärtig mit einer Fußabwehr und sichert seiner Mannschaft weiter das 0:0.

 

Die Gäste nahmen nun mehr am Spiel teil und suchten mit schnellen Kontern ihre Chance.

 

Nach 35 Minuten begräbt Daniel Schätzle im Kasten des FV Grünwinkel 1 einen Schuss aus der 2. Reihe sicher unter sich, ehe in der 42. Minute dem FV Grünwinkel 1 auch das Glück zur Seite stand.

 

Nach einem guten Solo über die linke Seite brachte der KIT SC den Ball gefährlich in die Mitte, aber der frei stehende Spieler kann die gute Gelegenheit nicht nutzen.

 

So wurden beim Stand von 0:0 die Seiten gewechselt.

 

Ein ungeschicktes Foul an Tiago Manuel de Oliveira Lopes im Strafraum bescherte dann dem FV Grünwinkel 1 in der 50. Minute die Gelegenheit per Elfmeter in Führung zu gehen. Dennis Palinski, in der letzten Woche noch Torschütze vom Punkte, verzögerte den Schuss und scheiterte am gut aufgelegten Torhüter der Gäste.

 

Fast wäre man in der 54. Minute bestraft worden. Nach einem Doppelpass im Strafraum unserer Mannschaft kommt ein Gäste-Akteur aus 8m frei zum Schuss, schießt aber über den Querbalken.

 

Der KIT SC hatte in der Folge seine stärkste Phase und es entwickelte sich ein Spiel auf Messer's Schneide. Nach 59 Minuten wurde Daniel Schätzle im Tor erneut geprüft, als er einen 18m Schlenzer über die Latte lenken konnte.

 

Auch nach 64 Minuten war unser Torwart auf der Höhe, als er einen Flachschuss reaktionsschnell abwehren konnte.

 

In der 68. Minuten zeigte dann wieder der Torhüter der Gäste seine Qualitäten. Einen guten Kopfball von Tiago Manuel de Oliveira Lopes nach Flanke von Giancarlo Clinka fischte der aus der rechten Ecke.

 

Der FV Grünwinkel 1 arbeitete sich wieder in die Partie und übernahm nach gut 70 Minuten wieder deutlicher das Kommando. In der 71. Minute bediente Julian Papic Giancarlo Clinca, dessen Schuss aber über die Latte streicht.

 

In der 75. Minute hatten die Gäste dann Glück. Ein Freistoß von Giancarlo Clinca von der rechten Seite verlängerte ein Verteidiger auf die lange Ecke, wo der Ball aber von der Latte ins Aus sprang.

 

Und die Gäste bleiben mit Fortuna im Bunde. Nach 78 Minuten kommt Anton Würtz zum Abschluss, aber die Gäste können den Ball auf der Linie klären.

 

In die Drangphase dann der Nackenschlag für unsere Mannschaft nach 80 Minuten, als die Gäste über rechts schnell nach vorne kommen. Der Spieler dringt in den Strafraum ein, will schiessen, trifft den Ball aber nicht richtig und der verunglückte Ball springt Giancarlo Clinca unglücklich ans Schienbein, von wo der Ball zum 0:1 ins eigene Tor rollte.

 

In der Nachspielzeit probierte es Daniel Mattern dann noch einmal mit einem Hammer aus der 2. Reihe, aber auch dieser ging knapp über das Tor der Gäste.

 

So endet die Partie mit einem sehr unglücklichen 0:1. Bei besserer Chancenauswertung und etwas mehr Glück in den entscheidenden Situationen hätte man die Partie auch für sich entscheiden können. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Elias Melchior, Daniel Mattern, Denis Palinski, Ruven Piecha - Anton Würtz, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C), Abdulkadir Akdag, Anton Wiegel  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (TW), Ali Özel, Julian Papic, Dennis Schmieder und Fabian Eisele 

 

Einwechslungen:

 

Julian Papic für Anton Wiegel (46. Minute) und Dennis Schmieder für Giancarlo Clinca (83. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss  

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 30.10.2016 11. Spieltag: VfB Grötzingen 1 - FV Grünwinkel 1 2:3 (2:2)

Die Begegnung der beiden spielstarken Mannschaften brauchte wenig Anlaufzeit. 

 

In der 11. Minute musste unsere Mannschaft ein frühes Gegentor zum 1:0 hinnehmen. Torhüter Daniel Schätzle konnte einen ersten Ball zwar entschärfen, war aber im Nachschuss machtlos. 

 

Die Freude beim Gastgeber währte jedoch nicht lange, denn unsere Mannschaft meldete sich zügig zurück im Spiel. In der 15. Minute bediente Anton Wiegel unseren Sturmführer Tiago Manuel de Oliveira Lopes mustergültig und dieser hatte keine Mühe mit seinem 13. Saisontreffer zum 1:1 auszugleichen.

 

In der 28. Minute dann die gleiche Co-Produktion, allerdings in unterschiedlichen Rollen. Tiago Manuel de Oliveira Lopes bedient Anton Wiegel, der alleine auf den Torwart zulaufen kann und von diesem nur durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Dennis Palinski übernimmt die Verantwortung und verwandelt den Foulelfmeter in der 29. Minute zum 1:2.

 

Und wiederum dauerte es nicht lange, ehe der Gegner in dieser kurzweiligen Partie zurück schlagen konnte. Nach 31 Minuten gelang dem VfB Grötzingen postwendend der Ausgleich zum 2:2

 

Beide Mannschaften begegneten sich weiter auf Augenhöhe. Der Gastgeber konnte noch vor der Pause eine sehr gute Chance nicht nutzen, als Torhüter Daniel Schätzle sehr stark reagierte.

 

Nach der Pause versuchten beiden Mannschaften weiter das bessere Ende für sich zu bekommen. Die Defensiv-Reihen standen nun besser als vor der Pause und es ging um die Frage, wer den entscheidenden Fehler macht.

 

Nach 78 Minuten dann die Entscheidung in dieser wiederum spannenden Begegnung. Tiago Manuel de Oliveira Lopes wurde aus dem Mittelfeld mit einem langen Pass von Daniel Mattern auf die Reise geschickt und nutzt diese Chance eiskalt zum 2:3 Siegtreffer für unsere Mannschaft.

 

Große Freude beim FV Grünwinkel nach dem Abpfiff durch den Schiedsrichter. Der erhoffte Dreier konnte aus Grötzingen entführt werden und damit nach vier sieglosen Spielen endlich wieder ein Sieg gefeiert werden. Glückwunsch an die Mannschaft. Weiter so.  

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Elias Melchior, Daniel Mattern, Denis Palinski, Ruven Piecha - Anton Würtz, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C), Dennis Schmieder, Anton Wiegel  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Ricardo Marques, Abdulkadir Akdag, Ali Özel, Sebastian Wagner und Marco Jaskolka 

 

Einwechslungen:

 

Abdulkadir Akdag für Giancarlo Clinca (74. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss  

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 23.10.2016 10. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - FC Busenbach 1  0:0 (0:0) 

Der FC Busenbach begann die Partie mit viel Offensivdrang und war offensichtlich gewillt mit einem frühen Tor unsere Mannschaft nach drei sieglosen Spielen sofort zu verunsichern.

 

Nach drei Minuten musste Torhüter Daniel Schätzle nach einem Kopfball erstmals flach zupacken, ehe er in der 9. Minute einen unbequemen Flachschuss aus dem unteren Ecke fischte.

 

In der 18. Minute strich ein Freistoß der Gäste nur knapp über das Tor des FV Grünwinkel.

 

Unsere Mannschaft versuchte sich in die Partie zu kämpfen und gewann dadurch auch zunehmend an Spielanteilen.

 

In der 20. Minute setzte dann Daniel Mattern einen Freistoß aus dem Halbfeld, der sich gefährlich senkte auf die Torlatte und nur eine Minute später verlängerte Tiago Manuel de Oliveira Lopes einen Schuss von Anton Wiegel gefährlich auf das Gäste-Tor, aber der Torwart konnte die Lage bereinigen.

 

Beide Mannschaften schenkten sich in der Folge wenig, aber beide Defensiv-Reihen standen in dieser Phase sehr gut. So war es ein Freistoß von Daniel Mattern an die Latte, der noch einmal für Aufregung sorgte, ehe es mit einem 0:0 in die Pause ging.

 

Der FC Busenbach kam wieder agiler aus der Kabine und bereits in der 47. Minute musste Torhüter Daniel Schätzle erneut einen Schuss aus der 2. Reihe klären.

 

Die Partie wogte nun hin und her. Das Tempo blieb hoch und beide Mannschaften schenkten sich nichts. Der FV Grünwinkel bestimmte nun mehr und mehr die Partie, konnte aber keine echte Torgefahr entwickeln. Nach 66 Minuten kamen die Gäste zu einer Kontergelegenheit, aber der Abschluss war dürftig. 

 

Tiago Manuel de Oliveira Lopes bekam in der 84. Minute eine Gelegenheit, als er im Laufduell sich gegen seinen Gegenspieler durchsetzte, aber der gut mitspielende Torwart des FCS konnte die Lage entschärfen.

 

Riesenglück dann nochmal in der letzten Spielminute für unsere Mannschaft. Anton Wiegel leistete sich einen gefährlichen Seitenwechsel in der eigenen Hälfte, aber zum Glück traf der frei stehende Gäste-Akteur nur den Außenpfosten.

 

Am Ende sehen die Zuschauer ein 0:0 nach intensivem und schnellem Spiel. Insgesamt eine sehr gutes A-Klassen-Spiel. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Elias Melchior, Daniel Mattern, Denis Palinski, Ali Özel - Anton Würtz, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C), Julian Papic, Anton Wiegel  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Jens Krämer (TW), Pascal Daferner, Dennis Schmieder, Ruven Piecha und Fabian Eisele

 

Einwechslungen:

 

Fabian Eisele für Julian Papic (77. Minute) und Ruven Piecha für Anton Wiegel (90. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss 

Kurzbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 16.10.2016 09. Spieltag: TSV Schöllbronn 1 - FV Grünwinkel 1  1:1 (0:0)

1:0 (59. Minute)

1:1 (77. Minute) Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Schätzle - Ruven Piecha, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Abdulkadir Akdag, Anton Wiegel, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C), Julian Papic  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Ricardo Marques, Christian Dobravc, Ali Özel, Fabian Eisele und Elias Melchior

 

Einwechslungen:

 

Elias Melchior für Abdulkadir Akdag (61. Minute) und Ali Özel für Anton Wiegel (61. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 09.10.2016 08. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - TSV Pfaffenrot 1 0:2 (0:1)

Die Partie war keine 5 Minuten alt, da spazierte eine Spieler der Gäste über das halbe Feld. Da er anfangs gar nicht und Richtung 16m-Raum auch nur zaghaft attackiert wurde, drang er in den Strafraum ein, umspielte einen Gegenspieler und traf zum frühen 0:1. Ein vermeidbarer Treffer. 

 

Nach 9 Minuten gab Kevin Trinquart einen Schuss auf das Tor der Pfaffenroter ab, aber der Torwart konnte den Ball souverän fangen.

 

Im Anschluss passierte relativ wenig, was die Zuschauer hätte begeistern können. Zwar konnte unsere Mannschaft im Mittelfeld die Partie offen gestalten, nach vorne entwickelte sie aber kaum Gefahr. Der TSV Pfaffenrot hingegen versuchte Ballkontrolle zu haben und tat nach vorne auch nicht sonderlich viel.  

 

Fast mit dem Pausenpfiff dann aber doch noch eine große Chance zum Ausgleich, aber Torjäger Tiago Manuel de Oliveira Lopes verpasste eine scharfe Hereingabe von links haarscharf und so blieb es beim 0:1 zur Pause.

 

Nach der Pause vergingen knapp 15 Minuten, ehe der FV Grünwinkel immer stetiger die Spielkontrolle übernahm. Nach 60 Minuten brachte Kevin Trinquart über links den Ball in die Mitte zu Tiago Manuel de Oliveira Lopes, aber der Torwart parierte dessen Kopfball-Aufsetzer.

 

In der 67. Minute setzte Julian Papic zu einem Solo an, aber sein Schuss ging knapp links am Tor vorbei. 

 

Unsere Mannschaft wirkte weiter optisch überlegen, es fehlte aber heute deutlich an Torgefahr. Bis zum Strafraum wurde phasenweise gefällig gespielt, aber Torgefahr entstand selten. 

 

So verging die Zeit und am Ende war es der TSV Pfaffenrot, der noch einmal zuschlug. In der 88. Minute schloss man einen Gegenangriff mit dem entscheidenden 0:2 ab. 

 

Am Ende steht unsere 1. Mannschaft wie schon vor einer Woche mit leeren Händen da. Und wieder hat man das Gefühl, das es nicht notwendig war heute das Spiel zu verlieren. Aber Fakten sind nicht zu ändern und so gilt es den Blick wieder nach vorne zu richten und am kommenden Wochenende in die Erfolgsspur zurückzukehren.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Elias Melchior, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Anton Wiegel, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C), Ali Özel, Julian Papic  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (TW), Dennis Schmieder, Daniel Döbert, Ruven Piecha und Fabian Eisele

 

Einwechslungen:

 

Ruven Piecha für Anton Wiegel (50. Minute) und Dennis Schmieder für Denis Palinski (55. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 02.10.2016 07. Spieltag: FV Alemannia Bruchhausen 1 - FV Grünwinkel 1 3:0 (1:0)

Auf mehreren Positionen verändert tat sich unsere Mannschaft heute schwer in die Partie zu kommen. Zeitgleich wartete unser Kontrahent FV Alemannia Bruchhausen erst einmal ab, wie sich die Partie entwickeln würde. So neutralisierten sich beide Mannschaft im Mittelfeld und es dauerte 20 Minuten, ehe Daniel Döbert den ersten echten Torschuss abgab, der aber über das Tor ging.

 

Unserer Mannschaft fehlte heuten die Ideen, um nach vorne Gefahr auszustrahlen. Dennoch hatte nach 31 Minuten der FV Grünwinkel das erste richtige Highlight, als Abdulkadir Akdag nach einem Pass von Anton Wiegel aus 20 m. abzog und den Torhüter zu einer Faustabwehr zwang.

 

Eine Minute später dann auch der erste Schuss auf unser Tor, aber auch der verfehlte sein Ziel.           

Die Partie wäre wohl torlos in die Pause gegangen, wäre in der 38. Minute nicht ausgerechnet dem sonst grundsolide agierenden Daniel Mattern am eigenen 16er ein kapitaler Fehlpass unterlaufen, den der Gastgeber dankend annahm und zur 1:0 Pausenführung verwandelte.

 

Nach dem Wechsel mühte sich unsere Mannschaft mehr Ordnung in die Partie zu bringen, scheiterte aber an der kämpferischen Einstellung des FV Alemannia Bruchhausen, die uns in dieser Hinsicht heute überlegen waren.

 

Nach 50 Minuten musste Torhüter Patric Hecker eingreifen, als in der Defensive ein weiterer Ball vertändelt wurde.

 

In der Folge dann die besten Minuten unserer Mannschaft. Erst fackelt Marcel Adam in der 52. Minute nicht lange als er an den Ball kommt und verfehlt mit seinem Schuss nur knapp das Tor.

 

In der 54. Minute hatte dann Kevin Trinquart viel Platz, hatte aber nach seinem Solo von der Mittellinie am Ende zu wenig Kraft und Konzentration, um den Schuss auf das Gehäuse zu bringen.

 

Nur zwei Minuten später fischte der Torhüter der Gastgeber einen Flachschuss von Alexander Aster auf der Linie sicher.

 

In der 63. Minute verlor dann Kevin Trinquart in der Vorwärtsbewegung den Ball und verfolgte seinen Gegenspieler bis an den eigenen 16m-Raum, wo er in dann durch ein unnötiges Foul stoppte.

Diese Szene sorgte für einen Freistoß aus halbrechter Position, den der Schütze an der Mauer vorbei zum 2:0 in die lange Ecke setzte.

 

Dem FV Alemannia Bruchhausen gab dieser 2. Treffer mehr Sicherheit und die Mannschaft suchte weiter die Zweikämpfe, um unsere Mannschaft nicht mehr in die Partie kommen zu lassen. Zeitgleich blieb man durch Konter weiter gefährlich.

 

Nach 80. Minute verzog ein Spieler der Hausherren nur knapp, ehe in der 82. Minute Patric Hecker im Grünwinkler Tor eine weitere Gelegenheit vereitelte.

 

In der 82. Minute dann die endgültige Entscheidung. Wieder herrscht Konfusion im Strafraum unserer Mannschaft und nachdem der Ball nicht aus der Gefahrenzone befördert werden konnte, erzielte der Gastgeber den 3:0 Endstand. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Anton Wiegel, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Abdulkadir Akdag, Daniel Döbert, Alexander Aster (C), Ali Özel, Viktor Marques  - Marcel Adam

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (TW), Christian Dobravc, Sebastian Wagner, Marco Jaskolka und Ricardo Marques

 

Einwechslungen:

 

Christian Dobravc für Viktor Marques (83. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 25.09.2016 06. Spieltag: FV Ettlingenweier 2 - FV Grünwinkel 1 1:6 (0:3)

Die Partie plätscherte 20 Minuten vor sich hin, als sich beiden Mannschaften im Mittelfeld neutralisierten. Danach erhöhte unsere Mannschaft das Tempo und ging in der 21. Minute nach einem Freistoß mit 0:1 in Führung. Anton Wiegel schlug den Ball aus dem Halbfeld an den Strafraum der Gastgeber, wo Tiago Manuel de Oliveira Lopes den Ball mit dem Kopf ins Tor verlängerte.

 

Der FV Grünwinkel bestimmte in der Folge mehr und mehr die Partie und kam in der 34. Minute zum nächsten Abschluss, als Tiago Manuel de Oliveira Lopes den Ball am Strafraum mit rechts annahm und ihn über seinen Gegenspieler hob und sofort mit links abschloss. Aber der Ball war eine sichere Beute des Torwarts.

 

Nach 36 Minuten dann der erste Versuch des FV Ettlingenweier 2. Im Strafraum bildete sich eine Spielertraube und ein Spieler der Gastgeber brachte den Ball aus dem Gewühl aufs Tor, verfehlte dieses aber auch.

 

Eine Minute später dann ein guter Antritt von Julian Papic auf der rechten Seite, wo er sich durchsetzt und in der Mitte Tiago Manuel de Oliveira Lopes bedient, der den Ball überlegt zum 0:2 über den Torwart hinweg ins Netz chipt.

 

In der 39. Minute dann Glück für den FV Ettlingenweier, dass ein Kracher von Tiago Manuel de Oliveira Lopes nur an die Latte knallt.

 

Wieder über die heute starke rechte Seite dann in der 46. Minute das 0:3. Dieses Mal narrt der aufgerückte Verteidiger Elias Melchior seinen Gegenspieler, ehe der den Ball quer auf Ali Özel legt, der den Ball sicher zum Pausenstand im Tor unterbringt.

 

Nach dem Seitenwechsel hatte wiederum unsere Mannschaft die erste Gelegenheit. Den Schuss von Kevin Trinquart aus 20 m, fischt der Torwart aber aus der unteren Ecke.

 

Im Gefühl der sicheren Führung wurden dann die Räume eine Zeit lang nicht mehr so eng gemacht, So kam der Gastgeber in der 62. Minute zu einer Kopfball-Chance, aber der Kopfball ging auf den Torwart des FV Grünwinkel.

 

Die beste Chance der Gastgeber dann in der 67. Minute. Ein Spieler wurde nicht richtig gedeckt, aber sein Heber über den Torwart verfehlte sein Ziel.

 

Doppelschlag dann in der 68. und 69. Minute. Erst bediente Julian Papic erneut Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der den Torwart umspielt und zum 0:4 einschob, ehe eine Minute später Tiago Manuel de Oliveira Lopes den Ball auf Julian Papic durch steckt, den dieser zum 0:5 verwandelte.

 

Nach 72 Minuten konnte sich dann unser Torwart Patric Hecker einmal auszeichnen, als er einen guten Schuss aus spitzem Winkel sehenswert parierte. 

 

Nach 78 Minuten war es dann aber soweit. Der Gastgeber konnte die nachlassende Konsequenz im Defensivverhalten nutzen und kam zum 1:5 Ehrentreffer.

 

Die letzte Szene des Spieles gehörte aber wieder Torjäger Tiago Manuel de Oliveira Lopes. Daniel Mattern zog aus der Distanz ab und der Ball kommt von der Latte zurück und fällt dem Sniper vor die Füße, den dieser ohne Mühe zum 1:6 Endstand über die Linie drückte.

 

Erneut eine grundsolide Vorstellung unserer Mannschaft und ein weiterer verdienter Erfolg. Glückwunsch zu einer homogenen Mannschaftsleistung.

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Elias Melchior, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Abdulkadir Akdag, Anton Wiegel, Alexander Aster (C), Ali Özel, Julian Papic  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (TW), Christian Dobravc, Daniel Döbert, Dennis Schmieder und Sebastian Wagner

 

Einwechslungen:

 

Daniel Döbert für Anton Wiegel (65. Minute), Dennis Schmieder für Julian Papic (80. Minute) und Christian Dobravc für Tiago Manuel de Oliveira Lopes (80. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 18.09.2016 05. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - TSV Oberweier 1  6:1 (3:0)

Der FV Grünwinkel zeigt von Beginn an, dass man die 0:6 Schlappe in Mutschelbach wieder gut machen wollte. Die Gäste aus Oberweier wurden früh in die Defensive gedrängt und bereits nach 8 Minuten wurde der Gastgeber mit dem frühen 1:0 belohnt. Der agile Julian Papic steckte den Ball auf Viktor Marques durch, der den Ball im Tor unterbrachte. 

 

Nach 17 Minuten verpassen sowohl Anton Wiegel, als auch Tiago Manuel de Oliveira Lopes eine Hereingabe von Viktor Marques am langen Pfosten nur knapp, ehe die Gäste nach 19 Minuten erstmals vor dem Tor des FV Grünwinkel auftauchten. Die Flanke verpuffte aber im Zentrum.

 

Dann ein grober Abwehrschnitzer des TSV Oberweier. Im Zentrum säbelt ein Verteidiger über den Ball und der pfeilschnelle Tiago Manuel de Oliveira Lopes nimmt das Geschenk an und verwertet sicher zum 2:0 in der 20. Minute.

 

Es waren 23 Minuten gespielt, als Julian Papic eigentlich das 3:0 machen muss, aber er hämmert einen Querpass von Tiago Manuel de Oliveira Lopes aus 9m mit Gewalt knapp über das Tor, statt den Ball gefühlvoll einzuschieben.

 

In der 25. Minute bediente dann Julian Papic Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der aus ähnlich freier Position aber ebenso knapp das Tor verfehlte.

 

Der TSV Oberweier kann sich in dieser Phase nicht befreien und kassiert nach 30. Minuten das 3:0. Tiago Manuel de Oliveira Lopes köpft eine Flanke von Viktor Marques unhaltbar in die Maschen. 

 

Glück dann in der 32. Minute für den TSV Oberweier, dass Tiago Manuel de Oliveira Lopes mit einem Flugkopfball nach Flanke von Viktor Marques genau den Fuß des Torwarts traf. 

 

Aus einem Standard dann eine gute Möglichkeit für den TSV Oberweier nach 35 Minuten. Der Schütze zimmert den Ball an den Pfosten und in der Folge hat die Abwehr Mühe die Situation zu bereinigen. 

 

Unverständlich, dass unsere Mannschaft in dieser Phase plötzlich den Gegner gewähren lies. In der 43. Minute sieht die Defensive abermals nicht allzu gut aus und bringt den Ball nur mit Mühe aus der Gefahrenzone. So blieb es zur Pause beim 3:0.

 

Sofort nach Wiederanpfiff prüfte Tiago Manuel de Oliveira Lopes den Gäste-Torwart, aber der konnte den Ball sicher fangen. 

 

Nicht so in der 49. Minute. Ein langer Ball in den Strafraum wird vom heute sehr gut aufgelegten Tiago Manuel de Oliveira Lopes aus 2m zum 4:0 über die Linie gedrückt.

 

Der Torwart der Gäste konnte dann in der 54. Minute einen Freistoßvon Kevin Trinquart gerade noch mit dem Fuß abwehren, ehe es wieder im Tor der Gäste einschlug. Giancarlo Clinca brachte einen Freistoß in die Mitte, wo Tiago Manuel de Oliveira Lopes mit einem Kopfball-Torpedo das 5:0 erzielte.                                                                                                                                                                       Als in der 65. Minute mal wieder Bruder Leichtfuß Pate stand, kam der TSV Oberweier aus dem Nichts zum 5:1.

 

Im Gefühl der sicheren Führung musste dann in der 70. Minute Torhüter Patric Hecker nach einem zielstrebigen Konter der Gäste einen weiteren Schuss per Fußabwehr klären.

 

Der eingewechselte Marcel Adam zog in der 74. Minute mit Tempo von rechts in den Strafraum, aber sein Schuss wurde vom Torwart mit dem Fuß abgewehrt.

 

So war es wieder der Mann des Tages der den Schlusspunkt. In der 84. Minute zog Kevin Trinquart eine Flanke in den Strafraum , wo erneut Tiago Manuel de Oliveira Lopes per Kopf zum fünften Mal heute zur Stelle war und den 6:1 Endstand markierte.

 

Eine gute Mannschaftsleistung des FV Grünwinkel wurde heute mit dem ersten Heimsieg nach zwei Unentschieden belohnt. Insgesamt eine starke Reaktion der Mannschaft nach der klaren Niederlage am vergangenen Wochenende. 

 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Ali Özel, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Anton Wiegel, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C), Julian Papic, Viktor Marques - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (TW), Abdulkadir Akdag, Marcel Adam, Christian Dobravc, Ruven Piecha und Elias Melchior

 

Einwechslungen:

 

Marcel Adam für Viktor Marques (55. Minute), Ruven Piecha für Ali Özel (55. Minute), Abdulkadir Akdag für Anton Wiegel (60. Minute) und Elias Melchior für Julian Papic (75. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 11.09.2016 04. Spieltag: ATSV Mutschelbach 2 - FV Grünwinkel 1           6:0 (3:0) 

Das war nicht der Tag des FV Grünwinkel. Beim hoch gehandelten Team aus Mutschelbach passierte bereits früh etwas, was man gegen diese spielstarke Mannschaft vermeiden sollte. Ein frühes Gegentor. 

 

Bereits nach 3 Minuten klingelte es im Kasten von Patric Hecker und der ATSV Mutschelbach ging mit 1:0 in Führung. 

 

In der Folge versuchte unsere Mannschaft in die Partie zu finden und konnte die Partie im Mittelfeld offen halten. Wenn der Gastgeber auf dem Kunstrasen allerdings Fahrt aufnahm und schnell gespielt wurde wurde es gefährlich.

 

Nach 8 Minuten landete ein Versuch der Gastgeber noch am Außenpfosten und auch nach einem Eckball in der 11. Minute verfehlte ein Kopfball knapp unser Tor.

 

In der 13. Minute verpasst es unsere Mannschaft bei drei Gelegenheiten den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. Am Ende landet der Ball vor den Füßen des Mutschelbacher Stürmers, der trocken zum 2:0 abschließt.

 

Unsere Mannschaft schüttelte diese kalte Dusche aber ab und die Partie wurde in die Hälfte des Gegners verlagert. Zwischen der 15. Minute und der 30, Minute hatte unsere Mannschaft dann ihre beste Phase in der heutigen Partie.

 

Zuerst verzog Julian Papic den Ball aus 18m knapp, ehe der Torhüter der Gastgeber in der 24. Minute einen Schuss von Viktor Marques aus der unteren Ecke fischte.

 

Auch Tiago Manuel de Oliveira Lopes scheitert aus spitzem Winkel mit seinem Schuß am Torhüter der Gastgeber.

 

Der ATSV Mutschelbach blieb aber auch in dieser Phase immer gefährlich durch seine schnellen Konter. In der 36. Minute parierte Patric Hecker einen dieser Angriffe mit einer Fußabwehr.

 

Als sich die Partie Richtung Halbzeit neigte, bestrafte der ATSV Mutschelbach abermals den Freiraum im Zentrum des Platzes. Aus 18m kommt ein Spieler völlig frei zum Abschluss und erzielte in der 42. Minute das 3:0.

 

Mit diesem Ergebnis wurden die Seiten gewechselt. Zu diesem Zeitpunkt war das Ergebnis sicher ein Tor zu hoch.

 

Nachdem Trainer Alexander Heiss deutliche Worte in der Pause fand, versuchte unsere Mannschaft zu einem Treffer zu kommen. In der 48. Minute bot sich Julian Papic eine Riesenchance, aber sein Kopfball nach Flanke von Tiago Manuel de Oliveira Lopes ging aus vollem Lauf leider direkt auf den Torwart. Das sind die Gelegenheiten, die man in dieser Kreisklasse A einfach nicht liegen lassen sollte. 

 

Postwendend zeigt der ATSV Mutschelbach wie man schnörkellos nach vorne spielt. In der 50. Minute kommt der Ball im Strafraum zu einem Spieler der Gastgeber der aus 10m halblinks Torhüter Patric Hecker den Ball zum 4:0 durch die Beine schießt.

 

Der Gastgeber spielte bei den tropischen Temperaturen in der Folge sehr ökonomisch und versuchte Ball und Gegner laufen zu lassen. Nach 64 Minuten hatte unsere Mannschaft dann die beste Chance am heutigen Tag. Ein toller Spielzug der von Anton Wiegel in die Wege geleitet wurde, findet auf rechts Marcel Adam, der mit viel Übersicht den frei stehenden Julian Papic anspielt. Leider konnte er den Torwart aus dieser guten Position abermals nicht überwinden.

 

Wie man seine Angriffe konsequent zu Ende bringt, zeigt in der 76. Minute erneut der Tabellenführer. Ein krasser Fehlpass im Aufbau von unserer Mannschaft, zwei Doppelpässe und die gesamte Defensive war ausgespielt. Der letzte Spieler in der Kette musste den Ball nur noch zum 5:0 über die Linie schieben.

 

So langsam brachen dann alle Dämme bei unserer Mannschaft. Die Positionen wurden kaum noch ordentlich gehalten und man ergab sich seinem Schicksal.

 

Die Folge war der nächste Treffer in der 79.Minute. Viel zu einfach kommt der Gastgeber zum 6:0.

 

In der 81. Minute konnte sich Torhüter Patric Hecker noch einmal auszeichnen und verhinderte mit seiner Parade einen weiteren Gegentreffer.

 

Am Ende siegt der Gastgeber mit 6:0 Toren! Der Sieg geht unbestritten in Ordnung, allerdings fällt er etwas zu hoch aus. Unsere Mannschaft hat heute Lehrgeld bezahlt, muss aber dennoch die Niederlage aufarbeiten. Phasenweise wurde es dem Gegner viel zu einfach gemacht.

 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Kevin Schneck, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Abdulkadir Akdag, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C), Julian Papic, Tiago Manuel de Oliveira Lopes - Viktor Marques

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (TW), Anton Wiegel, Marcel Adam, Dennis Schmieder und Ruven Piecha

 

Einwechslungen:

 

Anton Wiegel für Kevin Schneck (30. Minute), Dennis Schmieder für Abdulkadir Akdag (50. Minute) und Marcel Adam für Viktor Marques (55. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 04.09.2016 03. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - SpVgg Söllingen 1  0:0 (0:0)

Mit der SpVgg Söllingen 1 gastierte heute ein weiterer Gradmesser beim FV Grünwinkel. Unsere Gäste spielten in den letzten beiden Spielzeiten immer eine gute Rolle in der Kreisklasse A und streben auch in dieser Spielrunde einen Platz im vorderen Feld der Tabelle an.

 

Einen ersten Abschluss hatten die Söllinger in der 4. Minute, aber Torhüter Patric Hecker lies sich nicht überraschen und behielt die Situation im Griff. In der Folge gab es viele Szenen zwischen den Strafräumen und keine der Mannschaften gab sich eine Blöße im Defensivverhalten. 

 

Die Zuschauer sahen eine ausgeglichene erste Halbzeit, in der erst in der 25. Minute abermals die Gäste vor dem Tor auftauchten, aber die letzte Konsequenz vermissen ließen. 

 

Die erste Gelegenheit für den FV Grünwinkel hatte dann in der 28. Minute Julian Papic. Auf der linken Seite setzte er sich durch, aber sein Schuss ging genau auf den Torwart. 

 

Die Mannschaften neutralisierten sich weiter und so ging es mit einem leistungsgerechten 0:0 in die Pause. 

 

Nach der Pause kam der FV Grünwinkel ambitionierter aus der Kabine und verstärkte seine Offensiv-Bemühungen. Bereits nach 52 Minuten versuchte Giancarlo Clinca sein Glück, aber der Gäste-Torhüter steht goldrichtig und fängt den Ball sicher.

 

In der 57. Minute versucht es dann Anton Wiegel aus der 2. Reihe, aber wieder ist der Torwart auf dem Posten.

 

Die SpVgg Söllingen macht in dieser Phase wenig für die Partie und beschränkt sich auf die Defensiv-Arbeit. Nach 62 Minuten dann ein starker Pass von Julian Papic auf Tiago Manuel de Oliveira Lopes und der Torjäger fackelt nicht lange, zieht ab, aber knapp am Tor vorbei. Die beste Chance des Spieles bis zu diesem Zeitpunkt.

 

Nur drei Minuten später ist es wieder Tiago Manuel de Oliveira Lopes, der im 16m-Raum knapp vor dem heraus eilenden Torwart an den Ball kommt, diesen aber hart angegangen vom Torwart knapp neben das Tor setzte.

 

Nach 70 Minuten spielt der Gast dann einen seltenen Konter nach der Pause. Dieser wird gut heraus gespielt und der FV Grünwinkel hat Glück, dass der Stürmer den Ball relativ freistehend am Ende verzieht.

 

Der FV Grünwinkel macht weiter einiges für den Sieg, die Gäste verteidigen sich aber auch weiter geschickt.

 

In der 76. Minute hat Abdulkadir Akdag dann noch eine gute Gelegenheit, aber sein Schuss aus 18m verfehlt knapp sein Ziel.  

 

Danach passierte nicht mehr viel und die Partie endet mit 0:0. Über die 90 Minuten gesehen ein leistungsgerechtes Unentschieden, das zeigte, dass unsere Mannschaft in der Kreisklasse A mit jedem Gegner mithalten kann. Mit etwas Glück hätte es nach der Pause auch noch für den Sieg reichen können. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Ruven Piecha, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Abdulkadir Akdag, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C), Anton Wiegel,  - Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Julian Papic

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (TW), Marcel Adam, Kevin Schneck, Ali Özel, Ricardo Marques und Viktor Marques

 

Einwechslungen:

 

Marcel Adam für Julian Papic (81. Minute), Viktor Marques für Abdulkadir Akdag (83. Minute) und Ali Özel für Anton Wiegel (83. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 28.08.2016 02. Spieltag: FC Südstern Karlsruhe 1 - FV Grünwinkel 1       2:3 (2:1)

Unsere Mannschaft nahm in der heutigen Partie sofort das Heft in die Hand. Trotz der hohen Temperaturen wurde schnell und nach vorne gespielt und bereits in der 2. Minute hatte unsere Mannschaft den ersten Abschluss durch Viktor Marques, dessen Ball aber über das Tor ging.

 

In der 4. Minute dann der frühe Lohn. Ruven Piecha kommt auf der rechten Seite zum flanken und in der Mitte kommt Tiago Manuel de Oliveira Lopes zum Schuss, mit dem er das 0:1 markiert.

 

Der FV Grünwinkel spielte weiter nach vorne und der FC Südstern Karlsruhe hatte in dieser frühen Phase der Partie Mühe das Tempo mit zu gehen. In der 6. Minute zieht Abdulkadir Akdag aus 20m ab und trifft nur den Querbalken.

 

Erst in der 17. Minute eine erste gute Aktion der Gäste, die aber gleich brandgefährlich wurde. Aus der 2. Reihe kommt ein FCS-Akteur zum Schuss, aber Torhüter Patric Hecker reagiert glänzend und faustet den Ball aus dem Winkel. Das hätte der Ausgleich sein können.

 

Nur zwei Minuten später hat Marcel Adam das 0:2 auf dem Fuß, aber er scheitert alleine vor dem Torwart, der abwehren kann.

 

Nach 24 Minuten dann die kalte Dusche. Nach einem unnötigen Foul zentral vor dem Tor, trifft der Schütze des FC Südstern aus 18m, in dem er den Freistoß direkt über die Mauer zum 1:1 verwandelt.

 

Unsere Mannschaft wurde durch diesen Treffer kalt erwischt und bereits in der 28. Minute kommt der FC Südstern nach einer weiteren Standardsituation sogar zum 2:1. Nach einem Eckball steigt ein Spieler der Gastgeber am höchsten und markiert per Kopf die Führung der Hausherren.

 

Der FV Grünwinkel schüttelte den Rückstand ab und spielte weiter nach vorne. In der 31. Minute verpasst Tiago Manuel de Oliveira Lopes eine weitere gute Hereingabe von Ruven Piecha nur knapp.

 

Nach 35 Minuten kommt erneut Tiago Manuel de Oliveira Lopes zum Abschluss, als er eine Flanke von Viktor Marques knapp am Tor vorbei köpft.

 

Der FC Südstern Karlsruhe kann sich kaum befreien. Nur eine Minute später hat erneut Marcel Adam im eins gegen eins gegen den Torwart das Nachsehen.

 

Die letzte Szene vor der Pause ging wieder an den FC Südstern, aber der Flugkopfball aus 10m verfehlte doch deutlich das Ziel.

 

Nach dem Seitenwechsel kommt zunächst der FC Südstern nach 48 Minuten zu einer Gelegenheit, aber der stramme Schuss aus der 2. Reihe geht knapp am Tor vorbei.

 

Nach 50 Minuten kommt Viktor Marques wieder zum Abschluss, zielt aber knapp vorbei.

 

Grünwinkel drängt weiter in dieser Phase und der FC Südstern versucht zu kontern. In der 56. Minute muss Torhüter Patric Hecker eine Situation mit dem Fuß bereinigen, nachdem man in der Abwehr nicht energisch genug störte.

 

Auch ein Versuch von Daniel Mattern aus 19m streicht knapp über die Querlatte (57. Minute).

 

In der 59. Minute dann eine gute Gelegenheit für unsere Mannschaft. Nach einem Durcheinander im Strafraum der Hausherren, schießt Tiago Manuel de Oliveira Lopes erneut, verfehlt das Tor aber wieder knapp.

 

Trotz des Rückstandes von 2:1 und den hohen Temperaturen ist der Wille der Grünwinkler Mannschaft immer deutlicher zu spüren. 

 

In der 66. Minute dann endlich der lange hochverdiente 2:2 Ausgleich. Der heute bei seinen Vorstößen immer gefährliche Ruven Piecha bringt einen weitere Flanke zur Mitte, wo Marcel Adam den Ball direkt nimmt und zum 2:2 trifft.

 

Auch nach dem Ausgleich ging die Partie nur noch in eine Richtung. Der FC Südstern verteidigte und kam auch kaum zu Entlastungsangriffen. 

 

Nach 69 Minute findet ein Eckball wieder Tiago Manuel de Oliveira Lopes, dessen Kopfball aber erneut über das Tor geht. 

 

Klasse Aktion dann in der 74. Minute von unserem Kapitän Alexander Aster. Er umspielt mehrere Gegenspieler und legt den Ball wunderbar ab auf Julian Papic, der den Ball aber knapp am Tor vorbei zirkelt. 

 

In der 79. Minute bedient Tiago Manuel de Oliveira Lopes Abdulkadir Akdag, der aus 8m leider verzieht.

 

Auch in der 83. Minute wird der FV Grünwinkel nicht belohnt, als Tiago Manuel de Oliveira Lopes aus der Drehung abzieht, aber genau auf den Torwart.

 

Eine Minute vor dem Schlusspfiff dann die Erlösung für den Gäste-Anhang. Auf der linken Seite entscheidet der Schiedsrichter auf Freistoß für unsere Mannschaft. Kevin Trinquart zieht den Ball scharf und flach auf das Tor, wo der Ball leicht abgefälscht wird und erst hinter der Linie vom Torwart erreicht wird. Der gut positionierte Schiedsrichter entscheidet sofort auf Tor zum viel umjubelten 2:3.

 

In der Nachspielzeit kommt der FC Südstern noch einmal zum Abschluss, aber der Ball geht nach einem guten Querpass in die Mitte knapp über unser Tor. 

 

Ein hochverdienter Sieg unserer Mannschaft, auch wenn er erst kurz vor dem Ende unter Dach und Fach gebracht wurde. Unsere Mannschaft hat die Partie heute deutlich bestimmt und hätte bei besserer Chancenverwertung nicht so lange um die drei Punkte zittern müssen. Großes Lob für die tolle Moral der ganzen Mannschaft!

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Ruven Piecha, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Abdulkadir Akdag, Giancarlo Clinca, Alexander Aster (C) - Tiago Manuel de Oliveira Lopes, Marcel Adam, Viktor Marques

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (TW), Kevin Schneck, Ali Özel, Pascal Daferner und Julian Papic

 

Einwechslungen:

 

Julian Papic für Viktor Marques (57. Minute) und Ali Özel für Abdulkadir Akdag (82. Minute) 

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 21.08.2016 01. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - SV Burbach 1  1:1 (1:0)

Unser Trainer Alexander Heiss hatte heute eine schwere Aufgabe bei der Findung der Startformation,

denn neben den bereits feststehenden Ausfällen von Anton Wiegel, Viktor Marques, Amel Selimovic, Daniel Döbert, Elias Melchior und Julian Papic, musste er kurzfristig auch noch auf Ali Özel verzichten.

 

Nach 55 Sekunden ergab sich dennoch sofort die Chance zum 1:0. Tiago Manuel de Oliveira Lopes wurde mit einem Steilpass auf die Reise geschickt und war einen Tick vor dem heraus eilenden Torwart der Gäste am Ball, spitzelte diese an diesem vorbei, aber auch sehr knapp am Tor.

 

Unsere Mannschaft hatte von Beginn an deutlich mehr Ballbesitz und die Gäste verhielten sich erst einmal passiv. So entwickelte sich die Partie immer mehr in Richtung Gäste-Tor.

 

Die Bemühungen wurden in der 13. Minute belohnt. Abdulkadir Akdag brachte einen Freistoß von der rechten Seite in die Mitte, wo Tiago Manuel de Oliveira Lopes mit einem wuchtigen Kopfball das 1:0 erzielte.

 

In der 19. Minute dann der nächste Ausfall. Giancarlo Clinca musste verletzungsbedingt den Rasen verlassen und wurde durch Marcel Adam ersetzt. Unsere Mannschaft behielt weiter die Oberhand im Mittelfeld und bestimmte die Partie.

 

Die erste gute Offensivaktion des SV Burbach führte dann in der 31. Minute fast zum Ausgleich. Nach leichter Verwirrung im Defensivverbund unserer Mannschaft, musste der Ball auf der Torlinie geklärt werden.

 

Unsere Mannschaft spielte ruhig weiter und drängte die Gäste wieder in die Defensive. Diese versuchten mit vermehrtem körperlichen Einsatz unseren Spielfluss zu unterbinden, was Ihnen vor der Pause noch zwei gelbe Karten einbrachte.

 

So ging es mit einem verdienten 1:0 in die Pause.

 

Nach der Pause lief die Partie 10 Minuten so weiter wie vor dem Wechsel. Der FV Grünwinkel kontrollierte Ball und Gegner, blieb aber vor dem Tor nun auch harmloser.

 

In der 65. Minute erwischte es dann auch noch unseren Torwart Patric Hecker, der bei einem Abwehrversuch das Knie eines Gegenspielers ohne Absicht an den Kopf bekam und mit einer blutenden Kopfplatzwunde vom Feld musste. Daniel Schätzle ersetzte ihn fortan im Gehäuse unserer Mannschaft.

 

Im Anschluss verlor der FV Grünwinkel mehr und mehr den Faden. Die Pässe wurden ungenauer und auch die Laufbereitschaft lies zunehmend zu wünschen übrig. Im Mittelfeld stimmte die Abstimmung nicht mehr und es wurde viel zu oft mit langen Bällen operiert.

 

Reichte das in der Vorsaison in der B-Klasse noch aus, so erkannte der SV Burbach die Situation nach knapp 70 Minuten und nahm den frei werden Platz in der Schaltzentrale mehr und mehr in Besitz.

 

In der 72. Minute konnte unsere Mannschaft den Ball vor dem Tor nicht sauber klären und eine zu kurze Kopfballabwehr, wurde von den Gästen eiskalt und unhaltbar zum 1:1 genutzt.

 

Der FV Grünwinkel kam nur zwei Minuten später noch einmal zu einer Gelegenheit, als den Gästen nach einer Flanke von Abdulkadir Akdag die Abstimmmung in der Abwehr fehlte. Ein Spieler des Gegners köpfte den Ball an seinem heraus eilenden Torwart vorbei und sein Mitspieler musste die Situation auf der Linie bereinigen.

 

Eine weitere Minute später dann eine weitere Chance für den SV Burbach. Die Gäste kommen flach zum Abschluss, aber der Ball endete am Außenpfosten.

 

Unsere Mannschaft kam in dieser Phase nicht mehr in die Partie. Der SV Burbach witterte mehr und mehr Morgenluft und kam nach einem leichtsinnigen Querpass unserer Mannschaft zu seiner nächsten Chance, aber der Ball ging knapp am Tor vorbei.

 

In der 86. Minute musste dann Torwart Daniel Schätzle auf der Linie einen Kopfball aus kurzer Distanz entschärfen und auch in der 94. Minute war er noch einmal hellwach, als er einen 25m Freistoss der Gäste aus der unteren Ecke fischte.

 

So blieb es beim 1:1 zum Auftakt in die neue Saison. Das Ergebnis geht über 90 Minuten in Ordnung, was aber nicht über die Unzulänglichkeiten nach der Pause hinwegtäuschen darf. Bereits heute dürfte klar geworden sein, dass es in der Kreisklasse A anders zur Sache geht. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Patric Hecker - Ruven Piecha, Daniel Mattern, Denis Palinski, Kevin Trinquart - Abdulkadir Akdag, Giancarlo Clinca, Dennis Schmieder, Alexander Aster (C), Pascal Daferner - Tiago Manuel de Oliveira Lopes

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Schätzle (TW), Marcel Adam, Kevin Schneck, Renato Eichel und Ricardo Marques

 

Einwechslungen:

 

Marcel Adam für Giancarlo Clinca (19. Minute), Daniel Schätzle für Patric Hecker (65. Minute) und Kevin Schneck für Abdulkadir Akdag

 

Trainer: Alexander Heiss