Spielberichte Saison 2017/2018

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Samstag, 11.11.2017 13. Spieltag: FC Viktoria Berghausen 2 - FV Grünwinkel 1       1:2 (0:1) 

Trotz schwieriger Platzverhältnisse wurde die Partie in Berghausen angepfiffen und der Aufsteiger FC Viktoria Berghausen sah sich einer von Beginn an konzentrierten Gäste-Mannschaft gegenüber. 

 

Unsere Mannschaft übernahm von der ersten Minute an das Kommando und hätte bereits in der 3. Minute in Führung gehen können. Andi Hahn bediente Oliver Martjan am 16m-Raum und dieser zwang den Torhüter der Gastgeber zu einer starken Parade.

 

Nur drei Minuten später wurde Andi Hahn vom Torhüter der Gäste außerhalb des Strafraumes hart von den Beinen geholt, als dieser den Ball bereits an ihm vorbei gespielt hatte. Warum der Schiedsrichter hier nur die gelbe Karte zückte, wird sein Geheimnis bleiben. Ein klarer Platzverweis!

 

Der FV Grünwinkel lies die Kugel weiter gut in den eigenen Reihen laufen und zeigte viel spielerisches Potential. Gepaart mit viel körperlichem Einsatz lies man dem Gastgeber keinerlei Raum zur eigenen Entfaltung.

 

Die nächste große Gelegenheit hatte dann in der 30. Minute der heute kaum zu bremsende Andi Hahn, als er von der linken Seite abzog, der Ball aber knapp am Tor vorbei strich.

 

In der 38. Minute zwang dann Sebastian Wagner mit einem Freistoß den Torwart des FC zu einer Parade und dieser parierte dann auch noch den Nachschuss von Pascal Daferner aus kurzer Distanz.

 

In der 40. Minute bewahrheitete sich dann wieder einmal eine alte Fussball-Weisheit: Wenn Du vorne nicht triffst, klingelt es hinten. Ein verlorener Zweikampf im Mittelfeld brachte den Gastgeber über links in Position und der Spieler traf den Ball mustergültig und ließ Marc Renkert im Tor keine Chance. Das 1:0 stellte den Verlauf der Partie völlig auf den Kopf.

 

Trotz des Rückstandes kam unsere Mannschaft weiter sehr konzentriert aus der Kabine.

 

Es waren wieder fünf Minuten gespielt, als Oliver Martjan den ersten Schuss auf das Tor der Einheimischen abgab, den der Torhüter aber sicher halten konnte.

 

Nach 55 Minuten dann endlich der hochverdiente Ausgleich. Daniel Mattern spielte einen langen Ball auf Alexander Aster, den dieser in Bedrängnis gut verarbeitete und wie bereits letzte Woche einfach per Spitzenkick aus 17m im Tor der Berghausener unterbrachte.

 

Der Druck auf das Tor der Gastgeber lies zu keiner Zeit nach und bereits nach 59 Minuten ging unsere Mannschaft mit 1:2 in Führung. Sebastian Wagner zirkelte einen Freistoß aus dem Halbfeld scharf vor das Tor, wo Pascal Daferner die Kugel mit dem Rücken zum Tor annahm und sich mit einer blitzschnellen Drehung seines Gegenspielers entledigte und den Ball im Tor unterbrachte.

 

In der 61. Minute dann der einzige Abschluss der Gastgeber nach der Pause, als ein Schuss am Tor vorbei ging.

 

Nach 74 Minuten sorgte dann erneut Sebastian Wagner mit einem Standard für Gefahr. Sein Freistoßlandete am Querbalken, von wo er ins Aus sprang.

 

Unser Team agierte weiter kontrollierend und stand defensiv gut geordnet. Im Mittelfeld führte Alexander Aster weiter sehr gut Regie und auch die Viererkette lies nichts zu.

 

Hinten brannte also nichts an und nach vorne wurden immer wieder schnelle und gefährliche Konter iniziiert. In der 79. Minute brachte ein langer Ball von Daniel Mattern Andi Hahn in Position, doch sein Versuch fing am langen Pfosten vorbei.

 

Zwei Minuten vor Ende der Partie war es dann Oliver Martjan. der nach einem weiteren Konter am Torhüter der Berghausener scheiterte.

 

Letze Gelegenheit dann wieder für Andi Hahn, der nach einem mehrfachen Doppelpass mit Daniel Renner aber am Ende erneut kein Glück beim Abschluss hatte.

 

So endet die Partie mit einem 1:2 Auswärtssieg, der eigentlich hätte höher ausfallen müssen. Wir haben eine sehr starke Mannschaftsleistung gesehen auf die wir weiter aufbauen können.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Daniel Döbert, Fabrizio Capilli, Daniel Mattern, Elias Melchior - Pascal Daferner, Sebastian Wagner, Alexander Aster (C), Oliver Martjan, Denis Palinski - Andreas Hahn  

 

Ersatzspieler:

 

Kresimir Knezevic (ETW), Daniel Renner und Christian Dobravc  

 

Einwechslungen:

 

Daniel Renner für Daniel Döbert (66. Minute)

 

Trainer: Alexander Aster

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 05.11.2017 12. Spieltag: FV Grünwinkel 1 -SpVgg Söllingen 1  2:1 (1:1)

Auch heute musste kurz vor dem Spielbeginn in Sachen Aufstellung beim FV Grünwinkel improvisiert werden. 

 

Unsere Mannschaft begann die Partie diszipliniert, musste aber mit der ersten Gelegenheit der Gäste in der 6. Spielminute bereits das 0:1 hinnehmen. Ein Angriff über unsere rechte Abwehrseite konnte nicht unterbunden werden und in der Mitte hatte der Mittelstürmer dann keine Probleme die Gäste in Führung zu bringen.

 

In der 10. Minute hatten die Gäste dann eine weitere Gelegenheit, die Torhüter Marc Renkert jedoch mit dem Fuß abwehren konnte.

 

Der FV Grünwinkel steckte den Treffer ordentlich weg und bestimmte fortan die Begegnung. Nach 12 Minuten versuchte es Alexander Aster mit einem Schuss, den der Torwart aber sicher hielt.

 

Drei Minuten später konnte sich dann der Gäste-Torhüter auszeichnen, als er einen Mattern-Freistoß mit einer Flugparade sicher unter sich begrub.

 

Die SpVgg Söllingen kam erst nach 30 Minuten zu einem Versuch, aber der Ball ging am Tor vorbei.

 

In der 37. Minute spielte die Gäste dann einen sehr schnellen Konter, an dessen Ende ein Spieler völlig frei vor Marc Renkert auftauchte, dieser aber im eins gegen eins die Ruhe bewahrte und das 0:2 verhinderte.

 

Kurz vor der Pause dann ein klasse Angriff über die rechte Seite. Oliver Martjan setzte sich gegen drei Mann außen durch und legte den Ball mustergültig in die Mitte, wo Sebastian Wagner den Ball ohne Mühe zum 1:1. im Tor der Gäste unterbrachte.

 

Der Gäste-Trainer war zur Pause sichtlich unzufrieden und brachte gleich drei Mann neu zu Beginn der 2. Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich die Partie mehr uns mehr zu einem kampfbetonten Spiel, bei dem beiden Seiten nicht nachgeben wollten.

 

In der 62. Minute zirkelte dann Daniel Mattern einen Freistoß auf das obere Eck des Gäste-Tores, aber der Torhüter fischte die Kugel aus der bedrohten Ecke.

 

Nur eine Minute später nahm dann Alexander Aster einen abgewehrten Ball 18m vor dem Tor in Bedrängnis an und machte das einzig Mögliche in dieser Situation ... er kickte die Kugel mit der Picke einfach flach ins Tor der Gäste zum viel umjubelten 2:1.

 

Die SpVgg Söllingen gewann dann nach und nach Oberwasser in der Partie, was auch daran lag, dass sich unsere Mannschaft etwas zu weit in die Defensive stellte. Dennoch lies mal mit viel Laufbereitschaft und Kampf keine Torszenen mehr zu.

 

Erst in der Nachspielzeit kam Söllingen noch einmal zum Abschluss, aber den tückischen Flachschuss wehrte Marc Renkert erneut sehr stark zur Ecke ab.

 

Ein Kopfball im Nachgang zu diesem letzten Eckball strich dann Gott sei Dank knapp an unsere Gehäuse vorbei, sodass mit dem 2:1 endlich wieder ein Sieg eingefahren werden konnte.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Daniel Döbert, Fabrizio Capilli, Daniel Mattern, Elias Melchior - Daniel Renner, Daniel Kleinschmidt (C), Alexander Aster, Oliver Martjan, Nathan Happy Wemeyy - Sebastian Wagner  

 

Ersatzspieler:

 

Daniel Hasselwander (ETW), Christian Dobravc und Deniz Braunl  

 

Einwechslungen:

 

Christian Dobravc für Sebastian Wagner (81. Minute) und Deniz Braun für Nathan Happy Wemeyy (89. Minute)

 

Trainer: Alexander Aster

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 29.10.2017 11. Spieltag: FV Ettlingenweier 2 - FV Grünwinkel 1               5:2 (3:1) 

Die Ergebnis-Misere des FV Grünwinkel 1 hält weiter an, denn auch beim FV Ettlingeweier 2 konnte unsere Mannschaft nicht den erhofften Sieg einfahren. Nach einer Spielerabsage am Samstag, musste ein weiterer Spieler am Sonntag seinen Einsatz canceln, sodass lediglich 13 Spieler zur Verfügung standen.

 

Ausgerechnet unter solchen Voraussetzungen klebt dem Team dann auch noch das Pech an den Stiefeln. Bereits in der 1. Minute rauschten Anton Wiegel und Alexander Aster bei einem gemeinsamen Abwehrversuch mit den Köpfen zusammen, in deren Folge Anton Wiegel mit einer Kopf-Platzwunde ausgewechselt werden musste.

 

Mit der ersten Gelegenheit machte der FV Ettlingenweier 2 dann in der 8. Minute auch gleich das 1:0, während in der Folge unsere Mannschaft die Partie überlegen gestaltete.

 

Als der Gastgeber einen unserer Angriffe im Strafraum nur mit einem Foul stoppen konnte, 

verwandelte Daniel Kleinschmidt den fälligen Elfmeter in der 17. Minute zum 1:1.

 

In der 21. Minute klappte es defensiv nicht mit dem Versuch einer Abseitsfalle, aber der FV Ettlingenweier 2 konnte die Chance nicht nutzen, da der Heber über das Tor ging.

 

Zwei Minuten später zwang Daniel Mattern auf der Gegenseite  den Schlussmann der Gastgeber mit einem Freistoß von der Seite zu einer Faustabwehr.   

 

In einer Phase, in der unsere Mannschaft die Partie im Griff hatte, fiel dann erneut einer dieser einfachen Gegentore. Ein Angriff über unsere rechte Abwehrseite konnte in der 30. Minute zu einfach vorgetragen werden und am Ende der Fehlerkette sah dann auch Torhüter Marc Renkert sehr unglücklich aus, als der Ball an ihm vorbei zum 2:1 ins Tor trudelte.

 

Nur zwei Minuten später stellte dann der Schiedsrichter Labinot Beqiraj mit der roten Karte wegen Tätlichkeit vom Platz, was die ohnehin schon schwierigen Voraussetzungen heute weiter erschwerten.

 

Aber auch in Unterzahl konnte sich der FV Ettlingenweier 2 bis in die Nachspielzeit der ersten Hälfte nicht in Szene setzen. In dieser Nachspielzeit gelang Ihnen aber mit der letzten Szene vor dem Pausenpfiff noch das Tor zum 3:1 Halbzeitstand.

 

Den besseren Start erwischte dann wieder unsere Mannschaft. In der 50. Minute passte Daniel Mattern den Ball über die linke Seite zu Elias Melchior, der den Abwehrspielern der Gastgeber entwischte und den Ball flach zum 3:2 im Tor des FV Ettlingenweier 2 unterbrachte.

 

Auch nach einer Stunde war die Partie noch nicht entschieden, allerdings musste man in der
62. Minute den nächsten Rückschlag hinnehmen, als der Schiedsrichter nach einem Foul auf Elfmeter für den Gastgeber entschied. Diese ließen sich die Gelegenheit nicht entgehen und erhöhten auf 4:2.

 

Als die Hausherren dann in der 67. Minute nach einem Torwartfehler gar noch das 5:2 erzielten, war die Partie entschieden.

 

Beide Mannschaften konnten sich in der Folge nicht mehr entscheidend durchsetzen und so endete die Partie mit 5:2 für den FV Ettlingenweier 2.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Daniel Döbert, Alexander Aster, Daniel Mattern, Elias Melchior - Anton Wiegel, Daniel Kleinschmidt (C), Devrim Karakurt, Oliver Martjan, Nathan Happy Wemeyy - Labinot Beqiraj  

 

Ersatzspieler:

 

Kresimir Knezevic (ETW) und Timo Tetzel  

 

Einwechslungen:

 

Timo Tetzel für Anton Wiegel (1. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 22.10.2017 10. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - SC Neuburgweier  1:1 (0:1)

Der SC Neuburgweier 1 begann wie erwartet kompakt und kampfstark und erwischte den besseren Start. Während unsere Mannschaft noch Ihre Linie suchte, gingen die Gäste mit der ersten guten Gelegenheit nach 12 Minuten in Führung. 

 

In der Folge fand die Partie zwischen beiden Toren statt und Chancen blieben Mangelware. Unsere Mannschaft blieb nach vorne harmlos und fand auch spielerisch keine Lösungen. 

 

Bezeichnend, dass der erste stamme Schuss auf das Tor der Gäste in der 44. Minute vom eingewechselten Alexander Aster abgegeben wurde, den der Torwart mit der Faust jedoch parieren konnte. 

 

Beim Stand von 0:1 wurden die Seiten gewechselt. 

 

Nach der Pause wendete sich dann die Partie. Von Beginn dominierte plötzlich unsere Mannschaft und die Gäste fanden faktisch nicht mehr statt. 

 

Eine tolle Kombination, eingeleitet vom agilen Timo Tetzel, findet über Andreas Hahn fast Alexander Aster, aber in dieser kommt einen Tick zu spät gegen den Torwart, der schlimmeres für die Gäste verhindern konnte. 

 

In der 59. Minute legte dann Timo Tetzel erneut sehr gut auf für Kapitän Daniel Kleinschmidt, aber dessen Hammer aus 17m faustet der gute Schlussmann der Gäste erneut über die Latte. 

 

Als Timo Tetzel dann im Strafraum nur mit einem Foul gebremst werden konnte, nutzte Daniel Kleinschmidt die Chance vom Punkt erneut sicher zum verdienten 1:1. 

 

In der 69. Minute dann doch noch einmal ein Torschuss der Gäste, die weiter nur damit beschäftigt waren ihr Tor sauber zu halten. 

 

Nach 73 Minuten testet Andreas Hahn erneut die Qualitäten des Gäste- Torhüters, der dann in 82. Minuten auch noch mit Fortuna im Bunde war, als ein Flachschuss von Oliver Martjan vom Innenpfosten wieder ins Feld sprang. 

 

Eine Minute später vergab dann Timo Tetzel eine große Chance, als die Abwehr in höchster Not klären konnte. 

 

Als dann Andreas Hahn auch in der 85. Minute am glänzend reagierenden Torhüter des SC Neuburgweier scheiterte, war die Partie nach 90 umkämpften Minuten zu Ende.

 

Leider nur ein Teilerfolg für unsere Mannschaft, die die Negativserie heute beenden wollte.  

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Daniel Döbert, Elias Melchior, Daniel Mattern, Fabrizio Capilli - Anton Wiegel, Daniel Kleinschmidt (C), Labinot Beqiraj, Oliver Martjan, Daniel Renner - Andreas Hahn  

 

Ersatzspieler:

 

Kresimir Knezevic (ETW), Timo Tetzel, Alexander Aster, Sebastian Wagner und Nathan Happy Wemeyy  

 

Einwechslungen:

 

Alexander Aster für Labinot Beqiraj (44. Minute) und Timo Tetzel für Daniel Renner (44. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss     

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Samstag, 14.10.2017 09. Spieltag: VfB Grötzingen 1 - FV Grünwinkel 1  3:2 (1:2)

Unsere Mannschaft erwischte heute einen Start nach Maß. Bereits nach 5 Minuten gelang Devrim Karakurt das frühe 0:1. Ein Pfosten-Kracher von Oliver Martjan fand den Weg zu ihm und er köpfte souverän ein.

 

Die Gastgeber versuchten sich erstmals in der 9. Minute, aber der Ball war eine sichere Beute von Kresimir Knezevic, der heute unser Tor hütete.

 

Der FV Grünwinkel agierte heute sehr kampfstark und hatte in der 12. Minute die nächste Gelegenheit, als ein Schuss von Oliver Martjan am langen Pfosten vorbei ging.

 

Der Gastgeber kam zwei Minuten später wieder zum Abschluss, aber der Schuss aus 16m war kein Problem für unseren Torwart.

 

Pech dann in der 17. Minute: Der VfB Grötzingen brachte den Ball vor das Tor und Devrim Karakurt beförderte diesen unglücklich ins eigene Tor zum 1:1.

 

Der FV Grünwinkel dominierte fortan die Partie.  In der 23. Minute zirkelte Fabrizio Capilli einen Freistoß auf den Kopf von Devrim Karakurt, der dieses Mal aber leider vorbei köpfte. 

 

In dieser Phase fand der Gastgeber nicht statt. Timo Tetzel hatte die nächste Chance nach 28 Minuten, aber er traf aus guter Position heraus nur den Torwart. 

 

Nur eine Minute später setzte sich Labinot Beqiraj gegen zwei Mann durch und bediente Oliver Martjan mit einem klugen Pass, aber dieser verzog knapp. 

 

Erst nach 37 Minuten kam der VfB Grötzingen wieder vor unser Tor, traf dieses aber nicht. 

 

Zwei Minuten vor der Pause dann der Lohn für den guten Auftritt in Halbzeit 1. Daniel Kleinschmidt führt einen Eckball kurz aus auf Fabrizio Capilli und dieser findet mit seiner Flanke erneut Devrim Karakurt, der den Ball zum 1:2 Pausenstand einköpft. 

 

Nach dem Seitenwechsel agierte unsere Mannschaft etwas passiver und lies den Gastgeber kommen. Nach einem ersten Versuch nach 48 Minuten, der nichts einbrachte, musste Torhüter Kresimir Knezevic in der 58. Minute einen Schuss aus kurzer Distanz parieren. 

 

Nur eine Minute später ging ein Kopfball der Gastgeber knapp an unserem Tor vorbei. 

 

Die erste Gelegenheit für den FV Grünwinkel hatte dann nach einer Stunde Oliver Martjan, der nach einer Ballstafette zum Schuss kam, aber den Ball nicht voll traf und die Chance somit liegen lies. 

 

Aufregung dann in der 75. Minute, als der Schiedsrichter bei einem Seitenwechsel der Gastgeber eine klare Abseitsstellung auf der Außenbahn übersah, denn die Flanke fand in der Mitte einen Abnehmer, der den Ball zum 2:2 per Kopf im Tor unterbrachte. 

 

Und nur drei Minuten später findet wieder eine Flanke von links in der Mitte einen Abnehmer. Wieder ist es ein Kopfball, der das 3:2 für den VfB Grötzingen bedeutete. 

 

Unsere Mannschaft versuchte nach dieser kalten Dusche noch einmal alles, aber es reichte leider nicht mehr zum Ausgleich. Dennoch zeigte die Mannschaft heute endlich wieder Herz und die Bereitschaft füreinander zu arbeiten. Auf dieser Leistung läßt sich aufbauen. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Kresimir Knezevic - Pascal Daferner, Elias Melchior, Daniel Mattern, Fabrizio Capilli - Daniel Döbert, Daniel Kleinschmidt (C), Devrim Karakurt, Oliver Martjan, Timo Tetzel - Labinot Beqiraj  

 

Ersatzspieler:

 

Sebastian Wagner, Nathan Happy Wemeyy und Ricardo Marques 

 

Einwechslungen:

 

Ricardo Marques für Pascal Daferner (54. Minute), Sebastian Wagner für Ricardo Marques            
(81. Minute) und Nathan Happy Wemeyy für Daniel Mattern (86. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss     

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 08.10.2017 08. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - TSV Pfaffenrot 1  2:5 (2:2)

Unsere Mannschaft übernahm von Beginn an das Kommando und wurde in der 6. Minute dennoch kalt erwischt, als die Pfaffenroter Ihre erste Offensiv-Aktion sofort zum 0:1 nutzten. 

 

Der Druck unserer Mannschaft blieb dennoch hoch und so kam der FV Grünwinkel bereits in der 17. Minute zum 1:1. Timo Tetzel bediente Labinot Beqiraj auf rechts und dessen Querpass vor das Tor nutzte Oliver Martjan zum Ausgleich. 

 

Der TSV Pfaffenrot stand nun tief in der Defensive und versuchte sich der Angriffe unserer Mannschaft zu erwehren. In der 22. Minute hatte Oliver Martjan eine weitere gute Gelegenheit, als er eine Hereingabe von Timo Tetzel volley abnahm, aber das Tor verfehlte. 

 

Besser dann der Abschluss in der 26. Minute. Ali Özel war über die linke Seite durch und sein Querpass fand in Oliver Martjan erneut einen dankbaren Abnehmer, der das 2:1 erzielte. 

 

Unverständlich, dass erneut ein leichter Ballverlust im Aufbau nur 2 Minuten später zum zweiten Treffer der Gäste führte. Zweite Torszene, zweite Gegentreffer.

 

Das Tor zum 2:2 machte den Gäste mehr Mut uns so kamen Sie in der 30. Minute und vor allem in der 32. Minute zu zwei weiteren Gelegenheiten.

 

Die Schlüsselszene des heutigen Spieles dann in der 37. Minute. Daniel Renner sah nach einem Zweikampf wie sein Gegenspieler die gelbe Karte, wurde aber im Anschluss nach einem Disput mit einem Zuschauer vom Unparteiischen mit gelb-rot vorzeitig in die Kabinen geschickt.

 

In der 40. Minute musste Torwart Marc Renkert im Nachfassen eine Gelegenheit der Gäste entschärfen und fast mit dem Pausenpfiff vergaben die Gäste aus 7m eine weitere Chance, als der Gäste-Akteur eine Ablage über das Tor zimmerte. 

 

Als Reaktion auf das Unterzahl-Spiel stellte der FV Grünwinkel taktisch um und nahm trotz Unterzahl das Heft in die Hand. Dies eröffnete natürlich auch Räume für schnelle Konter und in der 49. Minute musste Torhüter Marc Renkert im eins gegen eins retten.

 

Der FV Grünwinkel versuchte weiter mit zu spielen und kam in der 53. Minute zu seiner nächsten Gelegenheit, aber der Schuss von Oliver Martjan aus 17m ging am Tor vorbei.

 

Nach 57 Minuten spielte sich dann Oliver Martjan über links bis auf die Grundlinie durch und seine gute Hereingabe konnte Andreas Hahn leider nicht verwerten, da er nur einen Gegenspieler traf, statt den Ball im Tor unterzubringen.

 

In der Rückwärtsbewegung war man dann aber erneut unaufmerksam. Teilweise wird es unseren Gegnern aktuell zu leicht gemacht Tore zu erzielen. So kam er auch der TSV Pfaffenrot heute in der 58. Minute zum 2:3 und nur zwei Minuten später in der 60. Minute zum 2:4.

 

Unsere Mannschaft konnte sich nach diesen Nackenschlägen nicht mehr aufbäumen und so erhöhten die Gäste in der 72. Minute sogar noch auf 2:5.

 

Am Ende muss man froh sein auf Seiten des FV Grünwinkel, dass der TSV Pfaffenrot das Ergebnis in den letzten 10 Minuten nicht noch deutlicher gestaltete. In der 80. Minute landete ein Schuss der Gäste in den Armen des Torwarts, in der 84. Minute war der Abschluss der Gäste überhastet und in der     89. Minute rettete erneut Torhüter Marc Renkert.

 

Mit der dritten Liga-Niederlage in Folge muss der FV Grünwinkel nun Lösungen finden, um den Abwärtstrend zu stoppen.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Elias Melchior, Daniel Mattern, Ali Özel (C), Fabrizio Capilli - Daniel Renner, Labinot Beqiraj, Devrim Karakurt, Oliver Martjan, Timo Tetzel - Andreas Hahn  

 

Ersatzspieler:

 

Kresimir Knezevic (ETW), Daniel Kleinschmidt, Sebastian Wagner, Pascal Daferner und Ricardo Marques 

 

Einwechslungen:

 

Daniel Kleinschmidt für Fabrizio Capilli (46. Minute), Sebastian Wagner für Devrim Karakurt (76. Minute) und Pascal Daferner für Ali Özel (80. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss     

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 01.10.2017 07. Spieltag: FC Busenbach 1 - FV Grünwinkel 1  4:1 (1:0)

Die Mannschaft präsentierte sich heute vor allem vor der Pause wieder deutlich verbessert. Beim Tabellenführer hielt insbesondere in der 1. Halbzeit mit Leidenschaft gegen und konnte die Partie ausgeglichen gestalten. 

 

So dauerte es bis zur 29. Minute, ehe der FC Busenbach mit 1:0 in Führung gehen konnte. Dies war auch der Halbzeitstand. 

 

Nach der Pause zeigte sich der FC Busenbach effektiv. Nach 51 Minuten gelang dem Gastgeber das 2:0 und mit dem 3:0 nur 6 Minuten später war eine Vorentscheidung gefallen. 

 

Unsere Mannschaft kam in der 66. Minute durch Labinot Beqiraj zwar zum 3:1 Anschlusstreffer, zeigte sich aber nach dem Seitenwechsel nicht mehr ganz so homogen, wie vor der Pause. 

 

Der FC Busenbach nutzte weiter seine Chancen eiskalt und markierte in der 87. Minute den 4:1 Endstand. 

 

Wenig Zeit zum Grübeln hat unsere Mannschaft und das Trainerteam, den bereits am Dienstag, 03.10.2017 steht das Viertelfinale im Karlsruher Kreispokal an.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Ali Özel,  Daniel Mattern, Labinot Beqiraj, Elias Melchior - Daniel Renner, Daniel Kleinschmidt (C), Devrim Karakurt, Oliver Martjan, Timo Tetzel - Andreas Hahn  

 

Ersatzspieler:

 

Kresimir Knezevic (ETW), Daniel Döbert, Fabrizio Capilli und Ricardo Marques 

 

Einwechslungen:

 

Daniel Döbert für Devrim Karakurt (54. Minute), Ricardo Marques für Ali Özel (71. Minute) und Fabrizio Capilli für Daniel Kleinschmidt (90. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss    

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 24.09.2017 06. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - FC Südstern Karlsruhe 1       0:4 (0:3)

Überhaupt nicht wieder zu erkennen war heute die Mannschaft des FV Grünwinkel 1. Nach den zuletzt starken Auftritten in Schöllbronn und zuvor gegen Wössingen wirkte die Mannschaft von Beginn an indisponiert. 

 

Die Gäste kamen so bereits in der 16. Minute zum 0:1, als auf der rechten Seite der Ball leichtfertig verloren wurde und der Ball in die Mitte kam, wo der Stürmer der Gäste wenig Mühe hatte den Treffer zu markieren. 

 

In der 26. Minute die nächste Gelegenheit für die Gäste, die aber Torhüter Marc Renkert im Nachfassen bereinigen konnte.

 

Im Gegenzug dann unser erster Abschluss durch Andreas Hahn, dessen Schuss aber am Tor vorbei ging. 

 

Auch in dieser Phase präsentierte sich die Mannschaft weiter nicht als Einheit und konnte so keine Gefahr ausstrahlen. Ganz anders die Gäste, die in Ihren kreativen Mittel zwar selbst beschränkt war, aber mit einfachem Fußball zum Erfolg kam.

 

Nach 30 Minuten bedeutete ein einfacher Konter das 0:2, ehe es in der 32. Minute bereits 0:3 stand.

Wieder geht es zu einfach durch die Defensive der Gastgeber und erneut hat Marc Renkert im Tor keine Chance zur Abwehr.

 

Kurz vor der Pause gar die Möglichkeit zum 0:4, als Labinot Beqiraj leichtfertig den Ball verliert und Marc Renkert im Tor die Situation ausbügeln musste.

 

Nach der Pause wollte man sich auf seine Möglichkeiten besinnen, wurde aber erneut eiskalt erwischt. In der 48. Minute sah Ali Özel im Zentrum sehr unglücklich aus, als er den Ball im Zentrum verliert und der Stürmer alleine vor dem Tor stehend auf 0:4 erhöhte.

 

Mit diesem Treffer war die Messe gelesen und die Gäste verlegten sich auf die Spielkontrolle. 

 

In der 60. Minute hatte unsere Mannschaft noch eine Gelegenheit, aber der Schuss von Daniel Renner ging über den Kasten. 

 

In der Schlussphase verpasste Oliver Martjan knapp eine Freistoß-Hereingabe von Sebastian Wagner und damit die Chance zum Ehrentreffer.

 

Als auch die Gäste in der 89. Minute noch eine große Gelegenheit liegen ließen, pfiff der gut leitende Schiedsrichter die Partie ab.

 

Ein herber Rückschlag für unsere Mannschaft, die sich heute hinterfragen muss. Nun gilt es in der kommenden Woche, die Fehler zu analysieren und es am kommenden Spieltag wieder deutlich besser zu machen.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Pascal Daferner,  Daniel Mattern (C), Ali Özel, Fabrizio Capilli -  Daniel Renner, Daniel Kleinschmidt, Labinot Beqiraj, Devrim Karakurt, Oliver Martjan - Andreas Hahn  

 

Ersatzspieler:

 

Kresimir Knezevic (ETW), Elias Melchior, Timo Tetzel, Sebastian Wagner und Ricardo Marques 

 

Einwechslungen:

 

Ricardo Marques für Fabrizio Capilli (37. Minute), Elias Melchior für Labinot Beqiraj (58. Minute), Timo Tetzel für Devrim Karakurt (64. Minute) und Sebastian Wagner für Andreas Hahn (66. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss    

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 17.09.2017 05. Spieltag: TSV Schöllbronn 1 - FV Grünwinkel 1               0:2 (0:1)

Unsere Mannschaft knüpfte nahtlos an die erste Halbzeit der Vorwoche an und setzte den für diese Saison hoch gehandelten TSV Schöllbronn von Beginn an unter Druck. 

 

Bereits nach 5 Minuten hatte Oliver Martjan die erste Gelegenheit. Pascal Daferner spielte ihn von der Grundlinie im Rückraum gut frei,  aber sein platzierter Flachschuss hatte nicht genug Dampf, sodass ihn der Torwart aus der unteren Ecke fischen konnte.

 

Noch besser dann die Chance für Oliver Martjan dann in der 12. Minute, als er aus kurzer Distanz den Ball an den Innenpfosten hämmerte, von wo aus er nicht über die Linie ging, statt die Kugel einfach nur einzuschieben.

 

Nach einem verletzungsbedingten Wechsel auf unserer Seite hatte dann der Gastgeber aus dem Nichts seine erste große Chance. Nach einem Blackout im Zentrum steht der Stürmer alleine vor Torwart Marc Renkert, der die Chance aber mit einem tollen Reflex vereitelte.

 

In der 22. Minute dann endlich die längst verdiente Führung für unsere Mannschaft. Einen schnellen Konter über die linke Seite treibt Elias Melchior ganz stark nach vorne und er bewahrt dazu noch die Übersicht, um den völlig frei stehenden Andreas Hahn in der Mitte zu bedienen, der die Kugel zum 0:1 über die Linie drückte.

 

Im Anschluss konnte sich der TSV Schöllbronn zwar etwas vom Druck unserer Mannschaft befreien, konnte aber selber keine Torchancen kreieren.

 

In der Nachspielzeit der 1. Halbzeit verpasst es dann Devrim Karakurt das 0:2 zu erzielen, als er frei stehend den Ball aus kurzer Distanz am Tor vorbei brachte.

 

Nach der Pause versuchte der TSV Schöllbronn das Geschehen besser in den Griff zu bekommen und hatte in der 53. Minute und 54. Minute zwei Versuche. Zuerst ging ein Kopfball nach einer Freistoß-Flanke am Tor vorbei, ehe eine Minute später der Schuss in den Armen von Torhüter Marc Renkert landete.

 

Der TSV Schöllbronn fand weiter keine fußballerischen Mittel, um Gefahr auszustrahlen und versuchte es immer wieder mit langen Bällen, die einfach zu verteidigen waren.

 

Die Entscheidung dann in der 77. Minute. Devrim Karakurt erkannte, dass der Torwart der Gastgeber etwas zu weit vor dem Tor stand und zwang diesen mit einem sensationellen Heber zu einer Parade im Rückwärtslaufen und Andreas Hahn steht erneut da wo ein Goalgetter zu stehen hat und erhöhte auf 0:2.

 

Der TSV Schöllbronn konnte unsere Mannschaft danach nicht mehr gefährden und es blieb beim hoch verdienten 0:2 Auswärtssieg für unsere Mannschaft.

 

Eine weitere starke Leistung des FV Grünwinkel zu der wir Ihr gratulieren. Weiter so Jungs!  

 

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Elias Melchior,  Daniel Mattern (C), Labinot Beqiraj, Benno Dieudonné -  Daniel Kleinschmidt, Ali Özel, Devrim Karakurt - Oliver Martjan, Andreas Hahn, Pascal Daferner  

 

Ersatzspieler:

 

Kresimir Knezevic (ETW), Anton Wiegel, Daniel Renner, Fabrizio Capilli, Sebastian Wagner und Ricardo Marques 

 

Einwechslungen:

 

Ricardo Marques für Labinot Beqiraj (18. Minute), Anton Wiegel für Oliver Martjan (66. Minute), Daniel Renner für Pascal Daferner (68. Minute) und Sebastian Wagner für Andreas Hahn (80. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss    

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 10.09.2017 04. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - FV Wössingen 1  4:2 (4:0)

Unsere Mannschaft begann heute mit einem Traumstart. Bereits in der 2. Minute zappelte der Ball im Tor der Gäste, als Daniel Mattern einen Freistoß von der rechten Seite direkt im langen Eck unter brachte.

 

Nachdem die Gäste zwei Minuten später mit einem Kopfball auf Torhüter Marc Renkert Ihren einzigen Abschluss vor der Pause hatten, lief die Partie wieder in Richtung Wössinger Tor.

 

In der 10. Minute konnte ein Schuss von Pascal Daferner am Strafraum abgeblockt werden, aber Andreas Hahn zimmerte die Kugel direkt zum 2:0 in die Maschen.

 

Fortan lief der FV Wössingen Ball und Gegner hinterher. In der 22. Minute konnte Andreas Hahn von seinen Ex-Kollegen nur regelwidrig im Strafraum gestoppt werden und Labinot Beqiraj verwandelte den Elfmeter sicher zum 3:0.

 

Unsere Mannschaft drängte weiter nach 31 Minuten versuchte es Pascal Daferner direkt aus 20m, aber der Torhüter stand in dieser Situation goldrichtig.

 

Eine Minute später hieß es dann aber doch 4:0 für den FV Grünwinkel: Oliver Martjan setzte links klasse durch und vom  Innenpfosten sprang der Ball vor die Füße von Andreas Hahn, der den Ball über die Linie brachte.

 

6 Minuten vor der Pause konnte sich der Torhüter der Gäste einmal auszeichnen, als er einen 20m-Freistoß von Daniel Mattern zur Ecke abwehren konnte.

 

Eine sehr starke Vorstellung unserer Mannschaft in den ersten 45 Minuten.

 

Auch in der 2. Halbzeit versuchte man weiter nach vorne zu spielen. Die nächste Gelegenheit hatte nach 57 Minuten Devrim Karakurt, aber sein Ball aus dem Gewühl wurde zum Eckball abgefälscht.

 

Es dauerte bis zur 69. Minute, ehe Oliver Martjan den Ball wieder über das Gehäuse des FV Wössingen schoss.

 

In dieser Phase machte es sich unsere Mannschaft dann selber schwerer, als sie begann die Positionen nicht mehr so konsequent zu halten und den Ball weiter laufen zu lassen. So kam der Gast in der 75. Minute zu einem Abschluss aus 18m und der Ball landete auf der Querlatte.

 

Eine Minute später waren dann zu viele Spieler unserer Mannschaft aufgerückt. Der Konter der Gäste konnte erst im Strafraum durch ein Foulspiel gestoppt werden und der FV Wössingen verwandelte den fälligen Elfmeter zum 4:1 in der 76. Minute.

 

Das die Gäste in der 84. Minute eine weitere Standard-Situation (Freistoß-Treffer aus 17m) zum 4:2 nutzen war am Ende nur weitere Ergebnis-Kosmetik.

 

Der FVG spielte mit:

 

Marc Renkert - Fabrizio Capilli, Daniel Mattern (C), Elias Melchior, Pascal Daferner - Benno Dieudonné, Daniel Kleinschmidt, Devrim Karakurt, Labinot Beqiraj, Oliver Martjan - Andreas Hahn  

 

Ersatzspieler:

 

Sebastian Wagner und Ricardo Marques 

 

Einwechslungen:

 

Ricardo Marques für Benno Dieudonné (46. Minute) und Sebastian Wagner für Fabrizio Capilli (71. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss    

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 03.09.2017 03. Spieltag: TSV Oberweier 1 - FV Grünwinkel 1  1:3 (0:0)

Dem FV Grünwinkel 1 standen heute lediglich noch 14 Spieler zur Verfügung, sodass sich das Team faktisch von alleine aufstellte. Entsprechend dauerte es eine Weile, ehe unser Team Sicherheit gewann.

 

Der Gastgeber strotzte nach 2 Niederlagen zum Auftakt aber selbst auch nicht gerade vor Selbstbewusstsein, sodass man sich in der Anfangsphase wenig tat.

 

Ein erster Kopfball des TSV Oberweier in der 9. Minute landete bei unserem Torwart.

 

Nach 14 Minuten allerdings die erste sehr große Gelegenheit für den TSV Oberweier. Ein Angriff über die linke Seite konnte nicht gestoppt werden und die gute Hereingabe in die Mitte fand einen Spieler der Gastgeber, der den Ball auf 3m Entfernung jedoch kläglich über den Kasten beförderte. Solche Chancen darf man eigentlich nicht liegen lassen.

 

Die erste Visitenkarte vor dem Tor der Gastgeber gab dann in der 25. Minute Daniel Kleinschmidt ab, aber auch sein Schuss ging über das Tor.

 

Pech dann in der 30. Minute, dass sich Dimitri Kleinschmidt verletzte und früh durch Labinot Beqiraj ersetzt werden musste.

 

In der 35. Minute dann eine ganz dicke Möglichkeit für Andreas Hahn. Nach einem Eckball kommt der Ball am langen Pfosten herunter, wo Andreas Hahn den Ball aus 2m nur noch über die Linie drücken muss, den Ball aber nicht voll trifft und es tatsächlich nicht schafft, unsere Mannschaft in Führung zu bringen.

 

In der 43. Minute musste mit Anton Wiegel ein weiterer Spieler verletzungsbedingt das Feld räumen. Er wurde durch Ricardo Marques ersetzt. Dies war auch die letzte nennenswerte Situation vor der Pause.

 

Den 2. Abschnitt begann unsere Mannschaft dann besser und wurde sofort belohnt. Nach 47 Minuten versuchte es Sebastian Wagner aus 18m halblinks und er hatte Glück, dass die Kugel abgefälscht zur Bogenlampe wurde und über den Torwart des TSV Oberweier zum 0:1 ins Tor fiel.

 

Nächstes Highlight dann in der 55. Minute. Diesmal war es der TSV Oberweier der sich gut in Szene setzte und am Ende mit dem Schiedsrichter haderte, der den Ball nicht hinter der Linie gesehen hatte, als er von unserer Mannschaft geklärt wurde.

 

Ein Konter in der 60. Minute leitete unsere nächste Möglichkeit ein. Der Ball wurde einmal schnell nach vorne gespielt und Andreas Hahn verzog am Ende knapp aus 20m.

 

In der 68. Minute versuchte es der aufgerückte Ricardo Marques mit einem Heber von der rechten Außenbahn und zwang den Torwart in der Rückwärtsbewegung noch zum eingreifen, als dieser den Ball über die Latte tippte.

 

Eine Minute später dann ein schnörkelloser Angriff des FV Grünwinkel. Oliver Martjan bediente von halblinks Andreas Hahn am 16m Raum, der nicht lange fackelte und den Ball zum 0:2 im langen Eck unterbrachte.

 

Fortan dominierte unsere Mannschaft die Begegnung und man kam zu weiteren Chancen. Daniel Kleinschmidt prüfte den Torhüter der Gäste in der 74. Minute mit einem Freistoß, den dieser zum Eckball abwehren konnte.

 

Nach 76. Minute musste der Torwart mit dem Fuß klären, als Labinot Beqiraj aus 16m abzog.

 

Der TSV Oberweier kam in der 78. Minute dann seinerseits noch einmal zum Abschluss, aber der Ball ging am Tor vorbei.

 

In der 80. Minute verletzte sich dann mit Oliver Martjan heute der dritte Spieler und so musste Ersatz-Torwart Marc Renkert ein Feldspieler-Trikot überziehen, um die Partie mit elf Mann beenden zu können.

 

Große Hektik dann in der 83. Minute, als der TSV Oberweier wieder einmal gefährlich vor unser Tor kam. Der Ball konnte nicht entscheidend geklärt werden und Torhüter Daniel Hasselwander und ein Spieler der Gäste verletzten sich beide, als sich der Schiedsrichter für Foulelfmeter für den TSV Oberweier entschied.

 

Da wir keinen weiteren Ersatzspieler mehr hatten, zog sich Ersatz-Torwart Marc Renkert erneut um, wechselte in den Kasten und unsere Mannschaft musste die Partie fortan mit zehn Mann zu Ende bringen.

 

Gegen den Strafstoss war Marc Renkert chancenlos und der TSV Oberweier verkürzte auf 1:2.

 

Der FV Grünwinkel stemmte sich nun auch kämpferisch gegen den Gastgeber, um die letzten Minuten schadlos zu überstehen. Der Gastgeber fand auch keine richtige Lücke mehr.

 

In der Nachspielzeit gelang unserer Mannschaft dann noch ein Konter über die linke Seite, wo Benno Dieudonné im Strafraum zu Fall gebracht wurde und der Schiedsrichter sofort auf den Elfmeterpunkt zeigte. 

 

Daniel Kleinschmidt übernahm die Verantwortung und verwandelte sicher zum 1:3 Endstand.

 

Ein wichtiger Sieg unserer Mannschaft, den sie sich nach der Pause heute durchaus verdient hat. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Hasselwander - Fabrizio Capilli, Daniel Mattern (C), Elias Melchior, Anton Wiegel - Benno Dieudonné, Daniel Kleinschmidt, Dimitri Kleinschmidt, Oliver Martjan, Sebastian Wagner - Andreas Hahn  

 

Ersatzspieler:

 

Marc Renkert (ETW), Labinot Beqiraj und Ricardo Marques 

 

Einwechslungen:

 

Labinot Beqiraj für Dimitri Kleinschmidt (30. Minute), Ricardo Marques für Anton Wiegel (43. Minute) und Marc Renkert für Oliver Martjan (80. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss    

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Sonntag, 27.08.2017 02. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - Post-Südstadt Karlsruhe 1   1:1 (1:0)

Der FV Grünwinkel brauchte heute gut 10 Minuten, ehe man sich die Gäste zurecht legen konnte. In dieser Zeit hatten die Gäste auch zwei Abschlüsse, allerdings gingen beide Versuche in der 4. und   9. Minute über unser Tor. 

 

Unser erster Versuch datiert aus der 12. Minute, als Timo Tetzel nach einem Eckball von Anton Wiegel den Ball zum ersten Mal auf das Tor der Gäste brachte. 
 

Deutlich besser schon die Möglichkeit von Daniel Kleinschmidt, der in der 21. Minute einen strammen Schuß auf das Gäste-Tor abgab, den der Torhüter aber parieren konnte. 

 

Nur eine Minute später stand der Keeper der Gäste erneut im Blickpunkt, als er einen tollen Kopfball von Devrim Karakurt nach einer Flanke von Benno Dieudonné aus der unteren Ecke fischte.

 

In der 32. Minute dann eine Groß-Chance für Andreas Hahn, der allein stehend einen Pass von Daniel Mattern zentral aufnahm und den Ball aber am heraus eilenden Torwart vorbei neben das Tor setzte.

 

Wieder nur 60 Sekunden später versuchte es Devrim Karakurt wieder aus der 2. Reihe, aber der Ball flog über das Gehäuse der Gäste.

 

Nach 36 Minuten mal wieder ein Konter der Gäste, aber der gut frei gespielte Stürmer scheiterte im ersten Versuch an Torhüter Daniel Hasselwander und vergab den Abpraller dann kläglich, in dem er den Ball über das Tor hämmerte.

 

In der 38. Minute dann endlich die verdiente Führung für unsere Mannschaft. Timo Tetzel brachte den Ball von der rechten Seite nach innen und Andreas Hahn kam im Zentrum relativ unbedrängt an den Ball und erzielte das 1:0.

 

Mit diesem Ergebnis wurden auch die Seiten gewechselt.

 

Wer auf ein Aufbäumen der Gäste wartete. musste sich gedulden. Auch in der 2. Hälfte diktierte die Heimelf das Geschehen, lies aber weiter zu viele Chancen liegen. 

 

Erste Gelegenheit nach der Pause in der 47. Minute: Devrim Karakurt zimmerte die Kugel auf den Kasten der Gäste, aber der Ball verfehlte erneut knapp sein Ziel.

 

Grünwinkel agierte nun zwischen der Entscheidung und der immer latenten Gefahr, dass die Gäste doch noch über einen Konter oder eine Standard-Situation ins Spiel zurück kommen.

 

Die nächste Doppel-Chance des FV Grünwinkel dann in der 66. und 67. Minute. Zuerst scheiterte Benno Dieudonné nach zwei Doppelpässen aus kurzer Distanz am Gäste-Torwart, der geschickt den Winkel verkürzte.

 

Eine Minute später hatte Timo Tetzel das 2:0 auf dem Fuß wurde aber Ende noch knapp abgefangen und der Ball wurde aus der Gefahrenzone gebracht.

 

In der Folge wurde die Partie aufgrund einiger fragwürdiger Entscheidungen des Schiedsrichters hektischer und unsere Mannschaft holte sich binnen 10 Minuten drei gelbe Karten ab, weil Sie diese Entscheidungen diskutieren mussten. Unnötig, denn am Ende ändern sich dadurch die Entscheidungen selten.

 

Diese Unruhe hemmte auch den Spielfluss und so setzte das Team erst ab der 80. Minute zum Endspurt an. In der 84. Minute hatte Timo Tezel noch eine gute Einzelaktion, schoss den Ball aber in die Arme des Torwarts.

 

Auch Anton Wiegel konnte den Torwart der Gäste eine Minute später nicht überwinden.

 

Daniel Kleinschmidt versuchte es in der 87. Minute aus gut 20m, aber auch dieser Versuch ging über das Tor der Gäste.

 

Nach 88 Minuten kamen die Gäste, begünstigt durch einige Fehler in der Grünwinkler Mannschaft über die rechte Seite an die Strafraumgrenze und der Schiedsrichter verlegte das Foulspiel unseres Abwehrspielers in den Strafraum und entscheid auf Foulelfmeter.

 

Der Schütze behielt die Ruhe und erzielte den mehr als schmeichelhaften 1:1 Ausgleich für die Gäste.

 

Am Ende steht der FV Grünwinkel trotz klarer Überlegenheit auch am 2. Spieltag ohne Sieg da. Schade, dass sich die Mannschaft für Ihre durchaus positiven Leistungen noch nicht mit einem Dreier belohnen konnte. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Hasselwander - Fabrizio Capilli, Ali Özel, Daniel Mattern, Elias Melchior - Anton Wiegel, Benno Dieudonné, Daniel Kleinschmidt, Devrim Karakurt, Timo Tetzel - Andreas Hahn (C)  

 

Ersatzspieler:

 

Marc Renkert (ETW), Sebastian Wagner und Ricardo Marques 

 

Einwechslungen:

 

Ricardo Marques für Benno Dieudonné (72. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss    

Spielbericht: Kreisklasse A-Staffel 2 am Samstag, 19.08.2017 01. Spieltag: FV Grünwinkel 1 - KIT Sport-Club 1  2:3 (2:1)

Unsere Mannschaft begann die Partie sehr druckvoll und drängte den Gast in den ersten Minuten in die Defensive. Die erste Gelegenheit aber hatten die Gäste in der 8. Minute, als eine Kopfball-Verlängerung Torhüter Daniel Hasselwander zu einer ersten Parade zwang. 

 

In der 10. Minute dann das 0:1 für die Gäste, als der Rückraum nicht abgedeckt war und der Ball aus 16m im Gehäuse unserer Mannschaft untergebracht wurde. 

 

In der Folge wirkte unsere Mannschaft etwas verunsichert und brauchte Zeit um sich wieder zu fangen. Nach 25 Minuten noch einmal Gefahr für unser Tor, als ein Angriff über die rechte Seite mit einer Direktabnahme im Zentrum beendet wurde, die aber das Tor verfehlte.

 

Nach 29 Minuten dann wieder ein sehenswerter Angriff unserer Mannschaft, als Daniel Kleinschmidt nach einem Doppelpass mit Devrim Karakurt nur knapp das Tor verfehlte. 

 

Zwei Minuten später dann die Gelegenheit für Timo Tetzel, der sich im Strafraum gut durchsetzte, aber den Ball am Ende knapp neben das Tor setzte.

 

In der 39. Minute dann der inzwischen redlich verdiente Ausgleich. Einen weiten Freistoß von Daniel Kleinschmidt erreicht Timo Tetzel im Strafraum und dieses Mal trifft dieser zum 1:1.

 

Nur eine Minute später geht ein Kopfball der Gäste nach einer langen Flanke knapp an unserem Tor vorbei. und nach 42 Minuten vertändelt ein Gäste-Akteur eine weitere gute Gelegenheit, als er eine Hereingabe von rechts annehmen will anstatt direkt abzuschließen. 

 

In der 44. Minute dann ein folgenschwerer Fehlpass der Gäste im eigenen Abwehrverbund, der in Andreas Hahn einen dankbaren Abnehmer findet. Der Sturmführer läuft alleine auf den Torwart zu und schiebt sich zum 2:1 Pausenstand ein.

 

Nach dem Seitenwechsel versuchte unsere Mannschaft zunächst mehr Ruhe in die eigenen Aktionen zu bringen, während der Gast zunehmend intensiver die Zweikämpfe suchte und auch gewann. 

 

Nachdem vor beiden Toren zunächst wenig passierte, wurde unsere Mannschaft dann ausgerechnet im Zentrum überspielt und die Gäste erzielen in der 58. Minute Ihrerseits den Ausgleich zum 2:2.

 

Glück dann in der 63. Minute für unsere Mannschaft, als der Ball nach einem Kopfball an die Querlatte auf der Linie geklärt werden konnte.

 

Der KIT Sort-Club setzte in dieser entscheidenden Phase des Spieles weiter nach und wurde in der 65. Minute mit dem 2:3 belohnt, als sie eine Situation im Strafraum unserer Mannschaft schneller erfassten als unser Team.

 

Der FV Grünwinkel versuchte nun den Rückstand wieder auszugleichen, blieb aber immer wieder im gut organisierten Mittelfeld der Gäste hängen. 

 

Nach 75 Minuten ließen die Gäste eine gute Konter-Chance liegen und versäumten es den Sack zu zu machen. Unsere Mannschaft mühte sich weiter, konnte sich aber keine echte Torchance mehr erarbeiten. 

 

So ging der Saisonauftakt knapp mit 2:3 gegen einen starken Gegner verloren. Es gilt nun die richtigen Schlüsse aus der Partie zu ziehen und am kommenden Sonntag die ersten drei Punkte einzufahren. 

 

Der FVG spielte mit:

 

Daniel Hasselwander - Ricardo Marques, Ali Özel, Daniel Mattern, Elias Melchior - Anton Wiegel, Pascal Daferner, Daniel Kleinschmidt, Devrim Karakurt, Timo Tetzel - Andreas Hahn (C)  

 

Ersatzspieler:

 

Marc Renkert (ETW), Daniel Döbert, Benno Dieudonné, Sebastian Wagner, Dimitri Kleinschmidt und Alexander Aster 

 

Einwechslungen:

 

Daniel Döbert für Anton Wiegel (56. Minute), Dimitri Kleinschmidt für Timo Tetzel (66. Minute) und Alexander Aster für Ricardo Marques (84. Minute)

 

Trainer: Alexander Heiss